Ich liebe NOS

In der Regel gilt ja, „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Da ist oftmals auch was dran. Wenn man dann aber dabei auf NOS-Teile zurückgreift, bleibt man beim Preis oftmals trotzdem noch unter dem eines Neuteils und hat sogar oftmals noch eine bessere Qualität.

Handbremsseil-Passat-32b

So geschehen beim gestern in Empfang genommen Handbremsseil.

Das verbrachte jetzt schon gut zwanzig Jahre in der Tüte und war denentsprechend günstig. Jetzt endlich kann ich das zuvor gekaufte Seil, ebenfalls keine Neuware vom Händler, noch einmal durchtauschen.

handbremsseil-32b

Hier waren die Gegenstücke leider aus Kunststoff und sie passten auch nicht in die vorhandenen Aufnahmen. Beides war der Grund für den erneuten Tausch.

Dann guckten mich beim Verlegen des Seils noch diese Federn an. Die hatten vom Vorbesitzer die übliche Ladung Unterbodenschutz und von mir dann noch roten Lack abbekommen. Das sah total daneben aus.

haltefeder-bremsseil

Auf beiden Seiten habe ich die Federn kurzerhand abgeschraubt, saubergemacht und jetzt sind sie sogar ein kleiner Blickfang. Manchmal sind es eben die Feinheiten.

Direkt an der Achse gab es, abweichend vom Original, eine neue etwas andere Halterung fürs Handremsseil.

haltefeder-handbremsseil-32b

Das ist die Spange wie sie beim Golf 2 und wohl auch bei den späteren 32B Verwendung fand. Zunächst stand ich etwas fragend mit dem Teil in der Hand vor der Achse. Ich habe einfach keine Möglichkeit gefunden sie vernünftig zu platzieren. Des Rätsels Lösung ergab sich dann, als ich die Achse hinten noch ein ganzes Stück angehoben hatte. Jetzt konnte ich die Federspange in die Öffnung der Achse einstecken. Beim 32B muss ich halt immer noch etwas lernen.

Ein wahrer Krampf waren mal wieder die beiden Federn mit den kleinen Tellern, die die Bremsbeläge am Ankerblech halten. Ich weiß nicht wie oft mir das Ensemble um die Ohren geflogen ist.

trommelbemse-passat-32b

So kam es, wie es kommen musste. Eine der Federn ist auf Nimmerwiedersehen irgendwo in der Werkstatt verschwunden. Hier musste ich einmal auf eine alte Feder zurückgreifen. Dafür habe ich bei der Suche die letzte noch fehlende Schraube für den Achszapfen gefunden. Somit hat die Suche also wenigstens halbwegs Erfolg gehabt.

Auf der rechten Seite habe ich meinen Arbeitsablauf etwas verändert. Hier habe ich zuerst das Handbremsseil eingehangen und dann erst die Beläge montiert.

seil-belag-passat

Diese Reihenfolge sollte sich als die deutlich praktischere herausstellen.

Letzter Akt war dann das Überhebeln der Beläge mit bereits eingehängter unterer Feder.

beläge-einbauen

Auch das ist eindeutig einfacher, als zu versuchen die Feder erst einzuhängen wenn die Beläge unten schon an Ort und Stelle sitzen.

Somit fehlten jetzt nur noch die bereits vorbereiteten Trommeln.

bremstrommel-passat-32b

Die Nabenkappen kommen erst drauf wenn alles zur Zufriedenheit funktioniert.

Es ist soweit: Nach Wochen der Bühnenbelegung ist es jetzt kurz davor, dass er mal wieder auf den Boden zurück darf.

hinterachse-fresh-up

Alles wieder da, wo es hingehört. Nur eben teilweise etwas hübscher und vor allen Dingen auch mit Funktion.

1 Comment

  1. Michael

    Moin

    Ich hänge auch grundsätzlich erst das Seil ein und dann montiere ich die Beläge am Belagträger, die Feder kommt aber erst hinterher, dafür habe ich eine Bremsfedernzange:

    https://www.franzose.de/de/Peugeot/205/Spezialwerkzeuge-fuer-KFZ/ANR21061/

    Gab es mal am Flohmarkt für 3 Euro, erleichtert die Arbeit enorm

    Die kleinen Teller packe ich mit einer Wasserpumpenzange dort wo die abgeflacht sind

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close