Schlagwort Archiv: Gaszug

Das wäre ja mal richtig ins Auge gegangen

Nach dem Einbau der stärkeren Feder am Vergaser, wäre ich vermutlich nicht mal mehr bis zur nächsten Straßenecke gekommen! Gut, daß ich ohne es genau zu wissen, rechtzeitig vorgesorgt habe. In den Auge des Gaspedals steckte, wie vermutet, tatsächlich noch die mittlerweile 38 Jahre alte Schaumstoffbuchse.

buchse-gaspedal

Der erste Eindruck sollte mich dann auch nicht täuschen. Da fehlt doch unten rechts schon ein Stück vom Schaumstoff. (mehr …)

Ich brauche mehr Kraft

Jetzt muß ich endlich mal sehen, daß ich dieses hakende Gaspedal am Rallye-Passat mal loswerde. Schon zu Beginn der letzten Rallye-Saison habe ich mich daran mal versucht. Das war dann aber leider auch noch nicht die endgültige Lösung. Noch immer neigt die Drosselklappe dazu, nicht vollständig zu schließen. Auf dem letzten Stück fehlt es einfach an der nötigen Kraft. Besonders nervig ist das beim Schalten. Ich gehe mit dem Fuß vom Gas, trete die Kupplung und der Motor bleibt zweitweise irgendwo bei gut 3000 Umdrehungen hängen. Das ganze wird umso schlimmer, je höher die Temperatur im Motorraum ist.

Sonntag steht die nächste Rallye auf dem Plan. Zeit jetzt endlich mal aktiv zu werden. Schluß mit Versuchen durch Hinbiegen des Gasgestänges ein Besserung herbeizuführen.

2b2-Vergaser

Runter mit der Gemischfabrik. Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht. (mehr …)

Es muß nicht immer Vollgas sein

Ja, auch gestern habe ich erst wieder den für Ordnung gesorgt und etwas durchgesaugt. Ich will Euch jetzt aber nicht weiter mit solchen Bildern nerven. Obwohl, für meine Mutter wäre das schon ein Festtag, wenn sie mich mal mit einem Staubsauger in der Hand sehen würde. Aber sie liest hier ja nicht mit. Glaube ich zumindest…

Da war aber noch ein ganz anderes Problem. Die Rallye-Saison steht vor der Tür und da gab es noch ein Sache, die mir immer noch keine Ruhe ließ.

2B2-Vergaser-Passat-B1

Der Vergaser vom Rallye-Passat machte mir noch etwas sorgen. Nicht daß er zu wenig Leistung hätte, ganz im Gegenteil. Es gab in der letzten Sasion immer wieder mal Probleme mit einem nicht zurückgehenden Gaspedal. Das war dann mitunter schon ein bisschen heikel. Wenn man denn Motor zum Beschleunigen mal ordentlich hochdreht, dann Schalten will und der Motor beim Tritt auf´s Kupplungspedal in atemberubende Höhen dreht. Das muß ich nicht immer haben.

Vorsichtshalber hatte ich mir in den letzten Wochen schon mal ein Vergaser zurechtgesammelt. Alle nicht mehr in bestem Zustand, aber das eine oder andere Teil würden sie noch spenden können.
Besonders auf die Rückdrehfedern der Drosselklappe hatte ich es abgesehen.

2B2-Vergaser-Passat-32

Hier gibt es bei dem Vergasertyp die unterschiedlichsten Varianten. Einfache kleine Feder, einfache große Feder, doppelte Feder. Ich war auf jeden Fall vorbereitet.

Soweit kam es dann aber gar nicht. Mich machte nämlich stutzig, daß dieses Klemmen der Drosselklappe nur sehr sporadisch auftritt. Gaszug ist leichtgängig und auch so schließt die Klappe ohne Murren.
Ein wenig probieren und dann hatte ich das Problem wohl gefunden.

Erst im Zusammenspiel mit der Klappe der 2.Stufe gibt es das Problem anscheinend. Muß man erst mal drauf kommen.

