Immer diese Kleinigkeiten

Mittlerweile habe ich wohl aus zusammen, was ich für den Umbau auf den 2B5-Vergaser brauche. Auch der Gaszughebel der noch in der Post steckte, ist mittlerweile angekommen und wurde dann auch gleich verbaut.

Was mir allerdings insgeheim schon schwante, bewahrheitete sich dann leider sehr schnell.

Der Hebel schlägt gegen die Ansaugbrücke und lässt sich nur minimal betätigen.

Eine dieser Kleinigkeiten, die schon mal auftreten, wenn zwischen den verschiedenen Baujahren mixt.

Da ich den Hebel ungerne schwächen wollte, habe ich mich mit dem Fräser an der Ansaugbrücke zu schaffen gemacht. Das war nicht ganz ohne Risiko, denn wie dick die Wandung an dieser Stelle ist, weiß man erst wenn man durch ist. Nachdem ich bis zu 4 mm abgetragen hatte, war dann aber genügend Freiraum vorhanden.

Bisher scheint noch genügend Wandstärke zum Wasserraum vorhanden zu sein.

Der Hebel war auch der letzte Hinderungsgrund, den Vergaser samt Ansaugbrücke am Motor zu montieren. Das wollte ich auf jeden Fall noch auf der Werkbank erledigt haben. Eine Sache war da allerdings dann doch noch.

Da klebte doch eine Menge Dreck von innen am Radkasten- und Federbeinblech. Hier schon mit Rostlöser eingeweicht und an den hartnäckigen Stellen auch schon etwas vorgeputzt.

Nachdem es hier wieder wohnlich aussah, kam dann das neue Kraftwerk an seinen Platz.

Vorerst nur provisorisch mit zwei Schrauben, denn es gibt da noch so ein paar Kleinigkeiten, die vorbereitet werden wollen.

Zum einen ist da die Position des Luftfilters.

Denn wenn der Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung auf den Stutzen am Ventildeckel passt, schlägt vorne der Ansaugschnorchel gegen die Einstellschraube vom Scheinwerfer.

Ich könnte mit dem Schnorchel noch weiter zum Motor hin, dann brauche ich aber oben einen anderen Schlauch. Mal gucken was die Grabbelkiste da so her gibt.

Und dann brauche ich ja noch einen geeigneten Platz für den Unterdruckspeicher.

Beim Zwischenmodell, wo die grüne Dose erstmals verbaut wurde, sitzt sie ungefähr hier. Dafür habe ich aber nicht das entsprechende Halteblech. Das Blech im Bild stammt vom Golf 1. Aber dieser Platz sagt mir schon rein optisch nicht so zu.

Eine Alternative, wäre es den Behälter hinter dem Scheinwerfer zu verstecken.

Optisch schon viel besser. Mal gucken, vielleicht kann ich ihn aber auch unterm Batteriekasten verstecken oder direkt von unten an das Luftfiltergehäuse schrauben. Es wird nicht die letzte Kleinigkeit sein, die es zu lösen gilt.

2 Comments

  1. Jürgen

    Hallo Olaf,

    nicht schlecht, was Du Dir da wieder antust. Bin gespannt, wann der TS in Dortmund aufm Leistungsprüfstand steht. 😉

    Bei einer Sache möchte ich noch ganz leichte Bedenken anmelden: Der Vergaser ist doch auf einem Gummi gelagert. Hat der Gashebel denn so viel Spiel, dass er nicht verklemmt, wenn sich der Vergaser bewegt?
    Ja, ich bin da etwas übervorsichtig, nachdem mir mal mitten in der Stadt das Gasseil auf Vollgas hängenblieb….

    Viele Grüße
    Jürgen

    Reply
    1. OST (Post author)

      Berechtigter Einwand, den ich zunächst auch nicht bedacht hatte. Im Zuge der unzähligen Versuche bin ich über diesen Umstand dann auch gestolpert und habe hoffentlich genügend Freiraum unter Hebel geschaffen.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close