Endlich mal wieder etwas Rost

Zur Zeit geht es ja nur noch um Feinheiten. Noch habe ich keine Eile, denn meine erste Fahrt will ich nicht unbedingt bei dem seit Wochen herrschenden Sauwetter unternehmen. Etwas Sonnenschein wäre dafür schon schön.

Aber ich habe da ja auch noch ein ganze Reihe kleiner Tütchen die noch geleert werden wollen.

Die gestrige Auswahl war für die Motorhaube und deren Umfeld angedacht.

Dabei ein neuer Fanghaken, samt Kleinkram. Nur den Bolzen gab es nicht neu und ich musste ihn von der alten Motorhaube nehmen.

Eine neue Aufstellfeder war ebenfalls noch in einer der Tütchen.

Damit war es jetzt auch mal an der Zeit, das Motorhaubenschloss wieder zu montieren.

Das lag bisher einfach lose hinterm Kühlergrill, damit ich nicht jedes Mal wenn ich die Motorhaube öffnen wollte, erst wieder innen am Hebel ziehen musste.

Den ersten Versuch mit Schloss habe ich dann lieber auch gleich ohne Kühlergrill gemacht.

Eine weise Entscheidung, denn über den Hebel im Innenraum bekam ich die Motorhaube danach nicht entriegelt. Ich hatte das Schloss viel zu tief festgeschraubt. Da war einfach zu viel Spannung drauf, um die Haube über den Bowdenzug jetzt wieder entriegeln zu können. Mit leichtem Druck auf der Haube und einem beherztem Zug direkt am Schloss, sprang sie dann wieder auf. Mit richtig eingestelltem Schloss funktionierte es dann später auch von innen.

So und nun zu dem angekündigten Rostnest.

Was mich hier erwartet und wie ich hier vorgehen muss, hatte ich vor Monaten schon auf der linke Seite ausbaldowert, als ich dort den Kotflügel getauscht hatte.

Die Schraube im Innerem mit einem Schraubenzieher noch irgendwie herauszubekommen, war hier genauso unmöglich wie auf der anderen Seite. Also zunächst nur den Gummipuffer runtergedreht.

Das ging natürlich nur mit roher Gewalt.

Übrig blieb ein kläglicher Stummel der alten Schraube und ein Haufen Rostbrösel.

Aber jetzt konnte ich den Rest vom Schraubenkopf wenigstens vernünftig anpacken und dann auch gleich herausschrauben.

Die zweite Hälfte des Gummipuffersatzes lag schon bereit.

Schraube, Hülse, Wellscheibe und der Puffer selber.

Auch erledigt. Er werden immer weniger offene Punkte.

Die Motorhaube wäre somit jetzt auch voll einsatzbereit.

Wenn doch jetzt nur mal die Sonne für zwei, drei Tage rauskommen würde… Dann könnte ich mir ein Kurzzeitkennzeichen holen und zur Oldtimerabnahme fahren.

14 Comments

  1. Johnson

    Kurzzeitkennzeichen?

    Reply
    1. OST (Post author)

      Na klar, ich will das Teil doch nicht auf dem Hänger zur Abnahme bringen.

      Reply
      1. Günter

        Das wurde doch vor paar Jahren geändert!
        Kurzzeitkennzeichen gibt es nur noch mit gültigem TÜV.

        Oder ist es in HH anders?

        Reply
        1. OST (Post author)

          Der Weg zur Prüfstelle ist erlaubt. Das sollte eigentlich bundesweit so sein.

          Reply
          1. Kai

            Aktuelle Regelung lt. http://www.Bussgeldkatalog.org: „Wozu werden Tageskennzeichen benötigt?
            Zur Überführung eines Fahrzeugs, für Probefahrten und für Fahrten zum TÜV oder zur DEKRA.“

            Reply
            1. Kai

              … und doch weiter: „Weiterhin können Tageskennzeichen dann zum Einsatz kommen, wenn ein Auto, das noch keinen TÜV hat, bei einer TÜV oder Dekrastelle vorgeführt werden soll. Ein Tageskennzeichen können Sie ohne TÜV also auch bekommen, um das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung zu fahren.“

              Reply
  2. Heiner

    die Kerbe des Gummis gehört zur Außenseite

    Reply
    1. OST (Post author)

      Da magst Du sogar Recht haben. Obwohl ich da schon die unterschiedlichsten Stellungen gesehen habe.

      Reply
      1. Heiner

        schau dir mal die Oberseite an, die hat eine Neigung, jetzt ist sie zur verkehrten Seite.

        Reply
        1. OST (Post author)

          Die Motorhaube wird nach innen aber stärker. Von daher fand ich das so richtiger.

          Reply
  3. Lalli

    aber doch nicht bei dem Salz was gerade auf der Straße liegt!!!
    Da nützt es auch nicht wirklich wenn es trocken ist!

    Reply
    1. OST (Post author)

      Das hält sich bei uns zum Glück in Grenzen. So oft waren die hier noch gar nicht unterwegs.

      Reply
  4. MainzMichel

    Hattest Du den rechten Kotflügel gar nicht runter?

    Adios
    Michael

    Reply
    1. OST (Post author)

      Nein, der war nie runter.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close