Schlagwort Archiv: Getriebetunnel

Saisonbilanz 2015 – ´75er VW Passat TS

Es folgt Teil 2 der Saisonbilanzen. In chronologischer Reihenfolge ist jetzt mein ´75er Passat TS an der Reihe. Um diesen Rückblick zu erstellen musste ich schon ganz tief in meinen grauen Zellen kramen. Alles was jetzt folgt ist tatsächlich nur in 2015 passiert. Fast unglaublich. Ich selber hatte schon Probleme alle Punkte zu rekapitulieren und sie in die richtige Reihenfolge zu bringen.

Ich musste also zunächst den Übergang vom Dezember 2014 zum Januar 2015 finden. Den ganzen Winter war ich damit beschäftigt der Musikanlage ein ordentliches Update zu verpassen. Im Prinzip blieb dabei kein Stein auf dem anderen. Um die neue Endstufe mit ausreichend Strom zu versorgen war eine Stromverteilung unter Rücksitzbank notwendig.

Stromverteilung

Von der Batterie verlegt ich ein 35mm² Kupferkabel zur Verteilung. Als kleines Gimmick wanderte dort dann gleich noch ein Voltmeter mit rein. (mehr …)

Back again

Er ist wieder an der frischen Luft!

Etwas über zwei Monate stand mein TS jetzt mehr oder weniger durchgehend auf der Hebebühne. Ich musste selber erst mal verinnerlichen, was in dieser Zeit jetzt alles passiert. Das war ja nicht gerade wenig.

Aber ein wichtiges Detail fehlte noch. Das habe ich gemerkt, als ich vorne das Nummernschild anbringen wollte.

nummernschildhalter

Da fehlte irgendwie noch was… (mehr …)

Magere Ausbeute

Zwei Dinge wollte gestern erledigen. Das Kupplungsseil montieren und das Relais für den Anlasser nachrüsten. An beiden Vorhaben bin ich gescheitert. Die Relaisgeschichte habe ich ganz schnell aufgegeben, da mir die passenden Quetschverbinder für 6,0mm²-Kabel fehlten. Tolle Plannung, tolle Lagerhaltung.

Am Anlasser brauche ich z.B. eine Ringöse mit 4mm Loch. Ausverkauft. Aber da ich denn Anlasser schon mal auf der Werkbank hatte, durfte der sich gleich Reinigung und anschließender Lackierung unterziehen.

Anlasser-passat-b1

Natürlich im Originallook und dazu gehörte diese wirklich merkwürdig anmutende Farbabgrenzung. (mehr …)

Ausgebremst von Kunststoffbröseln und Kupferstaub

Das Getriebe hatte jetzt zwei Tage Zeit sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, bevor es gestern in seine endgültige Postion gehievt werden sollte.

Vor dem letzten großen Schritt habe ich die Bühne noch mal abgelassen um die noch fehlenden Schrauben zwischen Motor und Getriebe einzudrehen.

Getriebeschrauben-passat-b1

Die sind von von oben eindeutig beqeumer zu erreichen. (mehr …)

Jetzt darf ich die Quartettkarte ändern

Ein Ziel hatte ich gestern. Das Getriebe soll an den Motor. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn es nur eine viertel Stunde gedauert hätte. Dann wäre ich wieder nach Hause gefahren. Dieser Entschluß stand fest und dabei ist es dann auch geblieben. Es hat zwar etwas länger als eine viertel Stunde gedauert, aber das lag vor allem an diversen kleinen Vorarbeiten die ich vorher noch machen wollte.
Wichtigste Arbeit bevor ich den Artikel hier verfasst habe, war das Ändern der kleinen Quartettkarte rechts. Jetzt ist es amtlich. Von nun an haben die vier Gänge endgültig ausgedient und das 5-Gang-Getriebe ist angeflanscht. Ab jetzt heißt es in der Zeile Motor / Getriebe also YJ / 3M. Eventuell wird sich auch noch die Höchstgeschwindigkeit ändern. Das werde ich aber erst nach dem ersten Fahrversuch sehen. Mal gucken wieviel Bumms der 1,5er noch in den Knochen hat und bis wohin er den TS im 5-Gang bringt.

Zu den Vorarbeiten zählte unter anderem noch das tauschen bzw. aufhübschen der Getriebehalterungen. In der vorderen Halterung brauche ich ja den 10er Loch.

Getriebehalterung-passat-b1

Da bin ich in meinem Lagerbeständen sogar noch über ein Neuteil gestolpert. Also gleich mal ran damit. (mehr …)

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close