Schlagwort Archiv: Kamei

Winterschlaf beendet

Seit dem 3.Oktober stand der Rallye-Passat jetzt unangetastet in der Werkstatt. Zeit mal den Winterschlaf zu beenden. Schließlich geht es am nächsten Samstag zur ersten Oldtimer-Rallye in diesem Jahr.

Rallye-Passat-b1

Bevor es wieder auf die Piste geht, kann ein kurzer Check ja nicht schaden. Im Prinzip ist da ja nicht viel zu machen. Öl und Wasser waren gut. Die Batterie hing am Ladegrät. (mehr …)

Saisonbilanz 2011 – ´76er VW Passat L

In chronologischer Reihenfolge folgt heute der zweite Teil meines Jahresrückblicks. Der ´76er Passat ist an der Reihe.

Hier ging es bereits im Februar so richtig zu Sache.

Passat 76 Sitze

Die Sitze flogen raus und wurde einer kleine Frischzellenkur unterzogen. Neues Schaumstoffpolster für den Fahrersitz und Absteppen der Bezüge mit neuer Kaschierung war nach 35 Jahren mehr als überfällig. (mehr …)

Wir basteln uns ein Rallye-Auto – Rollout

Passat 32 1976 Rallye rollout

Wie angekündigt gings gestern mit dem Rallye-Passat an die frische Luft. Es war zwar stark bewölkt, aber trocken. Und das war für mein Vorhaben eigentlich das wichtigste. Im Vorwege habe ich schon versucht über Google Maps einen geeigneten Fotostandort ausfindig zu machen. Hier erwiesen sich die dort gezeigten Fotos aber leider mal wieder als zu alt. An den Punkt angekommen, war der kleine Feldweg leider schon komplett asphaltiert.
Nach einiger Suche habe ich dann aber doch noch eine schöne Schotterpiste gefunden. Ich wollte ein paar Fotos auf den Chip bannen, wo der Wagen in Bewegung ist und somit ein bisschen Leben in die Sache bringen.

Vorab gibt es aber erst mal ein paar ganz normale Fotos. Da müßt Ihr jetzt durch.

Passat 32 1976 Rallye rollout

Passat 32 1976 Rallye rollout heckansicht

Passat 32 1976 Rallye rollout links

Passat 32 1976 Rallye rollout rechts

Danach wurde es dann Zeit mal etwas Staub aufzuwirbeln. Blitz auf die Kamera, Kamera auf´s Stativ, Funkfernauslöser angeschloßen und los gings. Der Blitz war eigentlich mehr für mich zur Kontrolle. So hatte ich auch aus der Ferne eine optische Rückmeldung, ob der Fernauslöser richtig arbeitet.

Test Fernauslöser Funk

Da hinten gings los. Die Auslösung klappte völlig problemlos. Dieses und alle nachfolgenden Fotos habe ich mit dem Funkauslöser aus dem Auto heraus gemacht. Schon ein tolles Spielzeug. Ich habe den Auslöser bisher immer nur verwendet um mehrere Blitze synchron zu zünden. Dann sitzt der Auslöser auf der Kamera. Heute mal andersrum.

Passat 32 1976 rallye schotterpiste

Immer nur geradeaus war mir dann aber schnell zu langweilig. Wozu hatte der Weg denn so eine schöne 90°-Kurve.

Passat 32 1976 rallye schotterpiste kurve

Passat 32 1976 rallye schotterpiste kurve 1

Passat 32 1976 rallye schotterpiste kurve 2

Ich denke man kann schon sehen, daß ich den Marinogelben nicht um die Kurve rumgetragen habe. Richtig gut erkennen, kann man das aber auf einem Foto aus dem Bereich „making of“.

Passat 32 1976 rallye making of schotterpiste

Nein, Dein Monitor hat keine Pixelfehler. Das sind aufgewirbelte Steine.

Was bleibt mir nun zum Ende des nur knapp 2 Wochen dauernden Projekts noch zu sagen.
Ich finde das Endergebnis überaus gelungen. Mir gefällt das richtig gut. Wie es gestern Abend schon ein Facebook-User passend geschrieben hat, nach dem ich dort ein Foto gepostet habe: Geilllll

Sonntag geht´s zum ersten Mal, für mich und den Passat, zu einer Oldtimer-Rallye. Da wird es sicher etwas gemächlicher zugehen. Ich freu mich trotzdem schon auf die Rallye und die verwunderten Blicke die uns da wohl sicher sind. Wahrscheinlich halten die uns für total bekloppt, aber sind wir Schrauber das nicht alle ein bisschen?

