Das brauche ich auch nicht jeden Tag

Selten habe ich mich bei einer Arbeit so mit der eingeplanten Zeit vertan, wie bei dem Anbringen der drei Haltegriffe unterm Dach und dem Einbau der Innenleuchte. „Halbe Stunde, dann biste durch damit!“ Am Ende sind darus fast zwei Stunden geworden. Das hätte ich niemals für möglich gehalten.

Aber ich hatte wirklich Schiß, hierbei irgendeinen Fehler zu machen. Irgendwo Löcher in den neuen Himmel zu stechen, die dann nicht an der richtigen Stelle sind. Das wäre wirklich der Supergau.

Um die Position der Löcher wenigstens halbwegs herauszubekommen, mußte der alte Himmel herhalten.

Himmel-alt-und-neu

So hatte ich wenigstens einen kleinen Anhaltspunkt wo ich ungefähr suchen mußte. Aber so richtig wohl fühlte ich mich damit immer noch nicht. Immer diese Angst im Nacken. Beim Abtasten fand ich auf einmal viel mehr mögliche Löcher die in Frage kommen würden. Wieviele waren denn da? Noch traute ich mir nicht zu irgendwo den Durchstoß zu wagen.

Zum Glück gibt es da ja so einen aus Hamburg, der in seinem Blog jeden Arbeitsschritt fast schon penibel genau dokumentiert. 😉

Somit wurde ich zum Leser meines eigenen Blogs. Irgendwo müßen sich doch Bilder finden, auf denen man die Löcher eindeutig erkennt. Die fanden sich dann auch in meinem Artikel vom 27.November letzten Jahres. Hier berichtete ich über das Dämmvlies, welches ich zusätzlich zwischen Dachhaut und Himmel eingezogen hatte.

Da war eindeutig zu erkennen, daß es keine weiteren Löcher in den entsprechenden Bereichen gibt. Also noch mal ganz akribisch und feinfühlig abgetastet. Da müßen sie sein! Jetzt gabs kein zurück mehr.

Himmel-stechen

Der erste Schritt war gemacht. Die ersten Schweißperlen hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon auf der Stirn. Das könnt Ihr mir glauben.

Die weiteren Löcher des Griffes ergaben sich dann ja. Das war jetzt nicht mehr so schlimm.

Haltegriff-Passat-TS

Schon beim Ausbau der Griffe hatte ich mich übrigens gewundert, daß die Schrauben ohne Unterlegscheiben montiert waren. Der Sechskant hatte sich richtig in den Kunststoff reingefressen und ich bekam ihn erst gar nicht richtig zu fassen. Das fand ich doch sehr merkwürdig und ich habe da jetzt einfach mal Scheiben untergepackt. Macht für mich bei einem relativ weichem Kunststoffgriff einfach Sinn.

Damit war jetzt aber gerade mal der griff auf der Fahrerseite geschafft.

Passat-B1-Himmel-lochen

Rechts begann das gleiche Spiel. Hier dann auch gleich in doppelter Ausführung. Noch achtmal tief Luft holen, Augen zu und durch.

Alles gutgegangen.

Passat-B1-haltegriffe

Mit soviel Routine konnte ich mich jetzt ja wieder der Fahrerseite widmen. Was rechts der vordere Griff, ist links die Innenleuchte. Und hier wären es dann nicht nur kleine Löcher.

Skalpell-Himmel

Der Einstich ging durch Mark und Bein. Gerade so, als würde man das Skalpell bei sich selbst angesetzt haben.

Der relativ große Auschnitt der Leuchte war dafür um einiges leichter zu lokalisieren und relativ schnell zeigte sich, daß ich an der richtigen Stelle zu Gange war.

Kabel-Innenleuchte

Jetzt nur noch den Schnitt nicht übers Ziel hinaus schießen lassen.

Sitzt und leuchtet.

Passat-B1-Innenleuchte

Durch den Einschnitt haben sich ein paar Falten in Himmel ergeben. Die muß ich noch mal wegzaubern. Aber das mache ich ein anderes Mal. Ich war fick und fertig!

6 Comments

  1. Dirk Marks

    Hab´ich Dir doch gesagt, daß das nochmal spannend wird;-)

    Der Einschnitt bei der Beleuchtung ist bei mir immer als Kreuz ausgeführt. Möglicherweise
    liegt die Faltenbildung bei Deinem Himmel daran, daß Du nur mittig längs geschnitten hast?

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
    1. OST

      Was glaubst Du wohl wie ich mich an Deine Worte erinnert habe…

      Reply
  2. Kuddl

    Dieser schwarz-weiß Kontrast zwischen Himmel und Griffen/Verkleidungen ist wirklich beeindruckend. Wie im Neuwagen!
    Und damit es so bleibt: Du machst den TS zu Deinem ersten Nichtraucher-Auto!
    Gute Idee, oder?

    Gruß
    Kuddl

    Reply
    1. OST

      Schlechte Idee! Vorschlag wurde geprüft und abgelehnt. 😉

      Reply
      1. MainzMichel

        Buuuuuuh!
        Dann hättest Du auch den alten Himmel wieder einbauen können. Irgendwann hätte man den Riss unter den ganzen Nikotinschichten auch nicht mehr gesehen.
        Das ist der perfekte Grund, mit dem Qualmen aufzuhören!

        Adios
        Michael

        Reply
        1. OST

          Das ist doch einer der Gründe warum ich mir noch einen Passat fertig mache. Dann bekommt jeder eine viel geringe Belastung mit Qualm. Rechne mal hoch wie lange es dauert, bis man da was am Himmel sieht. 😉

          Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close