Heckklappe rauf, Beifahrertür raus

So, ein Tag Pause muß genügen. Die Zeit sitzt mir im Nacken. Ich muß den TS zum Lackierer kriegen, bevor bei dem die Konjunktur nach dem Winter wieder ausbricht.

Passat TS Heckklappe Dreck

Die Heckklappe stand noch am Tor und wartete auf leichte Kosmetik. Zum größten Teil war das alles nur Dreck und Wachs.

Einge Partien bedurften, dann allerdings doch einer etwas gröberen Gangart. So ganz ohne Rost geht es natürlich nicht.

Passat TS Heckklappe Rost

Natürlich auch an der hausgemachten Schwachstelle unter der Zierleiste. Die Löcher für die Clips befinden sich hier genau im unteren Falz der Klappe. Klar das das nicht ewig gut geht. Der Passat TS wird übrigens dann mein erster 32er sein, der hier überhaupt eine Zierleiste hat. Die anderen drei sind hier blank. Nicht ohne Grund.

Die Roststellen befanden sich aber überall noch im absoluten Anfangsstadium. Meistens waren sogar der Lack darüber sogar noch intakt.

Passat TS Heckklappe

Dementsprechend schnell konnte die Klappe dann auch wieder ans Fahrzeug. Wieder ein Teil weniger das im Weg steht.

Allerdings hab ich dafür jetzt die Beifahrertür. Die flog nämlich gestern im Gegenzug raus.

Passat TS Beifahrertür

Richtig viel dran ist da ja nicht. Nach einer guten viertel Stunde war sie gestrippt.

Sie hat an der Unterkante wohl etwas mehr Rost als die Fahrertür. Genauer angeguckt habe ich mir das gestern aber gar nicht mehr. So habe ich noch ein kleine Überraschung für heute.

Passat TS Einstieg

An die A-Säule komme ich jetzt auch besser ran. Hier muß ich ja, wie auf der Fahrerseite, die Kabeldurchführung für das Lautsprecherkabel noch abändern. Das Loch über dem Türkontaktschalter verschweissen und seitlich ein neues bohren.

Zwischendurch war mal immer mal wieder das Kühlwasser an der Reihe. Der Scheibenfrostschutz ist mir mittlerweile ausgegangen. Ich hatte aber noch was mit Zitronenduft: Mr. Proper

Passat TS Mr Proper

Das ist jetzt allerdings auch leer. Aber für zwei Durchgänge langte es noch. Der Thermostat öffnet ja bekanntlich wieder, also konnte ich jetzt auch mal testen ob der Lüfter denn auch läuft.
Als ich den Passat TS abgeholt hatte, waren die Kabel vom Thermoschalter abgezogen und die Gummitülle zurückgeschoben. Mal sehen, was es damit auf sich hat.

Passat TS thermoschalter

Ich weiß es jetzt: Er tuts nicht mehr! Daß der Lüfter nicht ansprang, lag also nicht nur am verstopfeten oder verklemmten Thermostat.

Der Schalter flog dann beim nächsten Wasserwechsel endgültig in den Müll. Ein Gebrauchtteil aus einem alten Kühler tut jetzt anstandslos seinen Dienst. Der Lüfter springt in schöner Regelmäßigkeit an. Den Kühlerverschluß habe ich auch noch ausgetauscht. Der ursprüngliche öffnete weder bei Überdruck, noch bei Unterdruck. Bei laufenden Motor waren die Schläuche extrem hart und während des Abkühlens zogen sie sich fast vollständig zusammen.

Von der Funktion her droht mir mit dem Kühlkreislauf jetzt wohl erst mal kein Ausfall. Aber richtig schön sieht das Wasser immer noch nicht aus.

Passat TS Kühlwasser

Das Ergenis nachdem gestern wieder fast 40 Liter frisches Wasser durch das Kühlsystem gegangen sind. Fünfmal habe ich gestern frisches Wasser aufgefüllt. Meine beiden Kanister sind schon wieder voll. Ich hoffe das wird noch mal besser und da tauchen nicht doch noch ungeahnte Probleme auf.

Dieser Beitrag wurde unter VW Passat TS 1975 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Heckklappe rauf, Beifahrertür raus

  1. Julian sagt:

    Musst du das wirklich dann in Kanister abfüllen?Wasser mit Meister Proper und Rost drin kann doch auch einfach ins Abwasser oder?

  2. Uwe sagt:

    Ich nehm für sowas immer Essig. 20l Kanister mit ca 250ml Essig und rein damit.
    Maximal 2x Spülen und der Dreck ist draussen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>