Wir basteln uns ein Rallye-Auto – Teil 5 1/2

passat 32 1976 rallye seitenstreifen folie

Gestern ist nicht soviel passiert. Ich hatte noch einige andere Sachen auf dem Zettel und mich daher nur kurz in die Garage begeben.
Die Fahrerseite bekam auch noch den organgen Streifen verpaßt. Dazu habe ich erst mal den Spiegel abgenommen und das Loch übergeklebt. Was will ich mit einem Spiegel? Man muß nur schneller sein als alles andere, dann kann von hinten nichts kommen… 😉

passat 32 1976 rallye seitenstreifen folie

Das mit dem Spiegel stimmt jetzt so natürlich nicht. Wenn die Folie angezogen hat und ich den Auschnitt ohne Probleme wieder mit dem Cutter freigeschnitten habe, kommt der natürlich wieder dran.

An den beiden Enden des Streifens begann wieder das Puzzelspiel.

passat 32 1976 rallye seitenstreifen folie endstück links

Hier das Endstück hinten links unmittelbar vor dem Aufkleben. Die zu beklebende Fläche ist schon angefeuchtet.

passat 32 1976 rallye seitenstreifen folie links

Den Ausschnitt für den Spiegel habe ich auch schon herausgeschnitten.

Eigentlich war es das dann auch schon. Aber beim Anblick der ganzen ersteigerten Aufkleber, war es dann vorbei. Ich mußte einfach schon mal einen Kleber an seinen Platz bringen.

Passat 32 1976 kamei frontspolier aufkleber

Der Platz für einen der Kamei-Aufkleber war vorgegeben. Es ist allerdings nicht der originale Aufkleber der dort hingehören würde. Der wäre wesentlich kleiner und würde sich von dem Orange nicht stark genug abheben. Also entschied ich mich für diese Variante. Nur Kennern wird auffallen das der I-Punkt des originalen Aufklebers, jetzt zu einem I-Eck mutiert ist.

Passat 32 1976 kamei frontspolier aufkleber alt

Hier mal der originale Aufkleber mit dem I-Punkt. Das rückseitige, weiße Schutzpapier müßt Iht Euch wegdenken, dann versteht Iht warum ich den nicht auf den organgen Spoiler geklebt habe.
Ich finde dafür aber bestimmt noch einen anderen Platz.

Wir basteln uns ein Rallye-Auto – Teil 4

passat 32 1976 rallye namensschild

Zur Zeit wird mein Briefkasten jeden Tag sehr anständig gefüllt. Jeden Tag kommen neue Aufkleber für das Rallye-Auto-Projekt. Die werde ich aber alle erst ganz zum Schluß aufkleben. Ich muß erst mal sehen, was ich bis zum Stichtag noch alles ergattern kann. Gestern waren allerdings zwei Aufkleber dabei, für die es bereits einen fest vorgesehenen Platz gab.

passat 32 1976 rallye namensschild

Die Namensaufkleber mit Fahrer- und Beifahrername. Auf der Beifahrerseite sind die Namen natürlich andersrum angeordnet. Hierfür ist der Platz an den hinteren Seitenscheiben oder auf den vorderen Kotflügeln festgeschrieben. Bei mir sind sie auf den Scheiben gelandet.

Das war schnell erledigt, es konnte also mit dem nächsten Stück weitergehen. Nicht unbedingt typisch für ein Rallye-Fahrzeug aber wo, wenn nicht hier, soll ich das Teil sonst mal verwenden.

passat 32 1976 weyer aussenjalousie halter gurkenhobel

Na, schon eine Idee was das wird?
Es wurde ja in einem Kommentar bereits sehnsüchtig erwartet.

Nein, das ist keine CB-Funk-Antenne. Das ist die Halterung der legendären Weyer Außenjalousie.

passat 32 1976 weyer aussenjalousie montiert gurkenhobel

Nicht unbedingt schön, aber äußerst selten. Und zeitgenössisch ist sie auf jeden Fall. So kommt der Gurkenhobel wenigstens mal ans Tageslicht und verstaubt auch nicht über Jahre im Regal.

