Schlagwort Archiv: Dorum

Tagesausflug ins Cuxland

Sorry, für die eintätgige Verspätung. Am Dienstag Abend war ich einfach platt. Ich hatte keinen Bock mehr mich noch an den Rechner zu setzen. Dabei waren es nur 300 Kilometer die ich abgespult habe. Allerdings habe ich mir dafür 9 Stunden Zeit genommen und die Temperaturen taten ihr übriges.

Dabei hatte ich Anfangs noch leichte Befüchtungen, daß es sich etwas zuziehen würde.

wolken

Da zogen von Westen doch tatsächlich ein paar Wolken auf. (mehr …)

Passat-Treffen 2013 in Drangstedt – Rückblick Teil 2

Weiter geht´s mit dem zweiten Teil des Rückblicks vom diesjährigen Passat-Treffen.

Aufgehört hatte ich gestern bei den Fischbuden am Dorumer Siel. Um den Einstieg zu erleichtern noch ein Foto von userer Fischverköstigung.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt Dorumer Siel

Danach gings zurück zum Veranstaltungsgelände. Nicht ohne unterwegs noch mal kurz die Kamera aus dem Kofferraum zu holen. Ich habe meinen 74er auf dem Bahnübergang kurz vor dem Freizeitheim noch einmal in Szene gesetzt. Dieses Bild zeige ich hier jetzt aber nicht. Peter ließ sich von der Idee nämlich ebenfalls inspirieren und schnappte sich ebenfalls seine Kamera. Das habe ich dann doch glatt mal eben im Bild festgehalten.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 20

Die Bahnstrecke gehört übrigens zu einer Museumseisenbahn. Ziemlich unwahrscheinlich, daß hier am Freitag ein Zug kommt.

Abends standen noch ein paar Programmpunkte auf dem Tagesplan. Gestartet wurde mit unserer Mitgliederversammlung. Dabei haben wir nichts zu verbergen, sodaß auch Aussenstehende ruhig zuhören durften. Im großen und ganzen bleibt alles beim alten. Ein paar Sachen werden auf den Weg gebracht und wir begrüßen ein neues Mitglied im Vorstandsteam. 😉

Nach der Versammlung wollte Pizza den anwesenden noch einen schönen Abend wünschen, dabei wurde er aber unverzüglich gestoppt. Da war doch noch was. Richtig, er hatte am Freitag Geburtstag.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 21l

Wohl oder über mußte er eine TÜV-Untersuchung über sich ergehen lassen. Ergebnis: Trotz geringer altersbedingter Mängel wurde die Plakette erteilt. Einer Weiterverwendung steht nichts im Wege.

Pizza ließ sich dann auch nicht lumpen. Bis Mitternacht gab es Freibier. Dazu mixte Katja die passende Musik von den Turntables. Es wurde dann auch eine lange Nacht.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 22

Und natürlich wurde auch der Grill noch mal wieder angeheizt.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 23

Die hunrigen Mäuler waren nur schwer zu stopfen. Irgendwer schrie immer nach einer Ladung Steak oder Wurst.

Ich habe mich dann gegen 2 Uhr morgens mit einem leichten Brausebrand in mein Schlafgemach begeben. Die Reihen lichteten sich, aber ein Ende war noch nicht in Sicht.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 24

Für mich war das damit schon eine enorme Steigerung zum Vorabend.

Der Samstag war dann bewußt ohne weiteres Programm. In der Ecke gibt es ja eine Menge zu erkunden, so daß hier jedem freie Hand gelassen wurde. Ob nun Cuxhaven oder Bremerhaven oder einfach noch mal an die Küste. Alles war in kurzer Zeit zu erreichen. Ich hielt die Stellung vor Ort und gemeinsam mit Carsten haben ich gegen Mittag schon wieder den Grill angefeuert. Die ersten hatten schon wieder Hunger. Wir hatten Anfangs leichte Versorgungsengpässe, aber irgendwie wurschtelt man sich da schon durch. Ich glaube am Ende haben wir alle befriedigen können.

