Gebohrt, gedichtet und geschraubt

Die Sache mit den M5-Schrauben gefiel mir nicht. Wenn dann bitte einheitlich. Wozu mit zwei verschiedenen Inbusschlüsseln hantieren, wenn es doch so einfach zu ändern ist?

Holzbohrer

Ich liebe Onlineshopping. Eine Idee haben, kurz bestellen und nächsten Tag sind die Sachen da.

Neue Einschlagmutter und Schrauben hielt ist gestern Mittag in den Händen. Die Löcher waren schnell aufgebohrt und dazu kam gleich noch ein zusätzlicher Befestigungspunkt an der langen oberen Kante.

Zur besseren Abdichtung hatte ich mir dann noch eine Rolle EPDM-Dichtband in 10×3 mm schicken lassen.

epdm-dichtband

Versuche das Band an die Innenseite der Tür zu kleben, waren allerdings wenig erfolgreich. Da scheinen Spuren von Fett vorhanden zu sein.

Also doch auf´s Holz. Wollte ich eigentlich andersrum machen, da das Dichtband dann wirklich genau am Abschluß der Blechkante sitzt. So konnte ich mich nur an der angezeichneten Linie orientieren.

mpx-platte

Auf dem Holz hielt das Dichtband dann erstaunlich gut. Da hatte ich erst so meine Bedenken.

Paßt, wackelt garantiert nicht und hat auch garantiert keine Luft.

passat-platte

Zur noch besseren Haltbarkeit kamen jetzt auch noch zusätzliche U-Scheiben unter die Schraubenköpfe.

Die kleine Platte oben rechts bedurfte noch mal einer kleinen Korrektur.

ausschnitt

Ich konnte den Verriegelungsknopf nämlich nicht mehr betätigen. An was man nicht alles denken muss.

Jetzt noch die kleine vordere Platte bohren, mit Einschlagmuttern versehen und die Kante mit dem Dichtband umrunden.

tuer-stabilisiert

Die drei Löcher wären damit dicht. Und alles ist jederzeit wieder herausnehmbar. Das war mit wichtig. Deshalb auch das Dichtband von der Rolle und keinen Affenkit.

Das etwas kleinere, längliche Loch in der Mitte werde ich so nicht verschließen können. Hier hinter läuft der Arm von Fensterheber. Zu wenig Platz da etwas von innen zu platzieren. So weder ich hier wohl einfach von vorne ein Stück Bitumenmatte aufkleben. Noch nicht ganz im Klaren bin ich mir mit dem Loch unten rechts. Das ist die Innenraumentlüftung. Konsequenterweise müsste ich das auch verschließen. Hier ragt aber das Gitter in der Türverkleidung ungefähr drei Zentimeter in dei Tür hinein. Außerdem dürften sich die Türen dann nur noch mit Mühe schließen lassen. Hier bin ich noch im Planungsprozess.

Aber das Doorboard konnte natürlich auch wieder rein. Der Kleber hatte jetzt 48 Stunden Zeit durchzuziehen. Das langt!

doorboard-passat-b1

Um ein einheitliches Bild zu erreichen gab es auch hier noch zusätzlich das Dichtband und U-Scheiben.

Zwischendurch habe ich mich immer mal wieder gefragt: „Was machst Du hier eigentlich?“ Irgendwie habe ich eine solche Vorgehensweise noch nirgends gesehen. Entweder, das was ich hier mache ist totaler Bullshit und absolut überfüssig oder es bringt tatsächlich was und meine Idee war doch gar nicht so schlecht. Wäre ja nicht das erste Mal…

Immerhin habe ich keinerlei Einschränkung der vorhanden Funktionen. Fenster geht rauf und runter. Tür geht auf und zu, lässt sich verriegeln und aufschließen.

4 Kommentare

  1. dette ecker

    “Was machst Du hier eigentlich?”

    Ganz einfach:
    Du schreibst den besten Blog der Welt.
    Mehr nicht. 🙂

    Danke dafür.

    Ich wiederhole mich gerne:
    Obwohl ich (fast) gar nix mit Passat zu tun habe bin ich täglich, meißt mehrfach hier.
    Weiter machen.
    Wenn ich schraube und nicht weiter komme, überlege ich mir, was MacGyver, äh Ost wohl machen würde…

    Dette

    Antworten
    1. OST

      Das mein ich doch gar nicht… Aber trotzdem Danke. 😉

      Antworten
  2. Käfertönni

    Hi Olaf,
    “Was machst Du hier eigentlich?”
    Das frage ich mich auch…
    Du wirst die Tür doch niemals so dicht bekommen…?
    Was ist mit der Durchführung vom Türfangband? Oder Türschloss etc?
    Demnächst pfeift es dann sicherlich bei jedem Bassschlag durch die Fensterschachtdichtung
    „Pffffffffftttttt“
    Trotzdem sehr unkonventionell, weitermachen!
    Gruß Stephan

    Antworten
    1. OST

      Hi Stephan
      Die Durchführung vom Türfangband, Türschloß oder auch die Entlüftung hinten außen an der Tür, wie auch die unteren Ablauflöcher sind nicht ganz so wichtig.
      Ich muss nicht unbedingt einen abgeschlossenen Raum haben. In erster Linie ist es wichtig, daß es keinen „akustischen Kurzschluß“ gibt. Das heißt, der Raum hinter der Raum der Membranrückseite sollte keine Verbindung zum Raum der Membranvorderseite haben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close