Schlagwort Archiv: Auto Bild Klassik

Teilemarkt in Brokstedt, Nordi Car Classic in Horst und Frikadelle an der Oldtimer-Tankstelle

Die wahrscheinlich letzte größere Tour für dieses Jahr habe ich gestern mit meinem GLS in Angriff genommen. Geplant war zunächst nur der Besuch des Teilemarktes in Brokstedt.

Teilemarkt Brokstedt

Leider war es hier oben im Norden nicht mehr ganz so sonnig wie noch in Hamburg. Aber es war warm und trocken. Das ist bei dem Markt eigentlich eher die Ausnahme.

Leider gab es mal wieder nichts, was mich hätte dazu bewegen können meinem Geldbeutel zu zücken. Ein paar Sachen wären interessant gewesen, aber die Preisvorstellung war dann doch fernab jeglicher Realität. Für einen total verosteten und verstaubten 1B3-Vergaser, an den sich die Drosselklappe schon nicht mehr bewegte, wollten die doch tatsächlich 15,- Euro haben. Ich hätte nur eine Feder von dem Ding gebraucht. Also absolut indiskutabel.

Dann habe ich aber noch interessantes endeckt. Einen Satz Rial-Kreuspeichenalus.

Rial Alufelge

Diese Felgendesign fahre ich ja zur Zeit auf meinem Rallye-Passat. Die hier haben allerdings 14 Zoll. Kannte ich bei dieser Felge bisher nicht. Der Lochkreis ist 4×100, würde also passen. Allerdings haben sie ET 48. Wofür die mal gedacht waren, konnte mir der Verkäufer leider auch nicht beantworten.

Ich habe mich dann anschließend noch ein wenig auf dem Parklplatz herumgetrieben.

Teilemarkt Brokstedt Parkplatz

Ein paar Bilder habe ich mal an das Ende vom heutigen Bericht in die Gallerie gepackt.

Da der Tag noch nicht zu sehr fortgeschritten war, bot es sich an den Rückweg nicht auf ganz direktem Wege anzutreten. In Horst bei Elmshorn fand an diesem Woche auch noch die Nordi Car Classic statt. Das waren nur etwas über 30 km von Brokstedt und auch nur ein kleiner Umweg auf der Tour zurück nach Hamburg.

Nordi Car Classic

Elbmarschen Halle in Horst. Mal sehen was sich dahinter verbirgt. Allzu große Erwartungen hatte ich ehrlich gesagt nicht.

Immerhin durfte man mit einem Oldtimer auf die VIP Parkplätze und erhielt einen ermäßigten Eintritt. Das waren dann nur noch 6,50 € anstatt 7,50 €. Also richtig was gespart.

Was erwartete mich dafür jetzt?

Nordi Car Classic Messe

Nicht viel! Im Prinzip nur diese eine Halle. In einer kleinen Nebenhalle befanden sich noch ein paar Clubstände. Alles in allem keine große Sache. Wenn man nicht gerade eine Verbindung zu einem der austellenden Clubs hatte, war man schnell durch.

Nordi Car Classic Volvo

So hatte ich beim Stand des Volvo Stammtischs Schleswig-Holstein wenigstens einen kleinen Anlaufpunkt.

Trotzdem war ich nach einer knappen halben Stunde wieder draußen. Das ganze glich eher einem Event für Sonntagsausflügler.

Aber auch hier habe ich wieder was gelernt. Den Begriff Martinshorn hat sicher jeder schon mal gehört. Aber woher stammt der eigentlich? Da hätte ich bis gestern auch keine Antwort drauf geben können.

Martinshorn

Die Lösung ist wohl relativ simpel…

Ich habe dann auch hier noch eine runde übern Parkplatz gedreht. Ein paar Eindrücke von der Nordi Car Classic findet ihr ebenfalls am Ende des Berichts in der Gallerie.

Anschließend gings dann wieder zurück nach Hamburg. Vorm Elbtunnel waren mal wieder 8 Kilometer Stau. Also ab durch die Stadt.

Hamburg

Hier war erstaunlich wenig los. Das ging richtig flott. So flott, daß ich noch mal eben bei Oldtimer-Tankstelle rangefahren bin.

Oldtimer Tankstelle

Zu einer Thüringer hats nicht mehr gelangt. Der Grill wurde gerade abgebaut. Aber ´ne Frikadelle mit Pommes hab ich noch bekommen.

