Entspanntes Sonntagsschrauben

Alles kann, nichts muß. Das ist doch die beste Vorraussetzung für einen entspannten Schraubertag. Nebenbei den Werksstattrechner noch hochgefahren und zwischendurch mal ein wenig im Netz umhergesurft.

Trotzdem stand am Ende des Tages wieder eine ganze Mege weniger auf der Todo-Liste. Viele Kleinigkeiten sind abgehakt. So zum Beispiel die Restarbeiten am Beifahersitz.

Passat-TS-Recaro

Hier fehlte noch das Typenschild und die Schrauben der Sitzbefestigung habe ich noch mal getauscht. Die sind jetzt schwarz.

Ein kleines Stück weiter oben, besteht jetzt auch die Möglichkeit die Sitzlehne nach vorne zu klappen, ohne in dem Schlitz nach dem Stummel zu suchen.

sitz-griff

Schön, daß Recaro hier offensichtlich damals auf VW-Teile zurückgegriffen hat. Das machte die Suche nach einem passenden Griff sehr einfach.

Den ganzen Tag war nebenher noch die Dose mit dem Himmelkleber geöffnet. Zwischendurch ging es in kleinen Etappen der A-Säulenbespannung an die noch verbliebenen Falten.

Bespannung-Passat-TS

In diesem Bereich wurde übrigens schon vom Werk aus eine kleine Fläche nachträglich mit schwarzem Lack behandelt. Das ist also keine Erfindung von mir. Dazu aber später noch mal mehr.

Lange nichts mehr gedämmt! Da gibt es doch bestimmt noch ein paar Möglichkeiten die überzähligen Bitumenmatten loszuwerden.

bitumenmatte-passat-ts

Na klar! Ich konnte sogar noch fast zwei komplette Matten unterbringen.

passat-ts-bitumenmatte

Damit ist ein weiterer potentieller Ruhestörer verstummt.

Etwas kribbelig wurde es danach oberhalb der Windschutzscheibe. Die Löcher für Rückspiegel und Sonnenblenden mußten in den neuen Himmel.

passat-b1-dachhimmel

Der Ausschnitt für den Innenspiegel ließ sich recht einfach finden. Genau mittig und dazu noch relativ groß.

So war das dann auch das erste Teil was wieder unters Dach konnte.

passat-b1-innenspiegel

Bis die Sonnenblenden zurück an ihren Platz konnten, waren noch ein paar Vorarbeiten nötig.

So wirklich schön waren die Sonnenblenden irgendwie nicht mehr.

Sonnenblende

Da mußte ich noch mal mit etwas härteren Waffen ran. Ich habe mal wieder alle Register gezogen. Alles was irgendwie fähig schien Dreck zu lösen, kam zum Einsatz: Scheibenreiniger, Polsterschaum, Verdünnung, Mr.Proper.

Und so sahen die Sonnenblenden, die jetzt im Inneraum sitzen, kurz vor der Montage aus. Nicht schlecht, oder?

sonnenblenden

Ich muß allerdings gestehen, daß alle Reinigungsversuche hoffnungslos waren und ich lieber ein anderes Paar verwendet habe.

Was ich allerdings nicht mehr auf Lager hatte, war ein intakter Sonnenblendenhalter für die rechte Sonnenblende. Die Dinger gehören zu den ganz großen Schwachstellen beim 32er. Sind sie doch wirklich sehr filigran konstruiert. Die sind durch die Bank eingerissen. Spätestens wenn jemand dann noch versucht, die nicht klappbare rechte Sonnenblende aus der Halterung zu ziehen, war es das meistens.

Halter-sonnenblende

Aber auch der normale Betrieb ist eigentlich schon zu viel für die kleinen Dinger.

Es besteht aber die Möglichkeit die Teile rückwärtig zu verstärken.

sonnenblendenhalter

Das schnappe ich mir einen Lötkolben und schmelze ein paar weiße Zierleistenclipse in die Hohlräume ein.

Das sieht zwar hinterher nicht ganz so schön aus, ist aber durchaus wirkungsvoll.

passat-32-sonnenblende

Da der Halter bei hochgeklappter Sonnenblende sowieso fast nicht zu sehen ist, kann ich mit dieser Lösung gut leben.

Für die linke Sonnenblende hatte ich noch neue Halter auf Lager. Bei dieser Blende besteht die Möglichkeit sie zum Seitenfenster zu drehen, daher sind die Halter auf dieser Seite etwas anders ausgeführt.

passat-b1-sonnenblenden

Sehr schön! Der Farbunterschied zum neuen Himmel hält sich in Grenzen.

Erinnert Ihr Euch noch an die vorhin gezeigte Partie im Türausschnitt, die schon ab Werk mit schwarzer Farbe nachbeahndelt wurde? Da ich die Dose Kleber ja sowieso offen hatte, habe ich jetzt eine etwas andere Vorgehensweise entschieden.

Kunstleder

Jetzt ziert diese Stelle ein kleines Stück Kunstleder. Damit ist jetzt ebenfalls sichergestellt, daß da neben dem Armaturenbrett später nicht die Fahrzeugfarbe hervorsticht.

Zum Schluß des Tages bekam der Übergang der Lüftung zum Armaturenbrett noch eine neue Schaumstoffdichtung und das Kabel für die Innenleuchte wurde wieder mit Klebeband fixiert.

schaumstoff-lüftung

Damit ist oberum alles für den Armaturenbretteinbau vorbereitet. Jetzt muß ich mich aber erstmal noch um den ganzen Kabelsalat untenherum kümmern. Da werden auch noch ein paar Stunden reinfließen, bis dann das Viperngrün endgültig aus dem Innenraum verschwindet.

8 Comments

  1. Lalli

    Hi Olaf!

    Hmmm…den Sonnenblendenhalter mit nem Zweikomponentenkleber zu füllen, wär wohl auch ne Möglichkeit gewesen….

    Spitzenmäßiger TS muss ich sagen, freu mich schon drauf, den auch mal live zu Gesicht zu bekommen! 😀

    VG
    Lalli

    Reply
    1. OST

      Komm vorbei. Du weißt doch wo meine Werkstatt ist.

      Reply
  2. MainzMichel

    Das mit dem Reinigen der Sonnenblenden war vergebene Liebesmüh`. Du rauchst die sowieso wieder braun.

    Adios
    Michael

    Reply
  3. Philip

    Hallo Olaf,

    das Flickwerk der Sonnenblendenhalter hättest du dir sparen können, die werden mittlerweile wieder nachgefertigt. Frag mal bei Audi-Teile Sütterlin.
    Vor zwei Jahren hatte Herr Sütterlin auf unserem Messestand in Stuttgart die allerersten neuen Exemplare mit den (noch heilen) Originalhaltern des Scheunenfunds verglichen.

    Ansonsten: Saubere Arbeit, weiter so!

    Gruß Philip

    Reply
    1. OST (Post author)

      Soweit ich weiß hat er aber nur die Version für die herausnehmbare Blende und die ganz frühe Version.

      Reply
  4. Julian

    Hallo Olaf,
    bin durch Zufall auf deinen Bericht gestoßen, super Sache was Du gemacht hast!
    Gibt es bei den geschlossenen Sonnenblendenhaltern eine neue Bezugsquelle?
    Über eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar.
    Gruß Julian

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ich habe da keine neuen Infos.

      Reply
  5. Julian

    Schade, dann suche ich mal weiter…
    Weißt Du zufällig wo diese Halter überall verbaut waren?

    Gruß Julian

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close