Da ich den ganzen Tag auf dem Gelände geblieben bin, hatte ich dann auch mal Zeit mir mal ein paar der angereisten Schätze anzuschauen. Am Ende des Artikels gibt es noch ein paar umfangreichere Gallerien. Hier möchte ich nur auf ein paar wenige Fahrzeuge eingehen.

Das ist als erstes dieser 32B Syncro. Bis auf die Felgen und ein paar kleinere Details ist der Wagen so ab Werk ausgeliefert worden.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 25

Dazu gehört unter anderem die graue Lederausstatung und auch diese Lackierung. Auch sonst fehlt es an keinem Extra, welches damals erhältlich war. Vermutungen gehen in Richtung ex-VW-Vorstandsfahrzeug. Auf den Datenaufklebern ist bei Farbe und Innenausstattung lediglich das Kürzel „SK“ angegeben.
Den Passat kannte ich übrigens schon von einem andren Passat-Treffen. Das war 1999 in Altenbeken. Schon damls wurde er ausgiebig begutachtet. Der Besitzer ist immer noch derselbe und so langsam sind die Kinder aus dem Gröbsten raus und er hat wieder etwas mehr Zeit fürs Hobby. Gefahren ist er in letzten 14 Jahren nicht viel. Gerade 4000 km stehen jetzt mehr auf dem Tacho.

Dann war da natürlich noch der Holländer. Allein durch die Radreifenkombination schon ein Hingucker.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 26

Der ´81er LS war übrigens mal ein Benziner dem man nun ein Turbodiesel-Aggregat eingeplanzt hat. Wie man mit solch einem Fahrwerk allerdings überhaupt fahren kann bleibt mir unerklärlich.
Das Gras war nun wirklich nicht hoch, aber der Aggerateträger schliff durchgehend über die Grasnarbe.

Ganz frisch aus der Werft kam dieser GLS von Andreas.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 27

Gekauft ohne vorherige Besichtigung über ebay entpuppte sich das Schnäppchen ganz schnell als Komplettrestauration. Einmal das volle Programm. Aber schön ist er geworden, das steht außer Frage.

Ansonsten waren natürlich wieder viele der üblichen Verdächtigen vor Ort.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 28

Wobei ich anmerken muß, daß sich die norddeutschen fast alle nur mit kurzen Aufenthalten zufrieden gegeben haben. Da war die Südfraktion schon ausdauernder, wenngleich hier dann oftmals nicht alleine angreist wurde und der eigene Passat zu Hause blieb.

Man erkennt es zwar schlecht, aber das bin nicht ich, der da in meinem ´74er langdüst.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 29

Klaus war mal neugierig zu erfahen wie es sich so mit Federkernsitzen, Bakelitlenkrad und einer Bremsanlage ohne Bremskraftverstärker fährt. Er war angetan und wird wohl seine Santans-Sammlung demnächst eintauschen. 😉

Geschraubt wurde natürlich auch wieder. Kein Treffen ohne Panne. Diesmal hat es Helmut bei der Anreise erwischt. Der Endtopf wollte nicht mehr.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 30

Passender Ersatz ließ anscheinend finden. Obwohl die Syncro Töpfe ja nicht an jeder Ecke zu bekommen sind.

Nicht verschweigen will ich natürlich auch das Wetter. Von stahlenden Sonnenschein bis zu heftigsten Starkregen mit fiesen Windböen war alles dabei.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 31

Aber sowas geht ja immer schnell vorüber. Davon laße ich mir doch die gute Laune nicht verderben.

Dann gab es da sogar noch ein kleines Jubiläum zu feiern. Reiner, Harald und ich sind einzigen, die bisher an allen zwanzig Passat-Treffen teilgenommen haben.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 32

Allerdings haben wir alten Säcke dazu jeder seine ganz eigene Fahrzeughistorie. Reiner war auf allen zwanzig Treffen mit seiner Stufe, ich bin in dieser Zeit mit fünf verschiedenen Passat aufgekreuzt und bei Harald kann man froh sein, wenn er überhaupt mal mit einem alten Passat vor Ort war. Er kam dann mal mit einem BMW, mal mit einem T3 oder einfach mit seinem Firmen-Passat aus der jeweils aktuellen Serie.

