Schlagwort Archiv: Wolfsburg

Saisonbilanz 2016 – ´75er VW Passat TS

Es folgt Teil 2 der Saisonbilanzen. In chronologischer Reihenfolge ist jetzt mein ´75er Passat TS an der Reihe.

Diesmal wird es auch etwas umfangreicher. Versprochen. Wenngleich auch lange nicht so umfangreich wie in den Vorjahren. Bedingt durch meinen Umzug zu Saisonbeginn hatte ich wahrlich genug andere Sachen um die Ohren. So ging es erst Ende Mai mit der Saison des TS los.

Passat-Werkstatt

Über Pfingsten stand das Passat-Treffen der Passat-Kartei-Deutschland in Heiligenstadt in Oberfranken statt. (mehr …)

Nette Überraschung aus Wolfsburg

Seit Dienstag versuchte mir mein Hermes-Bote schon ein Paket zuzustellen. Ich habe aber irgendwie gar kein Paket erwartet. Gestern hat er mich dann endlich erwischt und ich war gespannt, wer mir denn da wohl was schicken wollte.

Absender war Andreas von der 1. orig. Golf 1 IG. So langsam dämmerte mir was da in dem Paket drin sein könnte. Und tatsächlich, drin steckte ein Pokal den ich offensichtlich für meinen TS bekommen habe.

pokal-golf-derivat

2.Platz bei der Wahl zum schönsten Golf-Derivat beim diesjährigen Golf 1-Treffen in Wolfsburg. Da bin ich wohl etwas zu früh abgehauen, denn die Siegerehrung hatte ich irgendwie überhaupt nicht auf dem Schirm.

Vielen Dank für diese nette nachträgliche Überraschung.

18. Original Golf 1-Treffen in Wolfsburg – Rückblick

Nach zwei Jahren Pause ging es am Samstag endlich mal wieder zum Golf 1-Treffen nach Wolfsburg. Ein Treffen welches wirklich immer sehr gerne mitnehme. Es herrscht eine durchweg vollkommen entspannte Atmosphäre. Es ist etwas vergleichbar mit unseren Passat-Treffen. Keine Burnouts oder Gasorgien, obwohl manche Gölfe dazu wohl noch eher in der Lage wären und erfreulicherweise nicht ein Fahrzeug mit diesen zur Zeit wohl so angesagten 165/30er Reifen auf 17 Zoll-Felgen, die halb in den Radkästen verschwinden. Einen Trend den ich wohl nie verstehen werde. Aber auch das geht vorbei, spätestens wenn sie merken, wie beschissen sich das fährt.

Da ist mir so was tausendmal lieber.

golf-zurich

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Das hat wenigstens noch Sinn. (mehr …)

WOB75 VW-Treffen und VW Golf 1-Treffen in Wolfsburg 2013 – Rückblick

Die ganzen Eindrücke und Erlebnisse vom Wochenende bedurften erst mal einer kleiner Verarbeitungspause. Aber auch ich habe nicht die Zeit gefunden bisher auch nur ansatzweise etwas auf Eure Bildschirme zu zaubern.

Wie angegündigt ging es am Freitag nach Wolfsburg. Mein Ziel hier war in erster Linie das VW-Treffen zum 75 jährigen Bestehen der Stadt Wolfsburg, aber auch ein Abstecher auf dem gleichzeitig stattfindenden VW Golf 1-Treffen durfte natürlich nicht fehlen.

Als allererstes ging es aber in den Allerpark zum WOB75. Im Vorwege traf ich mich schon mit Michael und gemeinsam schlugen wir mit unseren beiden Passat dort auf.

Passat B1 Wob75

Wir hatten uns beide online angemeldet. Die Prozedur an der Anmeldung gestaltete sich somit sehr unkompliziert. Schnell hatten wir die ersten nötigen Infos und begaben uns mal ins Getümmel.
Das Bestand dann überwiegend aus aus Fahrzeuge der luftgekühlten Ecke. Problem? Nein, nicht für mich! Ganz im Gegenteil, da gibt es genug verrückte Sachen die es sich lohnt anzugucken.

