Wörtherseetreffen 2019 – Rückblick

Ich fange heute mal mit dem Rückblick auf das eigentliche GTI-Treffen an. Ein reines GTI-Treffen im eigentlichen Sinne ist es ja schon lange nicht mehr. Vielleicht auch ein Grund warum wir, erstmals 2017, überhaupt auf die Idee gekommen sind, dort auch mal dran teilzunehmen.

Den ersten Besuch des eigentlichen Treffens haben wir gleich am ersten Tag des Events unternommen. Zuerst ging es zur Touristeninfo nach Maria Wörth um die Einfahrtstickets und das Gastgeschenk abzuholen.

anfahrt-maria-woerth

Sauber aufgereiht haben wir uns brav in die Schlange eingereiht. Hinter mir Michael und Michael, dahinter Christian und Annette, gefolgt von Matthias und Anja und auch Nicos Beetle Cabrio und der Octavia von Markus und Sarah gehörten noch zu unserer Gruppe.

Wie man sieht war das Wetter zu diesem Zeitpunkt noch unter aller Sau.

GTI-Treffen 2019

Ein Umstand der mich auch dazu bewog einmal unter dem Bogen durch zu fahren und Reifnitz auf der anderen Seite gleich wieder zu verlassen.

Bei dem Wetter musst ich nun wirklich nicht übers Treffen latschen. Zumal ich weder eine Jacke, geschweige denn einen Regenschirm mit an den Wörthersee genommen hatte.

Da drehte ich lieber eine große Runde durch die umliegende Landschaft.

Etwas unruhig wurde ich dann allerdings als Matthias das folgende Bild in unsere WhatsApp-Gruppe stellte.

China-Passat

Jeffery Li, bei Instagram als xanavi22 unterwegs, hat es mit seinem 32B aus China bis nach Reifnitz geschafft und wurde hier erstmals gesichtet.

Zu diesem Zeitpunkt war ich noch in einer ganz anderen Ecke unterwegs und es dauerte noch über zwei Stunden bis ich selber vor der Linse hatte.

Mittlerweile war er der Einladung vom Restaurant Karawankenblick gefolgt und statte dort einen Besuch ab. Gut dass Michael und Michael gerade genau dort vor Ort waren und Meldung machten.

passat-karawankenblick

So bin ich gar nicht erst zurück nach Reifnitz sondern gleich rauf zum Restaurant.

32b-China

Das war allerdings wirklich auf den letzten Drücker. Ich selber habe es gerade noch geschafft ein paar Fotos zu machen.

passat-32-32b-reifnitz

Mehr als zu einem kurzen „Hello“ langte es leider nicht mehr. Auch genauere Details des China-Passat habe ich nur noch am Rande aufgeschnappt. – Mittlerweile wurde ich auch darüber unterrichtet, dass es sich nicht um einen Passat, sondern um einen Santana Variant handelt. Ich war mir da etwas unsicher, da Jeffery Li in seinen unzähligen Instagram-Beiträgen immer nur von Passat oder Quantum sprach. Nicht einmal findet man die Bezeichnung Santana. – Er ist übrigens Baujahr 2008. Also zwanzig Jahre nach Produktionsende in Deutschland gebaut worden.

Mit einem freundlichen Gruß und hochgefahrenem Luftfahrwerk machte Jeffery Li sich dann auch schon aus dem Staub.

passat-woerthersee-chiina

Irgendwie war es trotzdem ein ganz besonderes Erlebnis. So ganz alltäglich ist das ja wahrlich nicht.

passat-xanavi22-china

Weg ist er wieder. Mittlerweile steht er wohl hier in Hamburg schon in einem Container und wartet auf die Verschiffung zurück nach China.

Das nächste mal zog es mich dann erst am Freitag Abend wieder nach Reifnitz. Mittlerweile zeigte sich das Wetter schon von seiner besseren Seite.

Golf-Turm-Reifnitz

Die eine Stunde am Abend habe ich einfach mal genutzt um das Treiben vor Ort auf mich wirken zu lassen. Wobei „Treiben“ wirklich fast schon ein übertriebener Ausdruck ist. Gemütlich war es.

gti-treffen-reifnitz

Einzig die Nebelwolke vom Gummiplatz störte die Idylle.

lupo-reifnitz

Der Blick in die andere Richtung war zu diesem Zeitpunkt geradezu malerisch.

reifnitz

Auf dem GTI-Fanboot stieg derweil die übliche Party.