Mit zwei Zangen bin ich dem Hebel für die Zwangsschließung der zweiten Drosselklappe mal etwas zu Leibe gerückt.

2B2-Zenith-Vergaser-Passat-

Ich konnte den Fehler danach auf jeden Fall nicht wieder reproduzieren. Ob es das jetzt wirklich war wird sich zeigen.

Manchmal kommt es anders als man denkt

Es sollte ein ganz ruhiger Sonntag werden. In aller Ruhe wieder die ganzen Sachen wieder im Motorraum und im Wasserkasten verlegen. Dann noch das Stromkabel für den Verstärker gleich mit einziehen und dann mal gucken was es noch so zu tun gibt.

Passat TS Kabelbaum Motorraum

Klappte eigentlich auch alles ganz gut.

Passat TS Kabelbaum Wischer

Die Tachowelle und der Gaszug sind auch wieder richtig montiert. Die Federbeine sind auch wieder im Dom befestigt. Nicht ganz so gut sah allerings die Gummitülle von dem Stecker für den Wischermotor aus.

Passat TS Stecker Wischernotor

Hier muß ich mal sehen, daß ich irgendeinen Kabelbaum von einem Schlachter auseinandernehme und dem die Tülle klau. Kleinkram.

Genauso ein Kleinkram sollte eigentlich auch die Verlegung der Stromversorgung für den Verstärker werden.

Passat TS Kabel Endstufe

Auf der Suche nach einem geeigneten Platz für den Sicherungshalter, kam ich irgendwie nicht drumherum die Batterie herauszunehmen. Diesen Sicherungshalter werde ich übrigens nicht verwenden. Wie sieht das denn aus? War halt billiger ein ganzes Kabelset inkl. Sicherungshalter, Cinchkabel und Quetschverbindern zu kaufen. Hätte ich das Kabel einzeln gekauft, wäre ich nicht so günstig davon gekommen.

Aber zurück zur Batterie. Als ich die draußen hatte traf mich der Schlag.

Passat TS Batteriekasten Phosphorsäure

Nicht das mich da jetzt große Rostplacken erwarteten. Nein, vielmehr ist mir wohl etwas von der Phosphorsäure an der Batterie runtergelaufen. Die hat jetzt in den letzten Wochen das getan was sie eigentlich auch machen sollte. Nur eben nicht hier…

Es half alles nichts. Ran an den Speck. Wird der Boden vom Batteriekasten eben auch noch schnell lackiert. Und schnell mußte es wirklich gehen. Als ich das Mahleur entdeckte war es 15:15 Uhr und um 18:15 Uhr warteten meine Kumpels auf dem Squash-Court auf mich.

Passat TS Batteriekasten blank

Das übliche Spiel. Saubermachen mit der Drahtbürste, mit Schleifpapier leicht anschleifen und dann Grundierung.

Passat TS Batteriekasten grundiert

Trotz des engen Zeitplans hab ich als Untergrund wieder einen Schluck von dem 2k-Epoxy-Grundierfüller verwendet. Den anschließenden Trockungsprozess hab ich dann mit dem Heißluftfön etwas beschleunigt. Durchgetrocknet nach 35-45 Minuten bei 60-80° C stand auf der Dose. Kein Problem. Da ich sowieso nass-in-nass weiterlackieren wollte, habe ich bereits nach 30 Minuten angefangen den Basislack aufzutragen.

Passat TS Batteriekasten lackieren

Der trocknete dann auch sehr schnell an, sodass ich bereits nach dem Reinigen der Pistole den Klarlack angerührt und aufgebracht habe.

Anschließend blieb sogar noch etwas Zeit das ganze Papier und vor allen Dingen das Klebeband wieder zu entfernen. Das Klebeband mach ich gerne recht frühzeitig wieder ab, damit es nicht ganz so harte Kanten im Lack gibt. Der Klarlack kann dann bis zum Trocknen noch ein bisschen „auslaufen“.