Oldtimer Tankstelle Frikadelle

Das geht immer.

Brav wie ich bin hab ich dann Alex und Jann noch meine Glückwünsche zum Gewinn des Goldenen Klassik Lenkrads ausgesprochen. Das haben sie am Dientag von der Auto Bild Klassik verliehen bekommen. Zu Recht!
Mit Alex habe ich dann noch ein paar Worte über meinen TS und die im nächsten Jahr erfordleriche H-Abnhame besprochen. Gibt wohl keine Probleme mit den angerosteten Achsteilen. Nur die Gummibuchsen müßen natürlich intakt sein.

Oldtimer Tankstelle Feierabend

Dann war Feierabend an der Oldtimer-Tankstelle und für mich ging es dann auch wieder nach Hause.

Teilemarkt in Brokstedt

Nordi Car Classic in Horst

Aktuelle Ausgabe der AutoBild Klassik

Autobild klassik januar 2012

Bereits am Freitag erschien die aktuelle Ausgabe der AutoBild Klassik. Natürlich freut man sich immer, wenn in einer Oldtimer-Zeitschrift Tehmen enthalten sind, mit denen man sich identifizieren kann.

Autobild klassik januar 2012

Teilweise ist man ja schon froh wenn es ein Thema ist. In dieser Ausgabe sind aber gleich fünf Themen zu denen ich eine Beziehung habe.

Gewartet habe ich eigentlich nur auf die bereits angekündigte Berichterstattung über die Wahl zum Super-VW.

Autobild klassik super-vw

Ich habe ja in den letzten Tagen bereits mehrfach davon berichtet. Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: Hier könnt Ihr für Euren Super-VW online voten.
Mit dabei natürlich der 33er Vari von Michael, ich will aber natürlich auch nicht den Santana von Klaus und Tilman unerwähnt lassen.

Dann gibt es eine Artikel über „Die Unkaputtbaren“. Coole Autos fürs ganze Leben.

Autobild klassik passat volvo 940

Mit dabei sind unter anderem der VW Passat 32B und der Volvo 940. Also gleich zwei Fahrzeuge bei denen ich mitreden kann. Den 32B hatte ich ja lange Zeit selber gefahren, die letzten Jahre als Alltagsfahrzeug und dann bin ich vor rund drei Jahren ja auf einen Volvo 940 umgestiegen. Der topasgrüne Vari aus dem Bericht stammt übrigens von Jörn.

Weiter im Heft geht´s mit einen kleinen Omage an meinen neuen Lieblingsplatz in Hamburg. Die Oldtimer-Tankstelle von Jann und Alex. Mittlerweile sicher längst kein Geheimtipp mehr, wird hier noch einmal die Entstehungsgeschichte dieser einmalgen Tankstelle beleuchtet. Ich war erst letzte Woche kurz auf eine Currywurst rot/weiß wieder dort. Wenn Ihr mal in Hamburg seid, schaut einfach mal rein. Der Abstecher lohnt sich.

Zu guter letzt noch ein Opel Rekord. Passt hier zwar eigentlich gar nicht so recht in den Blog, aber wenn er schon immer bei mir um die Ecke steht, will ich mal nicht so sein.

Autobild klassik opel rekord

Falls hier Opel-Freunde mitlesen, seid mir bitte nicht böse. Ein alter Passat hat es ja achon schwer etwas Anerkennung zu erringen, aber so ein Rekord ist wahrlich nicht die Krone des Automobilbaus.

Super VW – Online-Abstimmung bei AutoBild Klassik

Passat 33 Superstar Super VW

Am 20. November hatte ich in meinem Beitrag ja schon über die Auststellungseröffung im Automuseum Wolfsburg berichtet.
Am 2. Dezember wird die neue AutoBild Klassik erscheinen und dort noch einmal alle Fahrzeuge ausführlich vorstellen. Die Vorentscheidung im Rahmen der Passat-Kartei-Deutschland hat Michael mit seinen ´74er Passat Variant sehr eindeutig für sich entschieden.
Hier noch mal das Bewerbungsfoto mit dem der Vari an der karteiinternen Ausscheidung teilgenommen hat.

Passat 33 Superstar Super VW

Jetzt gilt es die Passat-Fahne stark am Wind zu halten.