Die ersten bekannten Gesichter liefen uns auch schon über den Weg. Jörn und Klaus haben den Nachmittag ebenfalls für einen ersten Besuch genutzt.

Wob75 Wolfsburg

Gleich nebem dem großen Schwenkgrill wurde ein Schneunefund in Szene gesetzt. Den nahmen Michael und Klaus erst mal unter die Lupe. Ich hab mir derweil etwas Gegrilltes gegönnt. Der Tag war lang und der Abend noch lange nicht zu Ende.

Nachdem an der Info nun auch geklärt war, daß man mit dem entrichteten Beitrag auch das Golf 1-Treffen gleich mit gebucht hat verschlug es uns dann erst mal nach Vorsfelde. Bis zum dortigen Schützenpaltz waren es keine 4 Kilometer. Sehr praktisch.

Passat Golf1-Treffen

Wie man sieht waren wir nicht die einzigen Fremdlinge. Wir tauchen mit unseren Passat hier schon seit Jahren auf und sind immer wieder gerne gesehen. Zumindest macht es den Anschein. Ist eine wirklich sehr tolerante Truppe. Deswegen kommen wir ja auch so gerne wieder hier hin.

Die Gölfe wurden im Laufe des Abends dann auch immer mehr. Viele haben wohl nach Feierabned ihre Sachen gepackt und sich auf den Weg gemacht. Die internationale Präsenz ist immer wieder beeindruckend. Dänemark, Polen, Luxemburg fallen mir da so spontan jetzt ein. Da können wir in der Passat-Szene nur von Träumen. Und das obwohl wir für Leute mit längerem Anfahtrsweg schon immer extra lange Wochenenden für unsere Treffen raussuchen. Das aber nur am Rande.

Den Rest des Abends verbrachten Michael und ich hier in Vorsfelde. Auch hier viele alte Bekannte von diversen Treffen und Stammtischen.

Golf1-Treffen 2013 Freitag

Irgendwann wurde es uns dann aber zu bunt. Die Mücken starteten einen Großangriff auf uns. Wir machten uns auf den Weg ins Nachtquartier. Michael war so nett und stellte mir ein Bett für die eine Nacht zur Verfügung.

Ich habe wunderbar geschlafen und nicht mal mein Passat mußte im Freien nächtigen.

Garage

Tiefgaragenstellplatz gab es inklusive!

Samstagmorgen zog es uns dann zunächst wieder zurück nach Vorsfelde. Dirk stieß noch zu uns. Da war es sicherer sich in dem etwas kleineren Umfeld des Golf1-Treffens zu verabreden.

Wir sind uns dann auch recht schnell über den Weg gelaufen. Man weiß ja wo man suchen muß…

Golf1-Treffen 2013-teile

Ich kauf mir was, kaufen macht soviel Spaß. Das wußte sogar schon der Grönemeyer. 😉

Ich habe dann auch noch mal das Portemaine gezückt und den Kaleu von einem Teil seiner Auslage befreit.

Golf1-Treffen 2013-1

Der war gerade in so richtig in Fahrt gekommen und verkauft am liebsten en gros und am allerliebsten zu Schleuderpreisen. Manch ein fragender Interessent, konnte sein Glück gar nicht fassen. Es war ein herrliches Schauspiel.

Wie üblich verschlug es uns zum Mittag wieder auf die gegenüberliegende Straßenseite. Die Hoffnung, daß „Mama Mia“ noch mal wieder öffnet, konnten wir endgültig begraben. So landeten wir, wie im letzten Jahr auch, wieder in der „Akropolis“.

Ich habe es bisher ja ganz bewußt vermieden etwas über das Wetter an diesem Wochenende zu schreiben. Nun bleibt mir aber keine andere Wahl.

