Der Zahnriemen ist wieder drauf

Noch immer fehlt meine erwartete Teilelieferung. So langsam könnte sie mal eintrudeln. Heute wäre gut, dann könnte ich nämlich weitermachen.

Aber immerhin waren die Teile, die ich bei VW bestellt hatte zur Abholung bereit. Der Dichtring für den Zwischenwellenlagerflansch und die Pappdichtung für den vorderen Stirndeckel. Das ist doch schon mal was.

lagerflansch-zwischenwelle

Der grüne Ring hatte jetzt wenigstens auch die Form eines O´s. Der alte war irgendwie mehr dreieckig.

Da kann ich ja berechtigte Hoffnung haben, daß die Sache hinterher auch dicht ist. Zumindest die Farbe des Ringes hat sich in den Jahren auch geändert. Obwohl das nichts über das verwendete Material aussagt. Ich hoffe es ist ein Verbesserung.

Die Dichtfläche vom Strindeckel habe ich noch mal mit der Bristle Disc übergezogen. Damit sind dann auch wirklich alle Dichtungsreste verschwunden.

bristle-disc

Auch wenn die Dichtung ab Werk alle trocken montiert waren, habe ich mal einen Hauch Hylomar zur Montage aufgetragen.

hylomar

Die beiden Deckel konnten damit zurück an den Block. Die Dichtflächen zuvor nochmals gesäubert und entfettet.

Dichtringe

So sauber kann das jetzt meinetwegen bleiben.

Die beiden Zahnräder waren auch schnell wieder montiert, so daß im Anschluß der Zahnriemen gleich wieder drauf konnte.

zahnriemen-passat-b1

Mit der farblichen Markierung ein Klacks. Unten positioniert, das Zwischenrad richtig hingestellt und den Riemen nach oben gelegt.

riemenrad-passat-32

Die Kurbelwelle ist ja relativ schwergängig. Zumindest verdreht sie sich nicht gleich bei einer kleinen Berührung. Somit stimmte die Markierung oben an der Nockenwelle auch fast haargenau wieder.
Kleine Justage um den Riemen „einrasten“ zu lassen und dann eben noch wieder gepannt.

Das war´s. Jetzt fehlt mir die Ölwannendichtung.

kurbeltrieb-passat-b1

Oder soll ich noch eben neue Pleuellagerschalen einbauen? Geht das schon wieder los…. So werde ich ja nie fertig.

4 Kommentare

  1. Kai

    Genau, Olaf. NICHT fertigwerden, das ist das Ziel …

    Antworten
  2. Markus

    Hallo OST,
    der O-Ring war als Ersatzteil immer grün.Zumindest kenne ich als alter Teiledienstler ihn nicht anders.In meiner „schraubenden Zeit“ habe ich den Lagerdeckel gerne mitgetausxht.Der werden gerne mal krumm.
    Was mich wundert ist,die braune“Rostschicht“im Kurbelgehäuse.Habe ich so no nie gesehn.
    Aber der 827er Block ist eine sehr dauerhafte Machine.
    Viel Erfolg bei,der Reparatur wünscht
    Markus

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Ich habe den Flansch jetzt andersrum montiert. Etwas einseitig waren die Schleifspuren ja. Gerade schien er mir aber noch zu sein.

      Antworten
      1. Markus

        Hast gut gemacht

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close