Fehlen jetzt eigentlich nur noch die Highlights vom Sonntag. Die halten sich allerdings bekanntermaßen sehr in Grenzen. Kein Wunder, haben doch viele Gäste noch mehrere hundert Kilometer Rückreise vor sich. So beginnt nach dem Frühstück auch schon die große Abreisewelle.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 33

So bleibt bei vielen als letzte Erinnerung der wehmütige Blick auf das tolle Frühstücksbuffet bevor das große Händeschütteln losgeht.

Der Rest vom Schützenfest kümmert sich dann noch um den Abbau. Leere Flaschen einsammeln, im Bierwagen einmal grob durchwischen und dann dann die Klappen zu.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 34

Den Pavillon zerlegen und es sieht fast schon so aus wie vorher.

Ich kümmerte mich danach nochmal um meine eigene Logistik. Ich hatte da noch etwas Sperriges mit nach Hause zu nehmen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 35

Auf den Beifahrersitz mußte noch ein Fahrsitz. Den hat mir Benny freundlicherweise aus München abgeholt und mit zum Treffen gebracht. Solche bundesweiten Kontakte sind einfach unbezahlbar. Vielen Danke noch mal an den Abholer!

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 36

Das war´s!

Wo sind sie geblieben? Vier Tage die wie im Fluge vergangen sind. Mein ganz großes Lob und meinen allerherzlichster Dank geht zum Schluß natürlich an Pizza. Das hast Du ja toll hinbekommen. Ich glaube es waren einige dabei, die sich eine Wiederholung in Drangstedt durchaus vostellen könnten…….

Jetzt ganz zum Schluß gibt es noch ein paar Eindrücke vom Treffen und von der Ausfahrt. Über 100 Fotos in drei Gallerien und vier kleine Videos erwarten Euch. Insgesamt habe ich über 10 Stunden Daten hochgeladen. Meine Leitung ist jetzt bestimmt ausgeglüht.

Die Abfahrt vom Treffengelände

Rauf auf die Autobahn

Der Pulk zieht Richtung Küste

Die Anfahrt zum Fotoshooting

Passat-Treffen 2013 – Die Leute

Passat-Treffen 2013 – Die Fahrzeuge

Passat-Treffen 2013 – Das Fotoshooting

 

Fehlt noch das versprochene Gruppenbild. Wer möchte, darf sich das Bild gerne in voller Größe herunterladen. Den Link dazu gibts unter dem Bild.

Der Link zum Gruppenbild:
http://ost-blog.passat32.de/wp-content/uploads/2013/05/Gruppenbild.jpg
Bitte kopieren und in die Adresszeile des Browsers einfügen.

Passat-Treffen 2013 in Drangstedt – Rückblick Teil 1

Da bin ich wieder. Gestern Nachmittag bin ich wieder in Hamburg eingetroffen. Allerdings war ich doch ziemlich gerädert.
So eine 4-Tages-Veranstaltung hinterläßt halt seine Spuren.
Einen ersten kurzen Bericht vom Aufbautag und ein Foto unserer Ausfahrt am Freitag habe ich ja schon veröffentlichen können. Zu mehr hat es leider nicht gelangt. Es fehlte mir die Zeit, aber auch die Internetverbindung vor Ort ließ doch sehr zu wünschen übrig.

Der Mittwoch stand, wie schon berichtet, ganz im Zeichen der Vorbereitungen. Nachdem der Bierwagen stand und das erste Faß an der Zapfanlage hing, die Grills soweit vorbereitet waren, die Getränke im Kühlwagen deponiert waren hätte es eigentlich losgehen können. Mit dem Grill hatte ich allerdings so meine Probleme. Ich einfach nicht die Verschlußkappan von den Propangasflaschen abbekommen. Zwischendurch telefonierte ich schon hinter Pizza hinterher, ob er nich irgendwo eine Zange hätte. Die fuht er allerdings in seinem Auto spazieren.

Die Zange haben wir dann aber schlußendlich auch gar nicht gebraucht. Bis Thomas mir erklärte, daß die kleinen Kunststoffkappen ein Linksgewinde haben….

