Falscher Fehler

Gestern gings an die Abschlussarbeiten an der Hutablage. Die Verklebung der zweiten Hälfte stand noch aus.

Los ging es zunächst mit den schmalen Streifen kurz vor der hinteren Kante, um den Bezug ohne Spannung in die Vertiefung zu bekommen.

Von da aus, hab ich mich weiter nach hinten vorgearbeitet, um dann hier als letzten Schritt den Bezug umzuschlagen und an der Unterseite zu verkleben.

Ich hätte gedacht, die hintere Aluleiste verschwindet komplett unter dem Bezug. Da habe ich mich allerdings getäuscht. Leider fehlte dafür ein ganzes Stück.

Dann gings weiter zur Mitte hin. Die große Fläche war auch schnell eingepinselt.

Die Verklebung hier hielt keine Schwierigkeiten parat. Die Fläche war ja, bis auf die beiden Seitenstege komplett plan.

Es folgten die seitlichen Umschläge und zum Schuss die beiden Clips für die Stangen, die zur Heckklappe gehen.

Um die silbernen Leisten zu verstecken und auch kleine Beschädigungen an der Unterseite zu kaschieren, habe ich die komplette Unterseite mit Schwarz Matt übergesprüht.

Das sieht zwar ganz gut aus, aber leider habe ich im Vorwege etwas gepennt, bzw. die Konstruktion der Ablage falsch eingeschätzt. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, das die vordere Pappe vor der runden Stange endet und dementsprechend meine Aluleiste positioniert.

Dem war aber nicht so. Das Ende der vorderen Pappe legt sich beim Auseinanderklappen auf die runde Stange. Da saß jetzt aber meine Leiste und sorgte so für eine unschöne Kante auf der Oberseite.

Das war wohl nichts!

Die Leiste konnte ich gleich wieder entfernen.

Ein paar Zentimeter weiter innen habe ich dann fünf neue Löcher gebohrt.

Somit kann die Pappe jetzt sauber zwischen Bezug und Stange eintauchen.

Genau genommen, ist diese Leiste unter diesen Bedingungen jetzt fast nutzlos, da die Runde Stange so ja ein Durchbiegen der Pappe an dieser Stelle verhindert. Da ich sie aber nun schon mal vorbereitet hatte, kam sie auch wieder zum Einsatz.

Die Leiste sitzt in auseinandergeklappten Zustand jetzt direkt vor der Mittelstange.

Ganz unsichtbar ist die Knickstelle der Hutablage jetzt zwar auch nicht, aber so ist sie schon deutlich unauffälliger.

Vor allen Dingen wurde durch die gesamte Aktion jetzt aber wieder eine ansehnliche Hutablage geschaffen, die ihre schön gerade hintere Kante wieder zurückbekommen hat.

Durchhängen tut da auch nichts mehr und sie ist schön parallel zur zur Heckklappe.

Den perfekten Gesamteindruck stört jetzt nur noch das Rot der Heckklappe. Das ist zwar so original, gefällt mir aber nicht so gut. Aber da gibt es ja diverse Mittel und Wege. Die zwei Schaumstoffpuffer an der Heckklappe, die das Klappern der Ablage verhindern sollen muss ich mir auch noch bauen.

2 Comments

  1. Andreas Eckerle

    Moin Olaf. Immer jeden Tag schön deine Arbeit zu verfolgen. Heute kann ich vielleicht auch was dazu beitragen. Besagte Schaumpuffer habe ich für meinen Golf 1 mal selber aus dunkelgrauem festen Schaumstoff mit einem heißem Draht nachgeschnitten und noch genug davon auf Lager. Hatte ich 2015 (oder ’16) auf dem Golf 1 Treffen in Vorsfelde dabei, wollte aber kaum einer haben. Ich schenke dir gern welche insofern sie nicht zu stark vom Passat Bauteil abweichen und passen. LG Andreas.

    Reply
    1. OST (Post author)

      Vielen Dank für das Angebot. Die Teile sind, zumindest von der Teilenummer her unterschiedlich.
      321 867 759 A beim Passat und 861 863 453 beim Golf.
      Ich habe wohl noch ein originales Neuteil und werde mir das mal angucken.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close