Zum Abschluß des Tages ging es noch mal an die endgültige Montage des Frontspoilers. Mit einem kleinen Trick konnte ich dessen Sitz wesentlich verbessern.
Bei den beiden vorderen Schrauben, mit denen der Spoiler und das Kennzeichen befestigt wird, habe ich mit zwei Distanzstücken, den Abstand zwischen Fontblech und Spoiler etwas vergrößert.
Der Spoiler sitzt somit jetzt ein Stück weiter vorne und damit konnte er auch noch ein kleines Stück weiter nach oben rücken.

passat 32 1976 kamei frontspoiler montiert fertig

Dadurch konnte ich auch gleichzeitig den seitlichen Überstand ins Radhaus egalisieren. Seitlich kann ich den Spoiler dadurch jetzt, wie ursprünglich geplant, mit doppelseitigem Karosserieklebeand am Kotflügel fixieren. Im Bild ist noch die Schraubzwinge zu erkennen, mit der jetzt mal etwas Druck ausgeübt wird. Ich denke über Nacht kann sich das jetzt schön verbinden.

Außerdem habe ich noch die gelben Bereiche der Frontschürze, rund um die beiden Lufteinlässe, mit Resten der orangen Folie beklebt. Das Marinogelb der Schürze stach mir da vorher immer sofort ins Auge. Ihr könnt das Bild ja mal mit einem der vergangenen Tage vergleichen. So sieht das auf jeden Fall geschmeidiger aus.

Wir basteln uns ein Rallye-Auto – Teil 2

VW Passat TS automatic 75 1975

Schneller als gedacht, geht es heute schon mit dem zweiten Teil weiter. Ich habe gestern aufgehört, mit einem Teil, welches schon seit über 10 Jahren bei mir im Regal einstaubt. Genauer gesagt seit 1998.
Da habe nämlich meinen ´75er TS Automatic geschlachtet. Beim folgenden Bild ist eigentlich schon klar um welches Teil es geht.

VW Passat TS automatic 75 1975

Natürlich der Kamei-Frontspoiler. Den habe ich jetzt mal von seiner Staubschicht befreit und zur Montage vorbereitet. Rot kann der natürlich nicht bleiben. Außerdem trug er schon so einige Kampfspuren von damailgen Wintereinsatz.

passat 32 1976 kamei frontspoiler

Leider war das auch nicht alles nur Staub. Da klebten auch noch eine ganze Reihe Betonspritzer dran. Die galt es erst mal alle einzeln abzukratzen. Ganz tolle Arbeit…

passat 32 1976 kamei frontspoiler grundiert

Nach gründlicher Reinigung und einem feinem Anschliff, gab es für die schadhaften Stellen eine dünne Schicht Grundierung.

Dann gabs die abschließende Farbdusche. Nicht rot. Nicht marinogelb. Orange ist er geworden. Wie der Streifen in der Winschutzscheibe.

passat 32 1976 kamei frontspoiler lackiert

Lackiert habe ich den Spoiler schon am Sonntag. So konnte er in Ruhe trocknen und gestern konnte ich mich dann gleich an die Montage machen.

passat 32 1976 kamei frontspoiler montiert

Vorne war das auch alles kein Problem. Hier werden einfach die Löcher zur Befestigung des Kennzeichens genutzt. Seitlich suche ich noch nach der optimalen Lösung. Die Paßform an den Seiten ist ziemlich bescheiden. Er steht über 1cm ins Radhaus hinein.

passat 32 1976 kamei frontspoiler passform

Ich muß den Spoiler um dieses Stück nach vorne drücken. Meinen ursprünglichen Plan, die Seiten einfach mit doppelseitigen Karosserieklebeband zu fixieren, kann ich damit begraben. Das hält nicht, zuviel Spannung. Löcher möchte ich aber auch nicht in die Kotflügel bohren. Jetzt suche ich nach ein praktikablen Lösung zum fixieren. Mir schwebt da sowas wie die U-Klammern mit Schraube von den alten Schmutzfängern vor. Ich brauche allerdings eine lichte Weite von ca. 2,5 – 3 cm. Ich muß ja die abgewinkelte Kotflügelkante überbrücken.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close