Schon jetzt ist es möglich auf der Internetpräsenz der AutoBild Klassik seinen Liebling online zu wählen:
www.autobild-klassik.de/super-vw

Meine Stimme hat er natürlich schon. Ich drück die Daumen, daß noch viele weitere folgen werden.

Wahrscheinlich werden sich jetzt einige fragen, warum ich soviel Aufsehen um Michaels Vari mache. Das will ich mal kurz versuchen zu erklären. Neben dem absoltutem Traumzustand dieses Passat, verbindet mich auch noch eine ganz besondere Geschichte mit diesem Passat Variant:

AutoBildklassikTitelkompIn der Auto Bild Klassik Ausgabe 3/2008 erschien am 29.08.2008 ein Bericht über die Restauration meines ´77er GLS Automatic. Daraufhin wurde mir von einem Hamburger Börsenmakler eben genau dieser Vari angeboten.
Natürlich habe ich das Stück auch umgehend angeschaut und erste Eindrücke festgehalten. Es war schon ein merkwürdiges Szenario. In einer Tiefgarge stand er, ganz hinten, versteckt hinter Fahrzeugen die, sagen wir es mal milde, einen etwas sportlicheren Charakter und auch ein etwas andere Preisklasse vorweisen konnten. So recht paßte der Passat hier nicht hinein. Das hatte auch der damalige Besitzer so empfunden. Nach der ersten Euphorie, die bei ihm durch Kindheitserinnerungen geweckt wurde, kam dann doch relativ schnell die Einsicht, daß es für ihn doch nicht der richtige Fahrzeugtyp ist.
Er hatte ihn auf ebay ersteigert und auch Michael hatte bei dieser Auktion damals mitgeboten. Das wußte ich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht.
Nach meiner ersten Besichtgung konnte ich mich damals nicht so recht für diesen Vari erwärmen. Das hatte verschiedene Gründe. Michael besaß zu diesem Zeitpunkt bereits eine fast indentischen Vari. Selbe Farbe, selbes Baujahr, nur mit der kleineren 55 PS-Maschine. Mehr aus Jux, allerdings nicht ganz ohne Hintergedanken, schickte ich Michael damals eine Mail mit ein paar Fotos und dem Betreff „Ich hab´ mir mal Deinen Vari ausgeliehen.“
Ich wußte natürlich, daß Michael gerne einen Vari in LS-Ausstattung, also mit dem 75PS-Motor, sein Eigen nennen würde. Auch meine Fakemail wurde schnell entlarvt. Michael war nämlich in diesem Zeitraum selber mit seinem Vari unterwegs. Aber er erkannte den Vari auf meinen Fotos sofort und jetzt steht er halt bei ihm.

Nicht ganz richtig, bis zum 29. Februar 2012 steht er eben im VW Automuseum in Wolfsburg und wartet auf Eure Stimmen zum Super-VW.

„Super-VW“ – Ausstellungseröffnung im Automuseum Wolfsburg

Super-VW eröffnung

Am Freitag Abend wurde die Sonderaustellung mit dem Titel „Super-VW“ im Volkswagen AutoMuseum in Wolfsburg vor geladenem Publikum eröffnet.

Super-VW eröffnung

In Kooperation mit AUTO BILD KLASSIK und 14 Volkswagen Clubs sucht das AutoMuseum den „SUPER-VW“. Vom 19. November 2011 bis zum 29. Februar 2012 können die Besucher der gleichnamigen Sonderausstellung aus den im AutoMuseum gezeigten Clubfahrzeugen ihren Favoriten wählen.
Ich hatte im Vorwege die Vorbereitung für die Passat-Kartei-Deutschland geleitet und eine Onlineabstimmung im PKD-Forum durchgeführt. Hier konnten alle Mitglieder den Favoriten aus den Reihen der Passat-Kartei wählen. Mit ziemlichen großen Vorsprung wurde der ´74er Passat Variant von Michael aus Ingolstadt zum Sieger gekürt.

Super-VW 8 Passat Variant Typ 33

Ein wirklich verdienter Sieger. Der Passat Variant wurde mir 2008, nach einem Bericht meines Passat GLS Automatic in der Auto Bild Klassik, angeboten. Ich habe mir den Vari daraufhin angesehen und Michael danach informiert. Er war sofort Feuer und Flamme und schlug dann nach zähen Verhandlungen auch zu. In diesem unrestauriertem Zustand, wohl ein Eintelstück. Mal sehen wie er sich im Rahmen der Veranstaltung schlägt.