Sommer 2013

Das hat weder was von Sommer, noch von Akropolis. Wir verharrten noch etwas unter den Sonnenschirmen, bevor wir uns dann das Golf-Treffen verließen und zum WOB75 übersetzten.

Wob75-das-Treffen

Hier war dann auch schon eine genaze Menge mehr los als noch am Freitagnachmittag.

Aber immer noch überwiegend aus der Ecke Käfer & Co. Ich verstehe es echt nicht. Aber auch aus der wassergekühlten Ecke waren alte Volkswagen vor Ort. Und sogar einige alte Passat.

Passat-Variant

Zum Beispiel der 76er Passat Variant vom Maik. Zuletzt gesehen habe ich die beiden 2003 und 2004 auf dem Passat-Treffen in Warendorf. Toll, daß er immer noch geplegt wird.

Auch schon seit Jahren in festen Händen ist der Passat von Ulrich.

Passat 1974

Er ist in dieser Gegend häufig auf passenden Veranstaltungen anzutreffen. Das hier ist natürlich ein Heimspiel für die beiden.

Einen etwas weiteren Weg hatte dagegen Sandro aus der Schweiz.

Passat-Variant-CH

Besuchern des Passat-Treffens in Rechberghausen könnte dieser Variant bekannt vor kommen.

Wenn wir dann schon die Varis am Wickel haben. Heinke war mit ihrem Passat Variant LX mittlerweile auch zu uns gestoßen.

Passat-variant-LX

Mehr habe ich dann aber nicht mehr vor die Linse bekommen. Es waren wohl noch ein paar Passat mehr vor Ort. Auch einige 32B.

Etwas merkwürdig fand ich die eher schwache Resonanz aus dem wassergekühlten Lager. Polo, K70, Scirocco waren so gut wie nicht vertreten. Ich verstehe es erhlich gesagt nicht. Was muß denn noch geboten werden?

So zeige ich noch mal ein paar luftgekülte Schönheiten.

wob75-ovali

Wenn mich nicht alles täuscht ist mir dieser Ovali schon in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts vor die Linse gekommen. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, den bei einigen Auflagen des VW-Forums in Castrop-Rauxel gesehen zu haben.

Welche Möglichkeiten eine von der Bodengruppe trennbare Karosserie bietet, zeigen immer wieder die unzähligen Varianten der meist flachen Flundern. Exklusive Sportwagenoptik, oft gepaart mit wenig Leistung aus dem Boxermotor.

VW-ventura

Hier ein Ventura von 1975. Immerhin schon mit 54PS. Das ist schon mal mehr als ein Käfer je hatte.

So ein Ventura ist schon selten. Das nächste Teil ist wahrscheinlich sogar ein Einzelstück.

VW-1500

Die Felgen und vielleicht noch die Lufteinlässe für einen Heckmotor lassen hier schlußendlich auf einen VW als Basis schließen. Ansonsten könnte das Ding glatt als englischer Roadster durchgehen.
Der Geburtsort liegt aber nicht auf der Insel. Auch nicht in Deutschland. Na, wer hat eine Idee, wer hier die Finger im Spiel hatte?

Für mich hieß es dann leider am Abend schon wieder Abschied zu nehmen. Am Sonntag hatte ich eine andere Verpflichtung. Wirklich schade, ich wäre gerne noch länger geblieben. Den Korso am Sonntag habe ich damit leider auch verpasst.

Für mich war es ein wirklich tolles Treffen. Auch die gleichzeitige Einbindung des Golf1-Treffens war eine prima Idee.

Leider gab es im direkten Vorfeld des Treffens ein paar Unstimmkigkeiten, wegen eines absolut bescheuerten Artikels in der AutoBild. Ich möchte hier gar nicht weiter drauf eingehen, hätte mir jedoch gewünscht, daß der Verfasser des besagten Artikels sich das ganze mal in Echt angeschaut hätte. Wer das hier live miterlebt hat, konnte sich seine eigene Meinung bilden. Dazu braucht man keine BILD!

