40 Jahre VW Santana – 20 Jahre SZBS – Rückblick

Gestern habe ich meinen Artikel mit der Abfahrt an meiner Werkstatt beendet. Hier bzw. 100 Meter weiter möchte ich die Fährte heute wieder aufnehmen.

Bevor wir uns in Richtung Wolfsburg auf den Weg machen konnten, sorgten wir für Flut in den Tanks und Ebbe im Portemonnaie.

Über Lüneburg, Uelzen, Bad Bodenteich und Wittingen ging es auf direktem Weg nach Wolfsburg.

Beide Autos schnurrten wie in besten Tagen.

Am VW Museum angekommen dauerte es keine fünf Minuten und es bildete sich auch schon eine erste Traube um Michaels VW Santana Sport.

Ich musste mit meinem Passat in der Reihe der Derivate parken und konnte die Szenerie daher nur aus der Entfernung beobachten.

Nach und nach lichteten sich die Reihen draußen und die Besucher verschwanden im VW Museum.

Gute Gelegenheit noch mit der Kamera über den Parkplatz vorm Museum zu gehen. Wie schon erwähnt mussten die Autos mit den zweckmäßigeren Heckklappen eine Reihe weiter hinten parken.

Der Platz an der Sonne, sozusagen Parkplatz Nummer 1, war für das Vorstandsfahrzeug des SZBS reserviert.

Er bildete den Anfang der langen Reihe.

Gerade noch rechtzeitig zur offiziellen Begrüßung war ich dann auch in den heiligen Hallen.

Auf einer extra eingerichteten Sonderfläche gab es von Tilman und Klaus ein paar Infos zum Ablauf des Tages und ein paar Infos zu den gezeigten Exponaten. Viele Fahrzeuge stammten dabei vom SZBS selbst. Die Autostadt steuerte noch einen Santana 2000 aus China bei.

Neben dem Passat Electronic und dem IRVW II, die man ja des Öfteren mal im Automuseum sieht, gab es aber auch ganz neue Exponate zu entdecken. Wohl zuvor noch nie gezeigt wurde ein Ausstellungsstück, das an vielen Stellen einfach aufgeschnitten wurde, um Einblicke in sonst verborgene Bereiche zu ermöglichen.

Das Exponat ist wohl auch schon 40 Jahre alt, stand aber bisher immer in einer dunklen Abstellkammer.

Der zweite jemals gebaute Passat und die Studie Passat GTI standen wie gewohnt an ihren angestammten Plätzen.

Als Spende und zuvor durch das Volkswagen Museum Danzig restauriert, gab es den ehemaligen Jagdwagen von Günter Mast zu erkunden.

Günter Mast war sozusagen Herr Jägermeister und dadurch in der Region durchaus eine Persönlichkeit.

Hier noch mal der Überblick über die Evolutiosstufen des VW Sanatana.

Vorne das Modell, wie es in Deutschland von 1981-1984 angeboten wurde. Rechts einer der letzten chinesischen Santana mit der nahezu unveränderten Karosserie aus dem Jahr 2013 und im Hintergrund dessen Nachfolger, der Santana 2000.

Nach drei interessanten Stunden im Museum ging es dann wieder an die frische Luft.

Es war Zeit den zweiten Programmpunkt des Tages anzusteuern. In loser Gefolgschaft machten sich die Besucher auf den Weg Richtung Gifhorn.

Es ging ins dortige Internationale Mühlenmuseum. Hier fand 1981 die Pressepräsentation des Santana und damit eine der ersten Veranstaltungen im kurz zuvor eröffneten Museum statt.

Zur Feier des Tages durften wir mit allen Fahrzeugen direkt auf den Dorfplatz im Museum parken. Eine durchaus auch so sehenswerte Ausflugsmöglichkeit.

Zudem gab es hier die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen das herrliche Wetter zu genießen.

Abseits des Getümmels um die ganzen Santanas fand sich noch eine Gruppe, um eine kleine Ahnengalerie des Passat in Position zu bringen.

B1 – B2 – B3 – B4 Die ersten zwanzig Jahre des VW Passat.

Am frühen Abend war es dann an der Zeit den dritten Veranstaltungspunkt anzusteuern.

Endlich wieder Burger im Diner 4 in Ausbüttel! Zum Ausklang des Abends steuerten wir also ein altbekannte Location an. Hier findet sonnst immer der reguläre Stammtisch des SZBS statt. Der letzte Stammtisch ist jetzt allerdings auch schon wieder zwei Jahre her. So ein bisschen Normalität tut einfach gut.

Bevor ich mich am späten Abend auf der B4 wieder Richtung Heimat begab, habe ich noch einmal die Kamera rausgeholt. Sozusagen ein Abschiedsbild von Michaels Santana Sport. Seine Wege führten gen Süden.

Ein toller Tag neigte sich unweigerlich dem Ende entgegen. Vielen Dank für die Organisation und die Einladung.

2 Comments

  1. Roman

    Dieses Schnittmodell vom Passat stand früher mal im VW-Museum.
    Muß so um 1996 herum gewesen sein, das ich den da in der Ausstellung gesehen habe.
    Das Schnittmodell hat einige interessante Dinge, die es beim Passat nie in der Serie gegeben hat.
    Wie z.B. die Mittelarmlehne in der Rückbank.

    Reply
    1. Santana-Klaus

      Genau, vor „Jahrzehnten“ stand er schon mal in der Ausstellung….

      Auch der Haken für die Motorhaubenstange ist noch aus Blech. Das Loch für die Kunststoffbuchse aber schon vorhanden.

      Gruß, Klaus

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close