Noch eine Probe bevor es ernst wird

Es scheint jetzt tatsächlich der Punkt erreicht zu sein, an den ich mich endlich wieder an der Zusammenbau machen kann. Nur noch etwas Endfinish stand vor der gestrigen Probemontage der Kraftstoffleitungen an.

lack-schleifen

Der Lackübergang war auch so schon kaum noch wahrnehmbar. Die Beispritzverdünnung hat dabei wirklich enorm geholfen.

Ich bin nur noch einmal leicht mit 2500er Schleifpapier über den Federbeindom gerutscht. Etwas Dreck hing immer noch in der überlackierten Dichtmasse. Da hilf leider kein Schleifpapier.

buerste-reinigung

Hier ging es zunächst mit der Bürste ran. Den Rest besorgte dann die Tornador Gun.

tornador-gun

Dann noch eben Trockenwischen und kurz mit etwas Politur über die geschliffenen Bereiche.

federbeindom-passat-32b

Ich denke, wer es nicht weiß, sieht nicht, dass hier nachlackiert wurde. Ihr wisst es und müsst nun damit leben.

Jetzt wollte und musste ich die Spritleitungen noch ein letztes Mal zur Probe ins Fahrzeug bauen. Dazu kamen die Edelstahlklammern wieder zurück auf die Pins.

Klammer-kraftstoffleitung

Das vorher mit Klebeband verschlossene Loch im Längsträger ist jetzt mit einem passenden Gummistopfen verschlossen. Sieht gut aus und ich komme zur Hohlraumversiegelung jederzeit einfach wieder in den Träger.

Also noch einmal rein mit den Leitungen. Hinten waren sie soweit fertig, da habe ich sie nur lose unter die Achse gebunden.

neue-krafftstoffleitungen

Die Vorlaufleitung war auch vorne bereits komplett fertig gebördelt und mit neuer Überwurfmutter versehen. Die Rücklaufleitung wollte ich hier im Motorraum endgültig anpassen. Da die ja durchgerostet war, fehlte eine intakte Vorlage. Noch war sie ein Stück zu lang.

Zur Anprobe kam dann der komplette Luftfilterkasten wieder an einen Platz. Die Vorlaufleitung passte schon mal sehr gut.

leitung-anpassen

Die Rücklaufleitung musste ich zunächst wieder etwas begradigen. Ich habe den Radius des Bogens zu groß gewählt. Ich brauche zum Bördeln aber ein längeres Stück gerade Leitung. Platz für die Überwurfmutter und die Spannbacken des Bördelgerätes. So passte das jetzt und ich konnte die Leitung entsprechend kürzen.

Auch wenn es schon ganz gut aussieht, ist es noch nicht fertig. Die Leitung muss zum Bördeln noch einmal wieder raus. Sie steckt jetzt nur lose im Anschuss.

passat-32b-Kraftstoffleitungen

3 Comments

  1. Der Spanier

    Mir fehlen die Wörter … einfach genial … Wahnsinn !!!

    Reply
  2. nordost

    besser als neu, oder?! 🙂

    Welche Teilenummer hat denn der Gummistopfen im Längsträger? Das ist eine sehr gute Idee!

    Cheers!

    Reply
    1. OST (Post author)

      Der originale Stopfen hat die Teilenummer 803 803 583 B. Der war mir aber zu teuer und ich bin auf einen handelsüblichen 40mm Stopfen ausgewichen.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close