Um das ganze noch etwas abzurunden folgt noch ein ein kleiner Film, der das Wochenende in Kurzform mit dem Blick durch meine Windschutzscheibe zusammenfasst und natürlich noch ein paar weitere Fotos in zwei separaten Galerien von den beiden Einzeltreffen.

Volles Programm am Wochenende

Dieses Wochenende geht´s richtig rund. Bereits heute werde ich mich auf den Weg nach Wolfsburg begeben. Hier findet das wob75, anläßlich des 75 jährigen Bestehens der Stadt Wolfsburg statt.
Die Zahl der angemeldeten Passats hält sich wohl mal wieder in Grenzen, allgemein ist die Präsenz aus der wassergekühlten Ecke wohl nicht so stark. Zeitgleich findet im Verbund auch noch das Golf1-Treffen auf dem Schützenplatz in Vorsfelde statt. Auch da werde ich sicher mal wieder vorbeischauen. Allgemein ist wohl in ganz Wolfburg ordentlich was geboten.

Um bei Start ins Wochenende kein Schiffbruch zu erleiden, hab ich heute noch mal das Ladegerät an den Rallye-Passat gehängt.

Ladegerät-Rallye-Passat

Der steht seit Bockhorn in der Garage. Wovon noch die Spuren aus dem Luftfilter zu sehen sind. Die kleinen elektrischen Helferlein saugen mitunter schon mal etwas stärker an der Batterie. Sicher ist sicher.

Noch ein kleines Mitbringsel aus Bockhorn hab ich dann beim Ausmisten des Innenraums gefunden. Das hatte Alex beim Einkaufen entdeckt und mir mitgebracht.

Fahranfänger-Passat-33

Ich hoffe er hat da nicht so sehr auf meinen Fahrstil angespielt. Er konnte mich da aber beruhigen. Guckt Euch mal den Wagen auf dem Pappschild an. Schon krass, daß eine Firma mit einem fast 40 Jahre altem Passat auf Kundenfang geht. In der Käfer- und Bus-Szene sicher nicht ungewöhnliches, aber ein Passat nimmt man für solche Sachen sehr selten an.

Letzter Punkt der Entrümpelung war dann der Kofferraum. Auch hier zeugte noch von dem langen Wochenende in Bockhorn.

Kofferraum-Passat

Tisch , Stuhl, Feldbett und Sonnenschirm kann ich vielleicht noch in Wolfsburg gebrauchen, aber auf keinen Fall will ich die Sachen am Sonntag noch im Auto haben.

Ich werde mich nämlich am Samstag Abend leider schon wieder aus Wolfsburg verabschieden müssen. Am Sonntag steht die erste Rallye die Saison auf dem Terminplan. Endlich! Hat dieses Jahr etwas länger mit der ersten Teilnahme gedauert. Es geht nach Bad Segeberg zur 33. Internationalen ADAC-Veteranenfahrt. Das ganze hat zwar anscheinend mehr den Charakter einer Kaffeefahrt, aber ich will den Mund mal nicht voll nehmen.
Irgendwie haben wir die ersten drei Läufe dieser Sasion sausen lassen müssen. So müssen wir das Feld jetzt von hinten aufrollen. Die ersten Teams haben bereits drei Läufe im Rahmen des Classic-Cup-Nord abgespult und liegen damit weit, weit vor uns. Der Beste hat aus den drei Läufen jetzt schon 288 von 300 möglichen Punkte auf seinem Konto stehen. Bis wir da in den oberen Reihen der Wertung auftauchen wird es wohl bis zum September dauern. Erst da haben wir die maximal gewerteten sechs Läufe zusammen. Bis auf die Rallye in Verden werden wir ab sofort alle Läufe mitnehmen. Unser sechster Lauf ist dann am 15.September in Rotenburg.

Ich freu mich auf ein abwechslungsreiches Wochenende.

