FERTIG !!!

Fast sieben Monate bin ich Euch jetzt mit irgendwelchen Schleif- und Lackierarien auf den Geist gegangen. Damit ist es Schluss.

Gestern habe ich den vorläufigen Schlussstrich unter das Gotti-Felgenprojekt gezogen. Ein Ende mit Happyend, so viel kann ich schon mal vorweg nehmen.

gotti-abgeklebt

Los ging es mit dem Abkleben der restlichen Partien.

Spätestens jetzt wird hoffentlich klar, welche Partien ich ich in dem Subaru-Gold absetzten will.

flutlicht

Für die Endlackierung habe ich auch den Strahler mal wieder aus der Ecke geholt. Vernünftiges Licht ist schließlich das A und O beim Lackieren.

Jetzt war der Zeitpunkt die Dose mit dem goldenen Subaru-Lack endlich auch mal in Angriff zu nehmen.

subaru-gk1

Auch hier hatte die Dose einen Inhalt von 0,5 Liter. Die kleinste Menge die lieferbar war. Gebraucht habe ich für die vier Felgen mit mal 100ml. Da ist also noch reichlich für neue Projekte übrig.

Begonnen habe ich bei allen Felgen mit den vier Schraubenlöchern. Die Farbe da vernünftig reinzubekommen war dann auch schon der schwierigste Part der ganzen Aktion.

felgen-lackieren

Der Rest ging dann völlig problemlos. In zwei Schichten gab es den goldenen Akzent.

felge-lackiert

Im grellen Scheinwerferlicht erschien das helle Gold fast wie silber.

Bei normalen Lichtverhältnissen war der wahre Farbton dann schon besser zu erkennen.

felgen-lackiert

Damit war Schritt 1 der gestrigen Lackierung fertig.

Es folge das Entfernen der ganzen Klebebänder. Zum ersten Mal konnte ich einen ungefähren Eindruck vom späteren Endergebnis erhaschen.

gotti-blaues-band

Bisher war das alles immer nur ein Gebilde bei mir im Kopf. Wie es am Ende wirklich aussieht konnte ich immer nur erahnen.

Jetzt hatte ich es zum ersten mal vor Augen.

gotti-silber-gold

Das hatte auf jeden Fall was. Auch wenn das i-Tüpfelchen, der Klarlack, noch fehlte.

Aber was ist das?

lack-weg

Ein unschöner Streifen zeichnete sich da ab. Sah aus als ob das der Kleber vom Konturenband auf dem Lack geblieben ist. Schön wäre es ja gewesen. Aber hier ist die erste Schicht Klarlack mit hochgekommen. Schöner Mist. Wäre je eigentlich nicht weiter wild, wenn dadurch nicht eine blöde Kante entstanden wäre. Da half nur der Griff zum Schleifpapier.

nachgeschliffen

Klar, dass ich dabei unweigerlich wieder auf den schwarzen Grundlack gestoßen bin.

Aber damit hatte ich ja mittlerweile Erfahrung und schnell die passende Lösung in der Hand.

airbrush-pistole

Drei Tropfen Basislack in die Airbrushpistole und ran an die Schadstelle.

airbrush-ausbesserung

Hatte ich ja vor einer Woche erst geübt.

Das Malheur war ausgebügelt.

kann-man-lassen

Damit hat sich die Airbrushpistole schon wieder bezahlt gemacht.

Jetzt aber endlich zum Klarlack. Allerdings nicht auf der Außenseite, nein zunächst waren die Innenseite dran.

innenseite-gotti

Hier prangte noch der schwarze, angeschliffene Grundlack.

Bei der ersten Felge gab es dann noch einen nicht mit einplanten Metallflake-Effekt. Da habe ich wohl die Pistole noch nicht richtig sauber gehabt.

glitzer-klarlack

An sich ein recht netter Effekt. Aber das ist vielleicht etwas für meine nächsten Felgen. Hier musste ich jetzt damit Leben.

Nachdem die Innenseite auslackiert war, galt es keine große Zeit zu verlieren. Schnell die Felge umdrehen und die Außenseite mit dem glänzenden Lack überziehen. Nur so hat der Lack, der jetzt durch die Öffnungen auf die Innenseite gelangt, noch eine Chance sich sauber zu verbinden und eine homogene Schicht zu bilden.

Und dann war es Zeit eine ersten Blick auf die Außenseite.

gotti-wie-neu

Geil. Einfach nur geil!

Ich denke Ihr könnt in etwa nachvollziehen, wie breit meine Grinsen in diesem Moment war.

Das war jetzt der Lohn für stundenlanges Schleifen. Diese Arbeit wäre als Auftragsarbeit unbezahlbar und gerade deshalb habe ich erhofft ein solches Ergebnis zu erzielen.

italienische-schoenheit

So etwas kann man nur selber machen und sich dann hoffentlich lange an solchen Einzelstücken erfreuen.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich allerdings, dass es leider schon den einen oder anderen Staubeinschluss und auch wieder ein paar wenige Läufer gegeben hat. Das mit dem Staub bleibt unter den Bedingungen nicht aus. Die Läufer sind ärgerlich, aber vielleicht kriege ich die ja sogar noch weggeschliffen. Ich weiß ja, dass sicher nicht nur eine Person mal vor diesen Felgen knien wird um sich das Endergebnis mal live anzugucken. Nein, 100%ig perfekt ist das Ergebnis nicht geworden. Das ist mir bewusst und damit kann ich gut leben.

Es war sogar noch Zeit mit der zuerst lackierten Felge den Rest Tageslicht zu erhaschen. Die war soweit trocken, dass ich sie mal kurz mit nach draußen nehmen konnte.

Damit Ihr Euch das Ergebnis auch einmal in voller Bildschirmausdehnung anschauen könnt, habe ich einfach mal das Bild von meinem Flickr-Acconut hier eingebettet.

Gotti Alufelge

Klickt drauf und freut Euch so wie ich mich freue.

Bleibt jetzt noch einen Termin bei meinem Reifenhändler zu machen und zuvor die Ventile einzuschrauben und eventuell noch leichte Finish-Arbeiten vorzunehmen.

8 Kommentare

  1. Hauke

    Moin Olaf! Erstmal auch auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch zu dem geilen Endergebnis

    Antworten
  2. Kai

    Welcher Farbton ist das denn? Der wirkt so wie das Champagnergold aus den 80ern

    Antworten
  3. dette ecker

    RESPEKT!
    Was für ein Aufwand und dann für Gold-Silber…. dann habe ich das Tageslichtbild gesehen. Mensch sieht wirklich geil aus.
    Dafür hast du 7 Monate Zeit gebraucht. Wie lange hattest du an deinem grünen Passat gesessen?????
    😉

    Antworten
  4. Harald

    Super Ergebnis, Olaf ! Beneide dich um Geduld und Ausdauer !

    Gruss

    Antworten
  5. Andreas

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Sieht super aus!

    Antworten
  6. MainzMichel

    Super Arbeit, aber mir persönlich gefällt die Silber/Gold-Kombination nicht.

    Adios
    Michael

    Antworten
  7. Adrian

    Auch war bis zu den Bild unter Tageslicht skeptisch. Aber draußen sieht das wirklich klasse aus! Dazu dann noch tief schwarze neue Puschen. Wirklich tolle Arbeit!

    Antworten
  8. Marco Koch (Kaleu)

    GEIL OLAF EHRLICH
    freu mich schon auf bilder wenn sie am Auto sind

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close