Wie oft soll ich das Wasser denn noch wechseln?

Als ich gestern in der Werkstatt ankam, konnte ich gleich den Motor starten. Wasser hatte ich ja am Vortag schon aufgefüllt.

Nachdem der Thermostat dann geöffnet hatte, konnte das Wasser wieder in die Wanne.

Immer noch braun und nur mit Mühe kann man die rote Farbkleckse auf dem Boden der Wanne erkennen.

Nächster Durchgang. Diese Prozedur habe ich jeweils mit offenem Verschlussdeckel durchgeführt, da ich die Schlauchschellen an der Wasserpumpe dann nicht jedes mal wieder anziehen musste.

Dabei passiert es dann schon mal, dass doch noch irgendwo ein Luftblase hängt und sich schlagartig der Weg ins Freie sucht.

Nachdem sich das wieder beruhigt hatte, kam die zweite Ladung in die Wanne.

Man sieht, trotz des Nebels, dass es immer noch braun ist.

Etwas besser, aber noch weit weg von gut.

Immerhin erkennt man schon mal die Schlauchschelle, die mir in Wanne gefallen ist.

Vor dem nächsten Durchgang habe ich die Wanne noch mal ausgewischt.

Nicht dass, da klares Wasser aus dem Motor kommt und sich erst in der Wanne verfärbt.

Im Ausgleichsbehälter sah das Wasser dann bei der nächsten Runde eigentlich schon ziemlich klar aus.

Da hatte ich mich aber zu früh gefreut. Als ich das Wasser wieder in die Wanne gelassen habe, sah es nicht viel besser aus, als bei der Runde zuvor.

Nächster Durchgang. Diesmal habe ich die beiden Schläuche richtig befestigt, um das Spiel noch mal mit Druck auf dem System durchziehen zu können.

Also wieder sieben Liter frisches Wasser drauf.

Das Ergebnis danach war immer noch nicht zufriedenstellend.

Nochmal das Ganze. Immer noch nicht gut.

Also nochmal.

Natürlich wird es von mal zu mal besser. Zufrieden bin ich damit aber noch nicht.
Ich habe das Gefühl, dass sich das Wasser erst verfärbt, wenn es eine Zeitlang über den großen Kreislauf, durch den Kühler geflossen ist. Wenn das wirklich so wäre, wäre mit meinem Kühlertausch ja alles erledigt. Wenn nicht, hätte ich mir gleich den neuen Kühler mit dem Dreck versaut.

Das ist mir noch zu riskant.

Nachdem ich die fünfte und letzte Ladung in meine Kanister umgefüllt hatte und die Wanne so langsam abtrocknete, konnte man gleich die braune Schicht auf dem Boden erkennen.

Für gestern war es das dann aber. Meine beiden 20 Liter Kanister waren so gut wie voll und die wollte ich gleich noch beim Recyclinghof abgeben.

Es bleiben Fragen. Wie oft muss ich diese Prozedur noch machen, bis da unten wieder klares Waser rauskommt? Vielleicht doch noch mal mit Kühlsystemreiniger probieren? Oder ist das Wasser jetzt schon gar nicht mehr richtig verdreckt? Wieviel Dreckwasser ist nötig, um sieben Liter Wasser so zu verfärben? Ein Schnapsglas voll?

2 Comments

  1. MainzMichel

    Recyclinghof? Für etwas angerostetes Wasser?

    Adios
    Michael

    Reply
  2. Heiner

    Ich würde erstmal auffüllen 50/50 und 1000km fahren (mit altem Kühler) und dann nochmal normal wechseln, der Block wird auch immer noch Rost ins Wasser abgegeben.
    Das war bei meinem getauschten KV auch so, der ewig ausgebaut rumlag.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close