Oldtimermarkt Bockhorn 2016 – Rückblick

Da bin ich wieder. Wie immer etwas mitgenommen, aber trotzdem wohlauf und natürlich ohne Panne wieder mitten im Alltag.

An der Baujahresbeschränkung hat sich auch dieses Jahr nichts geändert. Sie steht immer noch bei Baujahr 80.

Baujahr-80

Das ist jetzt schon das sechste Jahr in Folge so. Anscheinend verschwinden von den ganz alten Fahrzeugen nur sehr wenige. Denn über mangelnde Besucherzahlen beklagt sich hier bestimmt keiner.

Ich war eigentlich zeitig unterwegs, habe unterwegs dann aber ordentlich getrödelt. Noch ein Abstecher nach Dangast, dann noch nach Sande und plötzlich rannte mir die Zeit davon. Dirk war mittlerweile schon auf dem Gelände und ich war mir nicht sicher bis zu welcher Uhrzeit man aufs Gelände kommt. 18:00 Uhr?, 19:00 Uhr?… Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass die da recht rigoros vorgehen. Wenn dicht, dann dicht. Dann stehst Du mit Deinem Wagen die erste Nacht auf dem Besucherparkplatz. Logisch, dass ich das auf alle Fälle vermeiden wollte.

Ich entschied mich für die sichere Variante und einem Einkauf im Schnelldurchgang. Nur das Nötigste eben.

einkauf

Um 17:53 Uhr entstand dieses Foto beim Supermarkt in Bockhorn.

Um Punkt 18:00 Uhr war ich am Eingang und zehn Minuten später hatte ich Dirk gefunden.

bockhorn

Der hatte schon den Platz rund um einen niederländischen VW-Bus blockiert und es sich gemütlich gemacht.

sonnenanbeter

So lässt es sich aushalten. Und wieder genau am Markteingang. Optimal.

Bevor es jetzt allzu gemütlich wurde, habe ich noch eben meine Übernachtungsstätte aufgebaut und verkabelt.

zeltbeleuchtung

Ein klein wenig Luxus darf schon sein.

Jetzt aber endlich zum gemütlichen Teil des Abends. Grill an, Bier auf und rein in den Liegestuhl.

grill

Den habe ich zwar zwischenzeitlich auch mal wieder verlassen, für ´ne Runde übern Teilemarkt hat es aber irgendwie nicht mehr gelangt.

Dafür hatte ich jetzt mal den direkten Vergleich zwischen süddeutschen und norddeutschem Wetter. Genau vor einer Woche war ich ja in Franken. Da war um 21.05 Uhr Sonnenuntergang und dreißig Minuten später war es stockfinster. Das folgende Foto entstand um 22:49 Uhr.

norddeutsches-wetter

Ohne Blitz und ohne Stativ. Lagerfeuerromantik eine Stunde vor Mitternacht.

Damit auch ein paar Stunden später keiner so eine richtig stockfinstere Nacht zu sehen bekam, sorgte ich dann mit meinem Lichtzelt.

lichtzelt

Um kurz nach acht war die Nacht dann auch schon wieder vorbei. Mal wieder viel zu kurz. Aber auch mein mürrisches Knurren half nicht die Ordner davon abzubringen, alle Leute aus den Zelten zu schmeißen. Um Acht öffnen die Pforten für die Besucher und dann wird es voll.

Zwei Stunden später war auch der letzte versteckte Platz in unserer Reihe von den Einweisern aufgespürt und zugewiesen worden.

voll

Kurz zuvor kam auch schon die Lautsprecherdurchsage, dass im Moment keine weiteren Fahrzeuge mehr aufs Gelände gelassen werden können. Alles voll. Später hat man wohl noch ein paar Plätze in irgendeiner Ecke zusätzlich schaffen können und auch an den Straßenrändern wurde Teilnehmer geparkt. Man stelle sich vor, wenn jetzt noch die Altersgrenze wieder, wie vor Jahren mal üblich, bei dreißig Jahren liegen würde.
Gerüchteweise soll die Stellfläche wohl nächstes Jahr etwas vergrößert werden. Angeblich wurden 2 ha zusätzliche Fläche angekauft. Das langt um für Entspannung bei der Platzsituation zu sorgen.

Für uns ging es jetzt die erste Runde über den Teilemarkt. Fast alles bekannte Stände, bei denen man zum Teil schon seit Jahren die Kisten durchwühlt. Aber auch Sachen, die ich so vorher noch nicht kannte.

vergaserteile

So diese Anhäufung von kleinen Schachtel. Alles nur Vergaserteile!
Das Problem: Ohne eine Arteikelnummer oder eingeschlagene Typkennzeichnung zu kennen, ist man hier fast hilflos. Wir haben viel gefunden was hätte passen können, aber dann doch nicht ein Stück mitgenommen. Wer weiß schon aus dem Kopf ob auf dem Stößel der Pulldownmembrane für einen Passat 35PDSIT nun 55, 57 oder 61 stehen muss? Ich meine 61, aber die Finger dafür ins Feuer legen würde ich auch nicht.

Bei meinem Motorinstandsetzer, der hier auch seit Jahren sein Altbestände anbietet, gleiches Bild.

mahle-kolben

1 Satz Flachkolben für 76,51mm Durchmesser. Die 1,5 Liter, wie in meinem TS, haben 76,5mm. Könnte passen. Könnte… Aber die sind ja nicht aus der Welt.