WOB 75 Jubiläumstreffen – 75 Jahre Wolfsburg – Vorschau

Ich möchte hier noch mal auf eine Veranstaltung hinweisen, die Ende Juni wahrscheinlich hunderte, wenn nicht tausende, VW-Fans nach Wolfsburg führen wird. Einige werden davon sicher auch schon von anderen Seiten etwas gehört haben. Im Prinzip geht es um das 75-jährige Bestehen der Stadt Wolfsburg. Aus diesem Anlaß wird es am letzten Juni-Wochenende ein riesiges VW-Treffen stattfinden. Die Federführung liegt dabei in den Händen vom 1. Käfer Club Wolfsburg.

WOB 75

Ich hatte bereits auf der Classic Motorshow in Bremen erste Infos von Björn erhalten können. Mittlerweile hat sich viel getan. Ich will aber gar nicht lange um den heißen Brei herum reden. Das können die Organisatoren viel besser. Gestern erreichte mich eine Mail mit weiteren Einzelheiten. Die gebe ich hier jetzt einfach mal eins zu eins weiter.

Liebe VW-Freunde,

die Stadt Wolfsburg feiert in diesem Jahr ihren 75-jährigen Stadtgeburtstag. Eine Gruppe von engagierten Wolfsburgern sowie einige Clubs und IGs haben dieses Jubiläum zum Anlass genommen um gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg ein großes VW-Klassiker-Treffen zu organsieren. Dieses Treffen soll vom 28. bis 30. Juni 2013 in Wolfsburg stattfinden. Einige Clubs wie die Original-Golf-1-IG oder das Golf Cabrio Forum werden an diesem Wochenende Ihr Jahrestreffen in Wolfsburg ausrichten, der 1. Käfer Club Wolfburg richtet wieder ein Treffen für die Fahrzeuge mit den Heckmotoren aus. Auch beteiligen sich wieder Mitglieder der DISG und werden ihre Schwimmwagen im Allersee zu Wasser lassen. In den letzten Jahren konnten auch Leute, die lieb gefragt haben, selbst einmal mitschwimmen. Zentraler Veranstaltungsort ist der Festplatz am Allersee sowie die gegenüberliegenden Gründflächen des Reit- und Fahrvereins direkt am Schloss Wolfsburg.

Der Besucherdienst des Volkswagen Werks Wolfsburg bietet gezielt Werkstouren für uns Klassikerfreunde an. Die ersten Touren gibt es bereits am 24. Juni, einen Tag nach dem Veteranentreffen in Hessisch Oldendorf, auch für den 28. Juni wurden sämtliche Besuchertouren für Euch geblockt. Eine Anmeldung hierfür erfolgt über unsere Interneseite www.wob75.de

Höhepunkt soll ein gemeinsamer Fahrzeugkorso werden, der durch Wolfsburg sowie über das Volkswagen Werksgelände führen wird. Seit einigen Jahren versucht man auf dem Hockenheimring, den aktuellen Weltrekord für das längste Rollende Automobilmuseum der Welt zu brechen. Die Messlatte liegt hier seit 11 Jahren bei 947 Fahrzuegen. 947 Fahrzeuge? Das sollten doch wir alleine schon mit unseren alten Volkswagen hinbekommen, oder? Daher möchten wir gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg versuchen, diesen Rekord im Juni nur allein mit alten Volkswagen zu brechen. Und selbst wenn es nicht ganz klappt, haben wir den Rekord für das längste rollende Markenmuseum der Welt inne. Der Rekord wurde mit Fahrzeugen aufgestellt, die älter als 30 Jahre sind – wir möchten aber auch jüngere Klassiker in den Korso integrieren. Wenn man die alten vorneweg fahren lässt, könnte man so gleich zwei Rekorde brechen…

Am gleichen Wochenende findet ein großes Festwochenende in Wolfsburg statt. In der gesamten Innenstadt gibt es Bühnen und Attraktionen für Groß und Klein.

Vielleicht habt Ihr oder die Mitglieder Eures Clubs ja Interesse an einer Teilnahme. Wir würden uns jedenfalls darüber sehr freuen. Vielleicht interessiert Ihr Euch aber auch, selbst mit einem Treffen im Treffen mitzuwirken – wir können jede Unterstützung gebrauchen.