Passat TS Batteriekasten lackiert

Ab zum Sport: Nimm mich jetzt, auch wenn ich stinke…. Echte Freunde kann nichts umhauen. 😉 Jungs, Ihr habt tapfer durchgehalten!

Saisonbilanz 2012 – ´75er VW Passat TS

Saisonbilanz als Bezeichnung ist natürlich etwas hochgegriffen. Die Saison für meinen Passat TS lief schließlich fast nur bei mir in der Werkstatt ab. Trotzdem gibt es auch hier natürlich einen offenen und ehrlichen Rückblick.

Die Geschichte Begann Anfang April. Pizza hatte mich gebeten bei der Besichtigung eines 32er zu unterstützen. Dort angekommen standen da aber auf einmal zwei alte Passat in der Scheune.

Passat TS Entdeckung

Es kam so wie es kommen musste. Pizza kaufte den cliffgrünen und ich den viperngrünen. (mehr …)

Das kann doch wohl nicht war sein. Schon wieder eine Maus!

Der Tag hat so vielversprechend begonnen. Ich konnte endlich mir dem weiteren Zusammenbau des Innenraums weitermachen. Wegen dem fehlenden Gaszug hab ich hier noch nicht weitergemacht.

Passat TS Gaszug

Der Zug selber ist schnell montiert. Etwas problematischer ist da schon das Gaspedal.

Passat TS Gaspedal

Da muß das Unterteil im richtigen Winkel zum Oberteil eingestellt werden. Schließlich will man ja später auch wirklich Vollgas bekommen und nicht mir nur halb geöffneter Drosselklappe durch die Gegend trödeln. Andererseits sollte man schon darauf achten, daß das Pedal unten auch am Anschlag ist, wenn der Vergaser voll geöffnet ist. Sonst belastet man nur unnötig den Gaszug.

Und genau für dieses Ausloten ist es wirklich sehr von Vorteil wenn der Gebläsekasten nicht montiert ist. Bevor der jetzt wieder rain kam hab ich noch ein paar Dämmmatten verklebt.

Passat TS Bitumenmatten Innenraum

Da hatte ich noch ein paar Reste vom Wasserkasten übrig. Kann bestimmt nicht schaden.

Der Gebläsekasten wurd dann erst noch etwas auf Vordermann gebracht. Die Schaumstoffdichtungen rund um die Öffnungen waren so gut wie nicht mehr vorhanden. Die gab es neu.

Passat TS Heizungskasten

Beim Luftaustritt bin ich bei der Schaumstoffvariante geblieben. Für die Abdichtung aussen, erschien mir Moosgummi besser geeignet. Das saugt sich nicht voll, wenn es mal feucht wird.

Der Deckel bekam dann wieder die Schaumstofflösung. Hier muß sich das Material leicht zusammendrücken lassen. Sonst schließt der Deckel im vorderen Bereich nicht vernüftig.

Passat TS Luftklappe

Jetzt konnte er zurück an seinen Platz. Die beiden Wasserohre werden einfach in den Motorraum durchgesteckt.

Passat TS Heizungskasten Einbau

Ich finde diese Lösung wesentlich sinnvoller, als bei den späteren Modellen. An die Schellen kommt man im Motorruam wesentlich besser ran und Kühlwasser im Innenraum ist auch kein Thema wenn man da mal einen Schlauch lösen muß.

Gehalten wird der komplette Gebläsekasten nur durch den einen Stahlbügel.

Passat TS Gebläsekasten

Links kam man übrigens noch das Gaspedal erahnen. Damit ist auch klar warum ich mit dem Einbau des Gebläsekastens gewartet habe bis das wieder montiert ist.

Im Innenraum war es das soweit. Fehlten nur noch die beiden Wasserschläuche.

Passat TS Wasserschlauch

Hierbei kam der jetzt etwas eingekürzte Schlauch vom Classic Parts Center zum Einsatz. Es ist also kein Problem diesen Schlauch zu verwenden.