Bierwagen

War aber noch keiner da. Und auch Pizza war noch die letzten Besorgungen machen. So konnte ich noch einmal etwas die Füße hochlegen und mich auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.

OST im Bierwagen

Für den Donnerstag stand nämlich die Besetzung des Bierwagens für mich auf dem Programm. Zeit mich hier noch mal etwas wohnlich einzurichten.

Bereits der erste Abend endete dann erst am frühen Morgen. Gegen halb neun trafen die ersten Gäste aus dem Schwabenland ein. Die zweite Fraktion aus dem Süden traf dann erst um kurz vor Mitternacht ein. Somit gingen Grill und Zapfanlage während der Wartezeit schon mal in Betrieb. Ganz gut noch mal Generalprobe in kleinem Rahmen durchführen zu können.

Gegen 1 Uhr löste sich die kleine Runde dann aber auf und es wurden die Schlafräume vor Ort bezogen. Das war in diesem jahr ein kleines Novum. Das Treffen fand auf dem Gelände der Freizeit- und Bildungstätte Drangstedt statt. Das ist eine kirchliche Einrichtung, die eigentlich für völlig andere Veranstaltungen steht.
Trotzdem war man stand man uns sehr offen gegenüber, als wir unser Anliegen, hier ein Passat-Treffen abzuhalten, erstmals vortrugen.

Man wurde sich einig. Somit hatten wir erstmals die Gelegnheit auf dem Treffengelände nicht nur zu Zelten und Wohnwagen zu beherbergen, sondern der Großteil der Teilnehmer konnte direkt vor Ort in den Zimmern der Anlage nächtigen.

Der nächste Morgen war dann schneller da als mir lieb war. Um halb neun klingte der Wecker. Das rechtzeitige Aufstehen wurde dann aber belohnt. In diesem Jahr haben wir uns mal den Luxus gegönnt uns das Frühstück servieren zu lassen. Das lies sich durch die Einrichtung natürlich recht einfach in Anspruch nehmen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt

Einfach genial. Die Unterkunft in unmittelbarer Nachbarschaft zum Treffen. Besser geht´s nicht!

Der Donnerstag stand dann auch ganz im Zeichen der Anreise.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 1

Die Reihe mit unseren Passat wurde immer länger und auf dem Gelände kehrte so langsam richtig Leben ein.

Alle restlichen Bilder des Tages stammen sind allesamt aus dem Bierwagen. Mein Domizil für den Donnerstag.

Ein recht illusterer Gast ließ sich durch unsere Anwesendheit übrigens wenig beeindrucken.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 2

Der Pfau war solche Ansammlungen anscheinend gewöhnt. Gehört hatte ich den bunten Vogel schon am Vorabend des öfteren. Da wußte ich nur noch nicht das es ein Pfau ist. Meine Vermutung ging immer eher Richtung Jurassic Park. Ich wurde aber auch hier frühzeitig aufgeklärt.

Nicht vergessen, möchte ich natürlich auch Euch den Veranstalter des diesjähigen Treffens noch einmal im Bild zu präsentieren.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 3

Detlev, alias Pizza, hat diese wirklich einmalige Location ausfindig gemacht. Er war sogar noch gut gelaunt, nachdem ich ihm eine halb gefrorene Cola überreicht hatte. Jetzt wußte ich auch, daß das weiße Ding kein Kühlschrank, sondern eine Gefriertruhe ist. Das nächste Fettnäpfchen das ich erwischt habe.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 4

Nebenan am Grill herrschte mittlerweile auch durchgehend Betrieb.

Nicht vergessen möchte ich natürlich auch mich für meine kompetente Unterstützung im Bierwagen zu bedanken.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 5

Der kleine Tim hatte sichtlich Spaß an dem Treiben und beherrschte sein Handwerk perfekt.

Zu einem ungeplanten kleinen Zwischenfall kam es dann auch noch. Der Pfau fühlte sich durch das Grün eines 32er wohl magisch angezogen.

IMG_3251_1

Der Besitzer nahms zum Glück mit Humor und bleibende Schäden sind auch nicht geblieben. Weder am Pfau noch an der Motorhaube.