Liebe Grüße aus Wolfsburg

Martin Gebhardt

in Vetretung für all diejenigen, die das Treffen für Euch mitplanen…

Alles weitere, sowie auch die Anmeldemöglichkeiten, findet Ihr auf der Interneseite www.wob75.de

Ich glaube es wird ein Riesenevent. Ich werde auf jeden Fall in Kürze mal meinen Teil dazu beitragen, daß da noch ein Passat mehr auf der Teilnehmerliste erscheint.

Werden es noch mehr?

Saisonbilanz 2012 – ´76er VW Passat L

Der Rückblick meines Rallye-Passat hat in der Erstellung etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Daher kommt der, chronologisch außer der Reihe, erst jetzt.

Gleich in der ersten Januarwoche ging es mit Volldampf los.

Passat 32 Motorausbau

Der Motor bekam eine grundlegende Überholung. (mehr …)

14. Original Golf 1-Treffen in Wolfsburg – Rückblick

Ja, ich war gestern in Wolfsburg. Ja, es hat gestern geregnet. Damit wären diese beiden Fragen schon mal gleich vorneweg beantwortet.

Außerdem, geplant ist geplant. Da können uns auch so ein paar Regentropfen nicht von abhalten.

Passat 32 Golf 1 Treffen 2012

Von der 32er-Fraktion waren wieder Dirk, Michael und ich auf dem Platz. Hat sich ja schon seit Jahren so eingebürgert, daß wir uns hier treffen.

Dirk macht mir in Sachen 70er-Jahre Hi-Fi übrigens mittlerweile Konkurenz.

Blaupunkt Kassettenspieler Passat 32

Seine neuste Errungenschaft, ein externer Kassettenspieler von Blaupunkt. Fügt sich recht harmonisch ins Interieur ein. Alles andere als harmonisch war allerdings die Bandauswahl. Andrea Jürgens ist dann doch etwas zu schräg. Allerdings paßte das zu seinen gestrigen Outfit.

Cordhose und Karokrawatte

In der Hand hält Dirk übrigens das wichtigste Untensil des gestrigen Tages: Den Regenschirm.

Zwischendurch gab es aber tatsächlich auch noch mal ein paar trockene Phasen. Dann konnt man auch mal etwas Konversation außerhalb des Regenschrimradius führen.

Golf I Treffen 2012

Waren wieder eine ganze reihe bekannter Leute vor Ort. Auch mit einigen stillen Bloglesern konnte ich mal ein paar Worte quatschen. Ist für mich schon erstaunlich, aber natürlich gleichzeitig auch sehr erfreulich, welchen Bekanntheitsgrad der OST-Blog mittlerweile hat. Das gibt natürlich zusätzliche Motivation.

In den Regenpausen wurde dann auch allenorts die Fotoapparate gezückt.

Praktica vs AGFA

Während Dirks AGFA nur Showzwecken dient, ist die Praktica LTL von Stefan richtig im Einsatz gewesen. Eines der wenigen Ostprodukte, die es auch im Westen zu kaufen gab und bei denen sich das kaufen auch lohnte. Kostete 1980 so um die 250,- DM. Dafür bekam man dann aber eine sehr gute Mittelklasse-Spiegelreflexkamera.

Auch ich hab dann mal die Gelegenheit genutzt mal ein paar Gölfe abzulichten.

Golf 1 Treffen 2012 GTI

Klassisch schön. Für mich einer der stimmigsten GTI´s auf dem Platz. Nur die alten BBS drauf und das wars.

Aus Lichtenstein kam dieser ganz frühe GTI.

Golf 1 Treffen 2012 GTI 1

Die Preise für diese Modelle sollen mittlerweile schon fünfstellig sein und dabei soll wohl auch schon keine „1“ mehr vorne stehen. Wahnsinn.