Den Stecker fürs Gebläse hatte ich schon unmittelbar nach dem Einbau wieder zusammengesteckt. Da hatte ich dann auch gleich probiert, ob das Gebläse läuft. Es lief, aber irgendwie war da jetzt ein störendes Nebengeräusch. Merkwürdig. Beim Testlauf am Mittwoch Woche war davon nichts zu hören.
Der Sache wollte ich jetzt aber mal auf den Grund gehen. Das Gebläse nochmals eingeschaltet und nichts mehr. Alles ruhig. Das gibt es doch nicht. Einen Augenblick gewartet und nochmal eingschaltet. Geräusch wieder da. Es ist zum verrückt werden!

Was kann das bloß sein? Ich hab die Ursache dann aber recht schnell gefunden:

Eine Maus !

Passat TS Maus

Die Dinger fühlen sich anscheinend wohl bei mir. 😉

Die Maus hatte ich gestern morgen bei mir im Briefkasten. Allerdings in einem Briefumschlag, den mit Pizza geschickt hat. Er schrieb mir noch, eine Maus gehört einfach zur Geschichte meines Passat TS.

Recht hat er !

Danke für diese witzige Idee. Ich werde sie artgerecht im Wasserkasten halten.

Ich habe meine Steuerschuld beglichen

Ich hatte ja schon angekündigt, daß ich auf der Suche nach einem neuen Gaszug mal wieder auf internationaler Ebene fündig geworden bin. Das Paket wurde allerdings vom Zoll einbehalten, da die Warendeklaration vom Versender leider unzureichend war.

So kam ich wenigstens auch mal in den Genuß das neue Hauptzollamt in der Hafencity besuchen zu dürfen.

Hauptzollamt Hamburg Stadt

Ohne Wartezeit kann so ein Behördengang natürlich nicht vonstattengehen. Es hielt sich allerdings in Grenzen. Die reine Wartezeit betrug vielleicht eine viertel Stunde. Den Rest der Zeit war man wenigstens irgendwie beschäftigt. Sei es mit dem Öffnen des Paketes vor den Augen der Zollbeamten oder mit mit dem anschließenden Bezahlen an der Zahlstelle. Die Rechnung hatte ich mir vorsichtshalber vorher ausgedruckt und mitgenommen. So konnte ich vor Ort gleich sehen ob die Lieferung vollständig war und die Beamten hatten gleich eine Berechnungsgrundlage für die Steuern.
Zoll brauchte ich nicht zu zahlen, ich lag da noch ein ganzes Stück unter der Freigrenze für Postsendungen. Es fiel also nur die 19-prozentige-Einfuhrsteuer an. Es wird übrigens nicht nur der Warenwert besteuert, sondern auch die Versandkosten.

Die Sachen hab ich mir übrigens aus den USA schicken lassen. Die Potokosten sind also nicht ganz ohne, der Versand hat mich immerhin $48,95 gekostet. Da mußte ich doch mal sehen, daß sich die Geschichte auch halbwegs lohnt. Zum Glück hatte der Anbieter so einige passende Sachen im Angbeot.

Passat Teile aus USA

Insgesamt enthielt die Sendung vier Gaszüge, fünf Kühlwasserschläuche, einen Vergaserreparatursatz für 2B2-Vergaser und ein Elektroteil für´s Zündschloß. Das Elektroteil war mit etwas über 12$ dann auch gleich das teuerste Teil. Beim CPC kostet das Teil zur Zeit aber 31,82€. Klar, daß man das dann auch gleich mit auf die Liste setzt.
Wenn ihr jetzt die Zollfreigrenze kennt und wißt, daß ich da ein ganzes Stück drunter geblieben bin, dann noch die Versandkosten abzieht, könnt iht Euch ungefähr ausrechnen was die anderen Teile gekostet haben. 😉

Am wichtigsten in der ganzen Sendung war mir aber natürlich der Gaszug für meinen Passat TS.

Passat TS Gaszug

Links am Zug die Befestigung am Gaspedal, rechts der Haken kommt an den Vergaser. Könnte sein, daß er heute schon zum Einsatz kommt.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close