GTI-Fanboot

Mir sollten diese ersten Eindrücke zunächst genügen. Am Samstag, welches ja schon der letzte Tag des Treffens war, habe ich mich dann auch einmal richtig ins Getümmel gewagt.

passat-gti-treffen

Das dann auch gleich mit einer über einstündigen Verzögerung bei der Einfahrt zum Treffengelände. Die Parkplätze waren wohl alle schon voll und wenn ich nicht irgendwann eine Absperrung zur Seite genommen hätte und mich dann einfach dort hingestellt hätte, hätten mich die Ordner wohl hinten wieder aus Reifnitz raus geleitet.

passat-ts-reifnitz

Das ist wohl wirklich mehrfach vorgekommen und ist wirklich verbesserungswürdig. Wenn die Parkplätze nicht ausreichen, sollte man vielleicht mal überlegen ob man nicht die ganze Fremdmarken nicht besser außen vor lässt. Hier kommt ja keiner hin um sich BMW´s, Opel´s oder Benze anzugucken.

gti-reifnitz

Gefühlt waren dieses Jahr viel weniger alte Fahrzeuge am Start. Und noch weniger Passat. Es waren noch zwei 32er vor Ort, die ich allerdings nur kurz im Vorbeifahren erhaschen konnte. Dann kreuzte uns ab und zu mal ein Passat Carat Stufenheck. Den habe ich dann am Sonntag noch kurz erwischt. Mehr konnte ich nicht ausfindig machen.

gti-treffen-2019

Volkswagen selber hatte wieder den ganzen Platz mit allerlei Beiwerk gefüllt, weöhes sich wie üblich rund um den Stein-GTI drapiert.

Stein-GTI

Neben dem Besuch aus China war auch eine Abordnung von Volkspage VP97 aus Brasilien vor Ort.

volkspage-vp97

Die Jungs waren mit einem roten Golf 2 unterwegs. Ob sie den allerdings aus Brasilien mitgebracht haben oder sich den vor Ort organisiert haben, blieb mir unklar.

Die Showacts auf dem Volkswagenstand wurden wieder von Miriam Höller moderiert.

miriam-hoeller-gti

Das machte sie mit ihrer durchaus angenehmen Ausstrahlung wieder sehr gut. Man nimmt ihr die Affinität zur Autokultur durchaus ab und hat nicht das Gefühl, dass hier mal eben eine hübsche Blondine angeheuert wurde.

Mehr Eindrücke vom Wörthersee-Treffen gibt es am Ende dieses Beitrags wieder in einer Gallery.

Am Sonntag, bereits wieder auf der Heimreise bin ich noch mal kurz durch Reifnitz gedüst und habe dabei, den schon erwähnten Passat Carat erwischt.

Passat-Carat

Auf der anderen Seite der Strasse war man schon fleißig dabei wieder den Ursprungszustand von Reifnitz herzustellen.

vw-stand-abbau

Ich denke Abends hat man nicht mehr viel von dem Trubel der vergangenen vier Tagen gesehen.

vespa-woerthersee

Oder machen sich da etwa schon die nächsten Störenfriede breit? Vom 20.-23. Juni finden am Wörthersee die Vespa Days 2019 statt.

7 Comments

  1. Santana-Klaus

    Moin OST,

    Du kannst ruhig die richtige Bezeichnung des „China-Passats“ schreiben —> Santana Variant 😉

    4+5-zylindrige Grüße, Klaus

    Reply
    1. OST (Post author)

      Das ist genau der Punkt, der mich schon seit ein paar Tagen beschäftigt. Er selber hat nie „Santana“, sondern immer nur „Passat“ oder „Quantum“ verwendet.

      Reply
      1. Tilman

        Vermutlich die Coolness des Exotischen. Natürlich ist das ein Santana Variant. Weil aber nun einmal ein Santana in China nichts Besonderes ist, nennt er den Wagen Passat oder auch Quantum, weil er damit a) etwas „mehr besonders“ wird und b) vermutlich meint, international mehr zu einer Gruppe von Passat-Fahrern zu gehören, von denen es nun einmal außerhalb Chinas – mit der Ausnahme von Brasilien – mehr gibt als bei ihm zuhause. „Passat“ und „Quantum“ ist für ihn der Duft der weiten Welt, der Community. Santana hat er jeden Tag zuhause…

        Reply
  2. OST (Post author)

    Ich habe es mal entsprechend ergänzt.

    Reply
  3. *welle

    Zugelassen ist der Santana uebrigens in der Provinz Guandong (deutsch Kanton), Heyuan City. Guandong ist direkt angrenzend an Hongkong, also ganz im Sued-Osten Chinas.
    Olaf, dein Blog ist wirklich lesenswert, mach weiter so und danke dafuer!

    Reply
  4. Matthias

    By the way: Auf dem Schild im Armaturenbrett stand „Santana“

    Reply
  5. Roman

    Die Brasilianer haben sich den Golf 2 sicher vor Ort besorgt, denn den Golf 2 gab es in ganz Südamerika nicht zu kaufen.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close