Wischiwaschi

Wieder so ein Tag, von dem man vorher niemals gedacht hätte, dass sich alles wieder so in die Länge zieht.

Ich wollte mal an der Motorhaube weiter machen. Weit bin ich nicht gekommen.

Die neuen, jetzt zweistrahligen Scheibenwaschdüsen waren schnell drin.

Auch die Schläuche waren schnell passenden abgelängt und draufgesteckt.


Aber leider wollte der Wischermotor beim Testlauf keinen Mucks von sich geben. Das Relais klickte und Strom kam auch vorne an.

Ganz großes Kino. Wäre es ein 32er, hätte ich jetzt ins Regal gegriffen und einen anderen Wischermotor genommen. Mein 32B-Teilebestand hatte ich vor Jahren mal nahezu auf Null runtergefahren. Das rächte sich jetzt.

Es half alles nichts. Der komplette Scheibenwischerantrieb musste wieder raus.

Aber ein Wischermotor kann doch eigentlich gar nicht kaputt gehen. Der ist bestimmt nur müde. Nach so langer Standzeit ja auch kein Wunder.

Viel zu zerlegen gab es an dem Motor leider nicht. Im Endeffekt waren da nur zwei Schrauben. Das langte aber schon. Ich konnte die Außenwicklung somit leicht verdrehen und die Kohlen kamen dabei wohl wieder auf einen leitenden Bereich auf dem Kollektor.

Zunächst etwa stotternd, drehte er danach einfach mal eine halbe Stunde um wieder in Gang zu kommen.

Derweil habe ich mir dann mal die Wischerarme vorgenommen.

Die hatten es dringend nötig.

Gesäubert, entrostet und etwas angeschliffen bekamen sie dann ihren neuen Anzug.

Erst Grundierung und danach Schwarz Matt aus der Sprühdose.

Für die Montage am Wagen, habe ich dann lieber mal einen Lappen untergelegt.

Ein auf die Scheibe knallender Wischerarm hätte jetzt gerade noch gefehlt.

Passende Wischerblätter hatte ich auch nicht da. Die gab es erst, als ich auf dem Heimweg noch mal kurz bei Aldi reingeschaut habe.

Gestern taten es dann erstmal noch die 40cm Blätter für die 32er.

Wischiwaschi funktioniert.

8 Comments

  1. GLI

    Olaf…Pfusch am Bau! Du hattest doch nicht etwa die ganze Wischereinheit einfach ohne Überarbeitung wieder eingebaut? 😉
    Das Fett im Getriebe vom Motor ist doch eigentlich immer total verhärtet, so dass die Schleifkontakte Probleme machen.

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ja, leider musste es ohne Überarbeitung sein. An die Schleifkontakte wollte ich eigentlich ran. Hier war aber alles vernietet und somit nicht ohne weiteres zugänglich.

      Reply
  2. Markus

    Sehr schön,die schwarzen Schlauchsicherungen an den Waschschläuchen.

    Reply
  3. Daniel

    Hi Olaf, erstmal großen Respekt wie du den Wagen restaurierst. Seit 2018 verfolge ich deine Einträge. Der wird besser als vom Band. Du müsstest deinem GT alle Extras verpassen die es 1984 als Sonderausstattung gab also 4x E-Fenster, Außenspiegel, Klima, Leder etc. Teile müsste es ja noch geben oder ? Ich weiß, das man die Scheinwerferreinigungsanlage nicht mit der Klima zusammen ordern konnte, warum auch immer. Hab noch alte Prospekte aus der Zeit mit Preisliste. Das würde auch den Wert immens steigern. Die Zender Schürzen und Stossfänger würden auch mega aussehen in Wagenfarbe . Wünsch dir weiterhin gutes Gelingen LG Daniel

    Reply
    1. Dirk Marks

      Das sehe ich komplett anders.
      In diesem Fall ist Original optimal. (zumindest soweit möglich)
      Schließlich gehört der Vorfacelift GT so ziemlich zu den rarsten Volkswagen, die man haben kann.
      Da würde jede Umrüstung eher wertmindernd sein. Allerdings beruht die Bezeichnung „Wert“ beim Passat eher auf ideeller Basis, da der „Markt“ dieses Modell noch nicht erkannt hat und vermutlich auch nicht erkennen wird.
      Gruß,
      Dirk.

      Reply
      1. Daniel

        Er bleibt ja dann auch weiterhin original, halt mit allen Extras. Das wäre ja dann quasi ein vollrestauriertes Einzelstück. Grade der VFL GT ist schon seltener als der Dreitürer. Damals wurden die wenigsten Fahrzeuge mit E-Fenstern etc. ausgestattet. Der GT war ja m.M.n. das sportliche Topmodell wie GL5 oder Carat. Wenn Olaf ihn in bspw. 10-15 Jahren verkaufen würde, wäre vielleicht sogar das Volkswagen Museum interessiert, da es dann sowas nicht mehr geben wird und mit Vollausstattung schon gar nicht. LG Daniel

        Reply
        1. OST (Post author)

          Einem GL5 oder einem Carat mögen diese Exras ja noch stehen. Die gehen ja eher in Richtung Komfort. Ein GT stellt das sportliche Ende des Portfolios dar. Da braucht man solche Sachen nicht. Alles unnützer Ballast. Ich habe ja selbst die Nebelscheinwerfer wieder raus geschmissen.

          Reply
          1. Kai

            Genau. Jedes Gramm zählt!
            😎

            Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close