Damenbesuch

Für gestern Nachmittag hatten sich die beiden Mädels von LUDATECH bei mir zum Bekleben der Heckklappe angekündigt.

Bis dahin habe ich mich noch mit so ein paar Kleinigkeiten im Innenraum beschäftigt.

Mittlerweile sind wirklich graue Clips für den Dachhimmel bei mir eingetrudelt. Gekauft habe ich die bereits Anfang des Jahres in Brasilien und das dauerte halt etwas bis sie hier in Hamburg eintrudelten.

Leider war ich mal wieder etwas zu vorschnell und habe damals nicht bemerkt, dass sie leider vom Durchmesser etwas kleiner sind. Ist nicht viel und ich dachte, das sollte wohl auch so klappen. Aber leider waren sie nicht nur kleiner sondern der Befestigungspin war auch gut 4 mm kürzer.

Ich habe es trotzdem versucht aber sie hielten den Himmel nicht oben. Somit musste jetzt Plan C herhalten.

Mittlerweile stand nämlich auch schon eine Dose mit grauer Modellbaufarbe parat. Die war zwar zunächst einen Tick zu dunkel, aber mit etwas heller Grundierung konnte ich sie passend aufhellen.

Die neulich beim CPC bestellten, mir zu beigen, Clips habe ich damit jetzt einfach übergemalt. Die können jetzt in Ruhe trocken und dann versuche ich es mal mit den Teilen.

Zwischendurch habe ich vorne links auch noch einen Haltegriff angeschraubt.

Das ist jetzt die klappbare Version, wie sie beim 32B nur in Taxis Verwendung fand. Sie wurden aber auch in vielen anderen Volkswagen aus dieser Zeit ganz regulär verbaut.

Dann klopfte es auch schon bei mir an Tür und Kati und Kati von LUDATECH wollten zur Tat schreiten.

Die Sache war schnell erklärt und noch schneller erledigt. Nach gut einer Stunde waren sie wieder vom Hof.

Wirklich erstklassige Arbeit, die die beiden da abgeliefert haben. So gut hätte ich das nie im Leben hinbekommen. Manchmal muss man sich das einfach mal eingestehen, dass es besser ist die Profis ran zu lassen.

Gerade vor dem umlaufenden Rand hatte ich höllischen Respekt. Die Kante sitzt jetzt wirklich perfekt. Ich bin restlos begeistert. Vielen Dank!

Irgendwie juckte es mir dann in den Fingern. Ich musste jetzt einfach mal eben den Heckspoiler auf die Klappe schrauben.

Ich glaube ich kann mich jetzt auch nicht mehr lange zügeln und werde wohl ziemlich bald die Heckscheibe folgen lassen.

Im Anschluss habe ich mich noch mal mit den Außenspiegeln beschäftigt. Da ist auch noch nicht alles in reinen Tüchern.

Dass man das Spiegelglas nur bei den beheizten Spiegeln tauschen kann war mir schon bewusst. Da das Glas vom Beifahrerspiegel aber am Rand eh angelaufen war, habe ich es trotzdem einmal herausgenommen. Einfach mal um zu sehen, wie das denn nun befestigt ist.

Das ist also mit vier verschweißten Kunststoffpins befestigt. Die Pins blieben beim Herausbrechen natürlich in den Augen des weißen Rings stecken.

Aber jetzt kann ich mir mal Gedanken machen, wie ich hier weiter vorgehen kann. Für die Fahrerseite habe ich nämlich zwei Spiegel aus denen ich gerne einen machen würde.

Das ist zum einen ein Spiegel, der nur ganz kurz verbaut gewesen sein kann. Der sieht fast aus wie neu. Leider ist da aber irgendetwas nicht so wie es sein sollte. Ich vermute, da hat sich eine Feder verabschiedet.

Zum anderen habe ich da noch einen komplett neuen Spiegel mit manueller Verstellung.

Das wäre doch gelacht, wenn ich den Verstellmechanismus da nicht irgendwie umbauen könnte oder das Problem mit der Feder in den Griff bekomme.

7 Comments

  1. roman

    Ich habe schon mal den Verstellmechanismus getauscht, allerdings habe ich da in einen innenverstellbaren Spiegel den Verstellmechanismus eines elektrischen Spiegels eingebaut.
    Die sind bei beiden Spiegeln nur im Spiegelgehäuse festgeschraubt.
    Einen manuellen Spiegel hatte ich allerdings noch nicht in den Fingern und weiß daher nicht, ob der Verstellmechanismus dort auch nur festgeschraubt ist.
    Die Metallplatte im Spiegel hat übrigens mit dem Verstellmechanismus nichts zu tun und ist mit dem auch nicht verbunden!

    Reply
  2. GLI

    Wie war das denn gedacht, wenn das Spiegelglas kaputt war? Musste da der ganze Außenspiegel getauscht werden?

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ja, aber was sich im ersten Moment etwas unverständlich anhört, macht irgendwie auch Sinn. Ich habe zumindest in meinem bisherigen Autoleben noch nie nur ein Spiegelglas tauschen müssen. Wenn war auch das Gehäuse hinüber.
      Bei den elektrisch verstellbaren Spiegeln hat man wohl die zerlegbare Lösung gewählt um an die Verstellmotoren heranzukommen. Außerdem war das Spiegelglas hier auch noch beheizt und dass so eine Heizfolie mal den Geist aufgibt, kommt schon mal vor.
      Die beheizbaren Spiegelgläser kann man im Übrigen auch in die normalen Spiegel montieren. Der Haltemechanismus, ein verdrehbarer Ring, befindet sich am Spiegelglas.

      Reply
  3. Eve H

    Die Folie auf der Heckklappe ist echt super geworden. Und der Spoiler ist das i-Tüpfelchen. sehr schön ! 🙂

    Reply
  4. Jörn

    Mit der Folie kommt die Heckklappe jetzt wirklich gut! Dass Du Dich ans Verkleben nicht selber gewagt hast, kann ich gut verstehen. Alleine war das selbst mit dem mehrteiligen Foliensatz an meinem Golf 1 GTI nicht ganz so einfach. Zumal ich sonst ja höchstens mal Startnummern auf Türen klebe und auch das inzwischen nicht mehr so oft 😉

    Reply
  5. Günter

    Hallo Olaf,
    und wie haben es die Damen gemacht? Auch mit einem Schneidedraht, wie mein Folierer bei der Hängerklappe.
    Gruß
    Günter

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ja, den Rand haben sie mit einem Cutting Tape gemacht.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close