Das der Volkswagen-Schriftzug aus der Caddy Hecklappe schon mal in anderen Fahrzeugen Einzug hält ist ja nicht neu.

Golf 1 Treffen 2012 Cabrio

Ob der kleine Deckel eines Golf Cabrio dafür allerdings der richtige Ort ist, wage ich zu bezweifeln. Zumindest wenn es sich hinterher so wellig präsentiert und die originale Kante dabei völlig verloren geht. Soviel Arbeit für so ein bescheidenens Ergebnis. Ich finde das hätte man sich sparen können.

Dann lieber noch mal was angenehmes fürs Auge.

Golf 1 Treffen 2012 GTI 2

Ist übrigens eine original VW Farbe. Vom T3 Blue Star.

Dann war aber erst mal Zeit für den üblichen Besuch beim Italiener auf der anderen Straßenseite.

Golf 1 Treffen 2012 Mamma Rosa Akropolis

Leider wurde daraus nichts. Das Mamma Rosa hat im Mai seine Pforten geschloßen. Wir wichen daher kurzerhand zum Griechen nebenan aus.

In einer Parkbucht gegenüber der Restaurants stand noch ein 33er Passat Variant LS auf einem Anhänger.

Passat Variant LS

Immerhin mit Schiebdach und Ausstellfenstern. Der Zustand war allerdings nicht gerade umwerfend. Wäre ´ne Menge Arbeit dran. Leider konnten wir nicht herausbekommen, was es mit dem Vari auf sich hat. Nebendran stand ein T4, vermutlich das Zugfahrzeug. Kennzeichen war KEH, also nicht gerade um die Ecke. Auch auf dem Passat prangte ein alter Händleraufkleber vom Autohaus Türk in Kehlheim.

Auch das Classic Parts Center war auf dem Treffen wieder vertreten.

Golf 1 Treffen 2012 CPC

Der präsenz war allerdings im Vergleich zu den Vorjahren sehr bescheiden. Nur eine Vitrine mit ein paar Musterstücken. Zu kaufen gab´s vor Ort überhaupot nichts. Wahrscheinlich auf Grund der Umstrukturierung innerhalb des CPC. In Wolfsburg gibt es seit diesem Jahr kein CPC-Teilelager mehr.

Der Sonenschein war übrigens echt die Ausnahme. Zu großen Teilen präsentierte sich das Wetter so.

Golf 1 Treffen 2012 Regen

Das konnte unsere Stimmung aber nicht trüben. Wir waren ja gut beschirmt.

Golf 1 Treffen 2012 Regenschirm

So genoßen wir diverse Kalt- und Warmgetränke halbwegs im Trockenen. Bis mir das Wasser vom Tisch auf die Hose floß…

Da war der Tag aber auch schon fast rum. Zwei Eindrücke, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, gibts zum Abschluß des heutigen Artikels.

Golf 1 Treffen 2012 Rostloch

Muß das so sein oder ist das Kunst? Auf jeden Fall war es mir ein Foto wert. Wenn so gewollt war, ist das Ziel erreicht.

Zum krönenden Abschluß dann noch ein ganz besonderer Leckerbissen.

Golf 1 Treffen 2012 Oettinger 16V

Der 16V-Zylinderkopf von Oettinger. In der zahmsten Stufe waren damit 136 PS aus dem 1600er-Motor zu holen. Oben endete die Skala je nach Konfiguration bei ungefähr 220 PS.

Drehmomentstütze stützt nicht mehr

Heute geht´s zum Golf 1-Treffen nach Wolfsburg. Mittlerweile hat es sich etabliert, daß wir da mit ein paar 1er Passat mitmischen. Ist immer wieder einen Ausflug wert und außerdem gibt´s auf der anderen Straßenseite einen netten Italiener. 😉

Die Jahr werde ich den Rallye-Passat nehmen. Vor dem Vergnügen mußte ich aber noch mal kurz zur Knarre greifen.

