Windlauf gestrippt und angepasst

Natürlich war ich froh, dass ich so einen intakten Windlauf aus dem Schlachter bekommen konnte. Ganz so einfach, wie die Verwendung eines komplett neuen Blechs, stellte sich das allerdings dann bei Weitem nicht dar.

Noch war da viel zu viel Blech rund um das eigentlich benötigte Teil.

windlauf-ersatz

Lange genug hab ich das jetzt vor mir hergeschoben. Nun brauche ich das Blech und Ausflüchte galten nicht mehr.

Aufbohren wollte ich die ganzen Schweißpunkte hier nicht, da das immer relativ große und teils auch unschöne Löcher hinterlässt. Das hätte mich aber auch sowieso nicht überall weitergebracht.

hartlot

Hier am Anschluss zur A-Säule ist das Windlaufblech verlötet. Da half nur die Annäherung durch Schnitte.

Das Trennen des dicken Blechs A-Säule vom dünnen Blech des Windlaufs brauchte dann auch seine Zeit und teils etwas skurrile Vorgehensweisen.

schweisspunkte-trennen

Kleine Segmente, in denen jeweils nur maximal ein Schweißpunkt saß, war dann der Weg. Diese einzelnen Segmente konnte ich dann vom Schweißpunkt lösen. Entweder durch drehen oder durch hebeln.

Ähnlich bin ich an der langen unteren Kante vorgegangen.

blech-segmente

Auch hier habe ich einzelne Stücke, die ebenfalls maximal einen Schweißpunkt trugen, durch Schnitte herausgearbeitet.

Die einfachste Art, das nicht benötigte Blech zu entfernen, war auch hier die Drehung.

blech-abdrehen

In gut der Hälfte aller Punkte blieb das Windlaufblech dabei sogar völlig frei beschädigungsfrei, bei der anderen Hälfte entstand ein kleines Loch. Das war dann aber deutlich kleiner, als wenn ich es mit Abbohren versucht hätte.

Nach „nur“ dreieinhalb Stunden war es dann geschafft.

blech-separiert

Alles überschüssiges Material war separiert und ich hielt das nackte Windlaufblech in den Händen.

Damit ging es dann auch gleich zum Auto.

anprobe

Auf der Fahrerseite hatte ich den alten Windlauf ja komplett entfernt. Hier passte es somit 1:1.

Auf der Beifahrerseite hatte ich mich dafür entschieden, die letzten Zentimeter des originalen Blechs zu erhalten.

blech-doppelschnitt

Hier überlappten beide Bleche und ich konnte mit mehreren Doppelschnitten den Schweißspalt zwischen beiden Blechen herstellen.

So wartet der neue Windlauf jetzt darauf, heute eingeschweißt zu werden.

schweissgrips

1 Comment

  1. AL

    Super, der Trick mit dem Doppelschnitt – ist wirklich ne feine Methode.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close