Das wars dann für den Donnerstag. Mehr hab ich nicht zu berichten.

Ja, wirklich so ist es gewesen. Ich nutzte eine kurze Ruhepause am Bierwagen um mal eben eine Jacke aus meinem Zimmer zu holen und die Füße mal für zehn Minuten hochzulegen. Aus den zehn Minuten sind dann allerdings zehn Stunden geworden…. Ich bin doch glattweg eingepennt. Um kurz nach Mitternacht hab bin ich noch mal kurz aufgewacht, da mein Portemonaie, mein Handy, die Schlüßel und meine Kamera dann irgendwann wohl doch zu sehr gedrückt haben. Dirk hat noch versucht mich mittels einer SMS zu erreichen. Aber auf zwei kleine Piepser vom Handy reagiere ich nicht, wenn ich erst mal schlafe.

Ich ward dann erst zum Frühstück am Freitag morgen wieder gesehen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 6

Anderslautenden Gerüchten habe ich hier jeden Morgen dran teilgenommen. Das will ich hier nur noch mal klarstellen!

Wäre auch eine Schande sich das entgehen zu lassen. Es wurde uns wirklich alles geboten. Da kann sich so manches Hotel sogar noch eine Scheibe von abschneiden. Wirklich erstklassig. Das ist der perfekte Start in den Tag.

Zwischen den üblichen Benzingesprächen und dem Start unserer Ausfahrt nach dem Mittag galt es noch eine kleine Sache für mich abzuwickeln. Es ging an die Verteilung der vorbestellten Kühlwasserausgleichsbehälter aus unserem Teilepool.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 7

Die Freude war sichtlich groß. Kein Wunder, sind diese Behälter doch nirgends mehr neu zu bekommen und eigentlich bei jedem 32er bis Modelljahr 77 zerbröselt. Manchmal gibt es halt Sachen, da wagt man im Traum nicht dran zu glauben. Anfang des Jahres ist uns ein großer Schwung originalverpackter Behälter aus brasilianischer Produktion in die Hände gefallen. Die gabs jetzt zum einmaligen Sonderpreis aus dem Bestand unseres Teilepools.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 8

Nach dem Mittag sammalte sich die Meute dann langsam um gemeinsam die kleine Ausfahrt an die Nordsee in Angriff zu nehmen.

Ziel war Dorumer Siel. Hier hatte Pizza im Vorwege mit der Kurverwaltung abgesprochen, daß wir mit unsren Fahrzeugen direkt an Wasser dürfen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 9

Ein toller Platz, auch wenn den ganzen süddeutschen die steife Brise etwas zu stark war. Ich fand es herrlich. Es geht doch nichts über frische Seeluft.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 10

Besonders reizvoll war natürlich auch der alte Leuchturm im Hintergrund. Der stand früher, als er noch offiziel in Betrieb war, übrigens mehrere Seemeilen weit draußen in der Nordsee. Mittlerweile hat man ihn an die Küste geholt und dort ein kleines Museum eingerichtet.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 11

Natürlich darf auch das obligatorische Gruppenfoto nicht fehlen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 12

Das ist jetzt die Rohvariante. Eine leicht überarbeite Variante werde ich später für Interessenten bereithalten. Auf welchen Wege ich das mache, muß ich mir noch mal genau abklären.

Frische Luft macht hungrig. Da darf der anschließende Besuch der Fischbuden auf der anderen Sielseite natürlich nicht fehlen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 13

Das eine oder andere Kaltgetränk durfte es dann natürlich auch noch sein.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 14

Fünf Männer aus fünf Bundesländern. Genau das ist es, was das Passat-Treffen immer zu etwas ganz Besonderem macht! Gewisse Sprachbarieren verschwinden nach wenigen Stunden immer auf seltsame Weise.

Auch ein Foto mit den Krabbenkuttern im Hintergrund darf natürlich nicht fehlen.

Passat-Treffen 2013 Drangstedt 15

Damit war der Tag noch nicht zu Ende. Allerdings endet hier Teil 1 meines Rückblicks.

Teil 2 folgt dann wohl morgen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close