Bei all dem Gewusel, tut es zwischendurch mal ganz gut sich eine ruhige Ecke zu suchen und ein Eis zu schlabbern. Eine ruhige Ecke gibt es hier nicht? Gibt es sehr wohl.

bockhorn2016

Zudem gab es hier auch noch etwas Schatten. Wir hatten uns schon gefreut, dass die Sonne etwas hinter den Wolken blieb. Den gefallen tat sie uns aber leider nicht immer.

Eine Herausforderung die ohne Mobilfunk wohl heute gar nicht mehr zu bewältigen wäre, stellte sich mir dann am späten Nachmittag. Von Stephan hatte ich übers PKD-Forum eine Alufelge gekauft. Er bot mir an sie mit nach Bockhorn zu bringen. Das passt doch. Er war jedoch nicht mit seinem gelben Passat TS angereist und musste daher auf den Besucherparkplatz. Er hatte seinen Tagesrundgang abgeschlossen und machte sich jetzt auf den Weg zu seinem Wagen. „Ich komme zum Parkplatz. Mit was für einem Auto bist Du da und wo stehst Du?“ – „Parkplatz A, ganz hinten, grünes Audi Cabrio“ – „OK, bis gleich“

parkplatz-a

Ich habe ihn nicht gefunden. Eine Reihe rauf und zwei Reihen weiter wieder runter. Vergebens. Ich habe ihn nicht gefunden. Auf dem richtigen Parkplatz war ich aber. Wir haben uns dann kurzerhand zusammentelefoniert und am nächsten Hofgelände getroffen. Das klappte dann auch.

Zurück auf dem Gelände habe ich noch mal meine Kamera rausgeholt und habe von der Homebase aus, das lustige Treiben auf mich wirken lassen. Da könnte ich stundenlang zuschauen.

cooles-gefaehrt

Was uns immer noch fehlt ist so ein cooles Gefährt. Ideen haben wir genug, die meisten scheitern aber an den Transportkapazitäten.

Nach Grillfleisch und einigen wenigen Bieren war für mich der Abend relativ früh vorbei. Man ist halt kein zwanzig mehr…

In der Nacht hatte es dann tatsächlich hin und wieder mal etwas geregnet. Nicht wirklich viel, sonst wäre ich wohl auch abgesoffen.

sonntag-morgen

Der Himmel zeigte sich am Sonntag morgen dann auch nicht mehr ganz so freundlich. Das war aber auch ganz gut so. Bei knallender Sonne über den Teilemarkt zu schlendern ist nicht wirklich angenehm.

Bevor es zur letzten Runde ging, haben wir unsere Sachen gepackt und die Autos fertig zur Abfahrt gemacht.

beute

Im Kofferraum war es schon so rappeldicke voll. Die speriigen teile der Beute mussten somit irgendwie vorne rein. Mit dabei das Rad von Stephan, ein alter Zeitzungsständer vom Teilemarkt und ein Eichenbilderrahmen. Den habe ich allerdings schon auf meiner kleinen Rundtour vorm Teilemarkt aufgegabelt. Der stand einfach am Straßenrand mit einem Zettel dran „Zum Mitnehmen“

Am Sonntag ist Kofferraumverkauf für alle Anbieter die keinen ganzen Stand über drei Tage aufbauen wollen.

kofferraumverkauf

Den wollten wir natürlich noch mitnehmen. Beute war allerdings nicht zu machen.

Auf dem Rückweg sind wir dann noch bei Rudi Carell vorbeigekommen. Ihr erinnert Euch?

rudi

Auch hier sind wir natürlich noch wieder hängengeblieben. Aber genau dafür fährt man ja schließlich auch nach Bockhorn.

Das war´s dann auch schon. Es ging wieder Richtung Heimat. Zumindest in die Richtung. Ich hatte da noch ein Versprechen einzulösen.

Ihr erinnert Euch vielleicht noch an meinem Rückblick vom Passat-Treffen. Dort habe ich Euch ein Bild von Matthias Passat gezeigt. Er war ja ohne Öldruck auf dem Weg zum Treffen liegengeblieben.
Ich hatte Matthias versprochen ihm beim Ausbau der Ölwanne zu helfen wenn sein Wagen bis dahin bei ihm ist.

Also machte ich auf dem Rückweg einen kleinen Abstecher nach Hatten. Kein wirklicher Umweg.

hatten

Dirk kam auch noch mit und zusätzlich schaute Detlev noch mit rein.

Für mich war das eine Premiere. 5-Zylinder-Schrauben habe ich bisher immer gemieden wie der Teufel das Weihwasser. Um die Ölwanne runterzunehmen hat der Motor allerdings ganz klare Vorteile.

oelwanne

Zu zweit haben wir beiden Schlankheitsapostel uns es auf dem ausgebreiteten Karton gemütlich gemacht und das Teil rausgeholt.

Ein Grund für den fehlenden Öldruck haben wir allerdings noch nicht finden können. Späne waren nicht vorhanden und der Saugrüßel der Pumpe war auch intakt und fest. Klemmt wohl wirklich das Überdruckventil in der Pumpe.

kurbelwelle

Zur Belohnung haben wir alle dann noch leckeren Erdbeerkuchen bekommen. Das ist doch mal ein runder Abschluss eines gelungenen Wochenendes.


2 Kommentare

  1. Heiner

    Hallo Olaf,

    guter Bericht und gute Bilder, hast ja unsere Autos gefunden, wir haben euch aber nicht gesehen.
    Wie früh seit ihr weg?

    Gruß
    Heiner

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Wir sind gegen halb eins abgehauen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close