Problem 2 gelöst: Basis für Innenradlauf gefunden

Eine sehr brauchbare Lösung kam am Freitag in Form von zwei Reparaturblechen.

innenradlauf-golf

Ich habe die Tage mal etwas das Netz durchforstet und mir je einen Innenradlauf vom Golf 1 und vom Golf 2 bestellt.

Schon sehr schnell war klar, dass sich das Reparaturblech vom Golf 2 wohl nahezu perfekt für die Instandsetzung an einem 32B eignet. Meine Pappschablone passte wie angegossen.

pappschablone-innenradlauf

Das beste ist aber, dass das Blech vorne und hinten nahezu identisch geformt ist. Ich kann also mit nur einen Reparaturblech beide Seiten an meinem Passat GT instand setzen.

Die gebogene „Rinne“ brauche ich mir somit nicht aus dem Vollen dengelen und zusammenschweißen. Auch wenn die Bleche, wie üblich, nicht so ganz sauber gearbeitet sind, erhoffe ich mir davon doch den entscheidenden Schritt nach vorne.

innenradlauf-passat

Eine erste Anprobe am Fahrzeug sah auf jeden Fall sehr vielversprechend aus. Die Falten kriege ich sicher auch noch etwas glatt gebügelt und die fehlenden zwei Zentimeter um die Lücke ganz zu schließen, kriege ich da auch noch angesetzt.

Irgendwie lies mir das jetzt aber keine Ruhe und ich wollte es noch etwas genauer wissen. Dazu musste ich zunächst mal checken wie weit der Rost schon hochgekrabbelt ist.

rost-radlauf

Deutlich erkennbar, das muss noch etwas mehr Blech weichen.

Und auch der äußere Radlauf ist betroffen. Der kommt ganz zum Schluss an die Reihe, musst jetzt aber auch schon einmal etwas weichen.

radlauf-rechts

Hier erkennt man auch erstmals etwas deutlicher, dass Radlauf und Schweller hier getrennt sind. Was ich allerdings nicht verstehe, wie oder wann wurde im Werk der Schweißpunkt gesetzt der Schweller und Radlauf verbindet? Von hinten kommt man da mit einer Schweißzange ja nicht dran.

Aufgeklappt sieht man dann den Übergang von Schweller zum Radlauf etwas beseer.

schweller-radlauf-uebergang

Obwohl hier ordentlich Hohlraumwachs eingesprüht wurde, konnte es den Verfall nicht ganz aufhalten. Zum Glück zieht sich der Rost aber nu wenige Zentimeter den Radlauf hoch.

Damit hatte ich einen ersten Anhaltspunkt, wie weit ich das Blech am Innenradlauf ersetzen muss. Entsprechend dieser Vorgabe habe ich das Golf-Reparaturblech schon mal, mit etwas Zugabe, eingekürzt.

Anprobe-rep-blech-passat

Das wird was!

4 Kommentare

  1. Matthias

    Falls der Radlauf vom Golf 1 über ist? Nehm ich gerne…
    Mit freundlichen Grüßen Matthias.

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Ich esse ein Tomahawk-Steak bei Da Mario in Pörtschach.

      Antworten
  2. OliverGLE

    Was mir noch einfiel, schließlich hatte ich ja auch mal einen 32B, im inneren Radlauf hinten saß da nicht
    im Scheitelpunkt ein Stopfen für die Hohlraumversiegelung einzubringen?

    Grüße Oliver

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Da muss ich direkt mal nachgucken.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close