Dach, die Zweite

Bei der derzeitigen Großwetterlage ist man über jedes kühles Plätzchen froh. Bei mir in der Werkstatt ist es vergleichsweise kühl, auf jeden Fall aber schattig.

So habe ich mich an die erneute gespachtelte Stelle am Dach gemacht.

Dach-schleifen

Per Hand, aber mit richtig grobem Schleifpapier bin ich der Spachtelschicht zu Leibe gerückt.

Die Schicht die ich da aufgetragen hatte, war von Haus aus schon ziemlich dünn. Ich denke mal ich bin selbst nach dem Aufbringen der Spachtelmasse unter einem Millimeter geblieben.

spachtel-schliffen

Aber selbst das entpuppte sich noch als viel zu dick. Ich denke gut 90% vom aufgetragenen Spachtel wurde gestern wieder zu Staub.

Ich hatte neulich übrigens noch etwas Spachtelmasse übrig behalten und da sprang mit noch ein Bereich am Windlaufblech ins Auge.

windlaufblech

Irgendwo hier verlief die Nahtstelle zwischen orignialem und neu eingesetztem Windlaufblech. Wo genau konnte ich selber mit mehr so ganz genau erkennen. Nur ein paar kleine Macken zeugten von Arbeiten in diesem Bereich.

Nach dem Schliff und einer Schicht Grundierung war nun endgültig nichts mehr davon zusehen.

wasserkasten-grundiert

So kam der Spachtelrest noch zu einer sinnvollen Verwendung, auch wenn man den Bereich später überhaupt nicht sehen wird, kann man ja trotzdem sauber arbeiten.

In der Zeit, in der die Grundierung trocknete, habe ich mir eine kleine Menge Füller angemischt und den dann gleich im Anschluss hier und auf dem Dach verteilt.

Eigentlich klappte das wieder ganz gut. Man merkt allerdings schon deutlich die höheren Temperaturen. Hier beim Füller ist das nicht so schlimm. Später beim Lack wäre so ein schnelles Anziehen der Oberfläche eher hinderlich.

passat-dach-gefullert

„Vergleichsweise kühl“ bedeutete immer noch Temperaturen von über 25°C in der Werkstatt. Für die Endlackierung ist das eigentlich zu viel. Es besteht die Gefahr, dass der Lack nicht mehr sauber in sich verläuft. Orangenhaut oder eine rauhe Oberfläche wären die Folge.

Hier beim Füller ist das zu verschmerzen, denn auch hier von werden bestimmt wieder 50 % zu Staub.. Die Fläche scheint mir aber auf jeden Fall deutlich besser gelungen als beim ersten Versuch.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close