Super-VW michael passat 33 Michael siehts gelassen, freuts ich aber natürlich, daß sein Schmuckstück nun den Winter über im VW Museum zu bestaunen ist. Er war für die Ausstellungseröffnung extra aus Ingolstadt angereist. Somit war die Eröffnung natürlich auch gleich ein willkommerner Anlaß mal wieder ein paar Worte zu schnacken. So oft im Jahr sieht man sich ja auch nicht. Immerhin trennen uns fast 700km. Das ist natürlich zuviel um sich mal eben auf ein Bierchen zu treffen. Bleiben also nur solche Gelegenheiten und die gilt es dann zu nutzen. Michaels Passat Variant geht übrigens mit der Startnummer 8 ins Rennen. Diese Nummer könnt Ihr schon mal im Hinterkopf behalten.

Michael und Frauke waren natürlich auch vor Ort, Detlev ist bei mir mitgefahren und so entwickelte sich eine lustige Runde.

Super-VW Imbiss

Natürlich waren wir nicht alleine. Insgesamt stellen sich ja 14 Fahrzeuge aus den unterschiedlichsen VW-Clubs der Abstimmung zum „Super-VW“

Super-VW eröffnung gesamt

Mit von der Partie ist übrigens auch das SantanaZentrum Braunschweig, mit seinen zwei Mitgliedern Klaus und Tilman.

Super-VW santana

Die beiden sind nach eigenen Ausagen gespannt, ob sie mehr als Ihre zwei eigenen Stimmen bekommen. Ich glaube da können sie aber ganz zuversichtlich sein. Irgendjemand, mit so merkwürdigen Geschmack, wird sich in den 3 Monaten bestimmt noch mal ins Museum verirren.

Zum Schluß noch mal eine übersicht aller teilnehmenden Fahrzeuge in chronologischer Reihenfolge: Eigenbau auf VW Käferbasis, VW Karmann Cabriolet, VW Karmann Ghia Cabriolet, VW 1600 L, VW 411 E, VW T2 a/b Feuerlöschfahrzeug, VW K70 L, VW Passat Variant, Rabbit, VW 1303 Cabriolet, VW „Der schwarz-weiße Scirocco“, VW Polo, VW Santana CX und VW Mexiko-Käfer.

Auf der Homepage des Automuseums werden die Fahrzeuge noch einmal einzeln vorgestellt.

Die AUTO BILD KLASSIK stellt diese automobilen Schmuckstücke in der Ausgabe 01/2012 (ab 2. Dezember am Kiosk erhältlich) ausführlich vor. Die Besucher der Ausstellung sowie die Leser des Magazins können über ihren „SUPER-VW“ abstimmen und den 1967er Glücks-Käfer der Autostadt GmbH gewinnen.

Den Abend ließen Michael, Detlev und ich dann noch bei einem Italiener in Wolfsburg gemütlich ausklingen. Der machte allerdings um halb zwölf seine Pforten zu und wir mußten den Saal räumen. War vielleicht aber auch genau der richtig Zeitpunkt. Wir mußten Michael ja noch zu seinen Nachtquartier bringen und ich hatte dann noch etwas über 1 1/2 Stunden Fahrt vor mir. Um 1:30 Uhr waren Detlev und ich dann wieder im Hamburg. Detlev überlegte noch, ob er sich bei mir auf´s Sofa packt, zog es dann aber doch vor noch dem Heimweg nach Bremerhaven in Angriff zu nehmen.

Bremen Classic Motorshow 2011 – Kleiner Rückblick

bremen schlange

Gestern habe habe ich mich, wie bereits angekündigt, auf den Weg nach Bremen gemacht. Die 9. Classic Motorshow war das Ziel.
Irgendwie wird es hier auch immer voller. Die Verkehrssituation rund ums Messegelände war ja schon immer recht bescheiden, dieses Jahr aber wohl kurz vorm Stillstand.
Gleiches dann am Eingang zur Messe. Da es für die anstürmenden Massen gerade mal 6 besetzte Kassen gab, mußten wir uns erneut in Geduld üben.

