Mengenteiler geflutet

So einige Male habe ich die Leitung vom Tank zum Mengenteiler jetzt mit jeweils gut 5 Liter Sprit durchgespült. Dreck kam dabei jetzt nicht mehr zum Vorschein. Das in den Trichter eingelegt Lacksieb blieb sauber.

Somit war Zeit für den nächsten Schritt. Die Zulaufleitung zum Mengenteiler wieder anschliessen, den Mengenteiler fluten und gemeinsam mit dem Rücklauf durchspülen. Der leere kanister zum Auffangen des Sprits ist jetzt also im Kofferraum gelandet.

leitung-spuelen

Die neue Pumpe fördert den Sprit jetzt somit über Druckspeicher und Filter über den Vorlauf durch den Mengenteiler und von dort über den Rücklauf wieder zurück zum Tank.

Um die Rücklaufleitung zu verlängern habe ich mich eines kleinen Leitungsfilters bedient.

Leitungsfilter

Den Filter in den Rücklaufschlauch und mit einem Stück Schlauch verlängert, dass der Sprit im Kanister aufgefangen werden kann.

Zwei Kanister voll habe ich jetzt mal durchgejagt. Also gut 10 Liter und das war alles was danach in dem Filter hängen geblieben ist.

filter-sprit

Da ist nun wahrlich nicht viel.

Genaugenommen war das so wenig, dass ich mich sogar noch einen Schritt weiter vorgewagt habe.

mengenteiler-passat-gt

Irgendwie hatte ich eine Eingebung und das Gefühl, dass ich jetzt genau in diesem Moment mal nach dem Steuerkolben im Mengenteiler schauen sollte.

Den Mengenteiler habe ich dafür aber nicht weiter zerlegt. Ich habe einfach einen Funktionstest mit der Stauscheibe durchgeführt.

Stauscheibe-anheben

Diese lies sich ohne Murren anheben. Mit leichtem Gegendruck lies sich der Steuerkolben im Mengenteiler bewegen. Genauso wie es sein soll, ganz ohne Rucken. Und der Kolben kam dann sogar wieder heraus als ich die Stauscheibe wieder absenkte.

Sollte der Steuerkolben wirklich noch intakt sein? Das wäre dann ja wieder eine von den positiven Überraschungen.

4 Kommentare

  1. Nikk

    Aah……Schalten Sie ein, wenn es wieder heisst:….“

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Du sprichst mal wieder in Rätseln.

      Antworten
  2. Kai

    Cliffhanger!
    😎

    Antworten
  3. Dirk Marks

    Der Steuerkolben ist auch meist nicht das Problem.
    Die braune Pest lauert in den Kammern des Mengenteilers. Und selbst wenn sich da etwas löst, macht es das Sieb um die Steuerschlitze zu. Im Normalfall sollte nach so einer langen Standzeit einiges im Mengenteiler im Argen sein. Mir fallen da spontan die Metalldichtung (Membran) und die O-Ringe der Steuerschlitze ein. Nichtsdestotrotz wünsche ich Dir, daß jeglicher Vergang an Deinem Mengenteiler vorbeigegangen ist.

    Gruß,
    Dirk.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close