bremen schlange

Gekauft habe ich überhaupt nichts. War irgendwie nichts da, was mich dazu bewegt hätte, meinen Geldbeutel zu zücken. Dirk meinte zu mir, ich hätte wohl ein Luxusproblem, ich habe wohl schon alles. Dem ist leider nicht so, aber die Angebote für die wassergekühlte VW-Fraktion sind wie und je recht dünn gesät. Würde man man Mercedes fahren, könnte man wohl mit einem 7,5-Tonner voller Teile wieder nach Hause fahren.
Allerdings können die Mercedes auch nicht so toll und begehrt sein. Warum sonst, werden die alle wieder verkauft? Auf dem Fahrzeugmarkt im Messeparkhaus war bestimmt jeder fast jeder 3.Wagen ein Mercedes.

bremen parkhaus

Ein paar wenige andere Exemplare stachen da richtig heraus.

So wie dieser sehr gepfelgte Nasenbär…

bremen nasenbär

…oder dieser weniger gepflegte 2CV aud den 50er-Jahren.

bremen 2cv

Absolutes Hightlight in den Messehallen war für uns natürlich der ADAC-Variant, der in der letzten Ausgabe der Auto Bild Klassik vorgestellt wurde.

bremen adac

Wir haben uns lange mit dem Besitzer des Wagens unterhalten. Es ist schon erstaunlich, was hier auf die Beine gestellt wurde. Entstanden ist die Idee eigentlich durch die enge Bekanntschaft zu den Veranstaltern der Creme21 und natürlich durch den ehemalgen Job. Er war jahrelang als Pannerhelfer für den ADAC auf Achse. Das wäre das ideale Begleitfahrzeug für die Youngtimer-Rallye. Leider ist ist die Creme21 jetzt allerdings mit dem AVD verbündet…
Das stört den Besitzter allerdings jetzt auch nicht mehr, er hat reichlich Anfragen von anderen Veranstaltern. Einige davon wird er auch wahrnehmen, allerdings will er nicht jedes Wochenende dafür opfern.
Stolz präsentierte er uns dann noch die Austattung des Wagens. Da ist wirklich die komplette Pannenhelferaustattung an Bord.

bremen adac1

Wir haben natürlich noch unsere Kontaktdaten ausgetauscht. Einige Teile zur Vervollständigung fehlen dem Besitzer noch und hier kann natürlich geholfen werden.
Die Sache, die mich an der Geschichte fast noch am meisten faziniert: Dieses Projekt ist komplett in Eigenregie entstanden. Ganz ohne einen Internetzugang….

Etwas größer und wohl wahrlich nicht als Arbeitsgerät gedacht, ging es beim nächsten Objekt zu.

bremen diplomat

Ein Opel Diplomat Cabrio. Für mich das beeindruckendste Auto des Sonderthemas „Deutsche Sonderkarosserien“.

Auch eine Art Sonderkarosserie ist natürlich der BMW M1. Was bei diesem Wagen allerdings als Türscharnier verwendet wurde, ist wirklich schon grenzwertig.

bremen m1

Ich glaub, ich habe da eine Marktlücke verpasst. Werde morgen wohl mal zum Baumarkt und mich eindecken….

Noch ein seltenes Cabrio gab es auf dem Stand der Audi-Clubs zu bewundern.

bremen audi

Genaue Stückzahlen dieses Audi Super 90 Umbaus sind wohl nicht bekannt. Viele dürften es nicht gewesen sein. Bis 2008 war der Wagen auf Teneriffa beheimatet und hat seine neue Heimat jetzt in Hamburg gefunden.

Soweit der kurze Rückblick aus meiner Sicht. Eines hat die Messe auf jeden Fall bewirkt: Es kribbelt wieder im rechten Fuß. Die Saison kann kommen.

´77er Passat Variant im ADAC-Look in der Auto Bild Klassik

ADAC-Passat Variant

In der heute erschienenen Februarausgabe der Auto Bild Klassik wird über ein echten Hingucker berichtet. Ein ´77er Passat Variant in ADAC-Optik. Ein ehemaliger Pannenhelfer, heute Rentner, hat sich damit einen kleinen Traum erfüllt.

ADAC-Passat Variant

Wirklich netter Bericht über eine außergewöhnliche Restauration. Die Story, die dahinter steckt ist, ist wirklich lesenswert. Allerdings ist es sicher nicht der erste restaurierte 33er, so wie im Artikel behauptet.
Vielleicht sieht man den Wagen ja mal live, er soll auf Oldtimer-Rallyes zum Einsatz kommen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close