Passat B1 1976 Drehmomentstütze

Die obere Schraube der vorderen Drehmomentstütze hatte sich verselbstständigt. Wie kann das nur angehen? Pfusch am Bau oder sollte das etwa ein Tribut an die leicht erhöhte Motorleistung sein?

Ich hab´s nur durch Zufall bemerkt, als ich das Gegenlager am Frontblech losgeschraubt hatte, klappte die Stütze gleich nach unten weg. Hier kann sich nichts mehr abgestützt haben.

Passat B1 1976 Drehmomentstütze vorne

Schnell ´ne neue Schraube rein, dann das Gegenlager am Frontblech wieder festgeschraubt und ich konnte mich um Beladung des Kofferraums kümmern.

Volvo 262 Bertone Felgen pulverbeschichtet

Die untere Lage bilden vier Alufelgen für einen Volvo 262 Bertone. Die hatte ich für Alex pulverbeschichten lassen. Wird langsam mal Zeit, daß die wieder zurück kommen. Immerhin liegen die schon fast zwei Monate bei in der Garage.

Dann mußte noch eine Heckscheibe mit Spoiler vom Golf II mit. Die liegt jetzt wohlbehütet auf meinem Schlafsack.

Golf II Heckscheibe mit Spoiler

Jahrelang habe ich nun schon eine Heckklappe vom Golf II von links nach rechts geräumt. Letzte Woche habe ich mich entschloßen sie jetzt endlich zu entsorgen. Noch bevor sie im Container landete habe ich einen letzten Aufruf über Facebook gestartet. Wer sie haben will soll sich melden.

Da kamen dann auch gleich zwei Anfragen. Einer wollte nur den Spoiler und einer wollte die Scheibe samt Spoiler. Und beide werde ich morgen in Wolfsburg treffen. Mal sehen wer spendabler ist. 😉
Die Heckklappe liegt jetzt im Schrott. Die hätte ich eh nicht komplett mitbekommen.

„Mein“ 74er Passat TS steht jetzt in der Autostadt Wolfsburg

passat TS 1974 zeithaus rechts

Gestern Abend erhielt ich von Michael aus Wolfsburg ein paar Fotos von „meinem“ 74er TS. Nachdem er jetzt fast zwei Jahre nicht mehr zu sehen war, sind das die ersten Lebenszeichen von ihm. Er steht jetzt in Wolfsburg im Zeithaus der Autostadt.

passat TS 1974 zeithaus rechts

passat TS 1974 zeithaus oben

passat TS 1974 zeithaus

Ihr fragt Euch jetzt vielleicht warum ich immer diese Anführungszeichen verwenden und warum ich noch nie von dem Passat TS berichtet habe.

Dazu mal eine etwas ausführlichere Geschichte:

Seit 2001 war ich an einem 74er TS aus erster Hand drangewesen. Der Passat war in erster Hand und gehörte einen älteren Mann, der sich zur Rente noch mal ein neues Auto gegönnt hatte. Zur gleichen Zeit, als bei mir das Passat-Treffen in Maschen stattfand, gab es auch noch ein Oldtimertreffen in Hamburg. Dort tauchte der damalige Besitzer mit eben diesem Passat auf und meine ehemalige Lebensgefährtin knüpfte erste Kontakte.

Über viele Jahre hatten wir dann immer wieder losen Kontakt. Es entwickelte sich eine wirklich lockere Bekanntschaft und ich habe ihm in der Zeit auch immer wieder mit Unterlagen und Infos rund um den Passat versorgt. So z.B. die Zulassungszahlen vom KBA und ähnlichem. Bis dahin hatte ich den Wagen nie selber gesehen, nur Christiane kannte ihn und schwärmte mir immer davon vor.
Im Jahr 2007 hatte ich das Vergnügen den Passat und dessen Besitzer das erste mal selber kennenzulernen. An meinem ´77er GLS hatte ich gerade die Restaurierung beendet und so fuhren wir dann mit ihm auf Einladung des Besitzers bei ihm vorbei. Bei Kaffee und Kuchen entwickelte sich ein lockerer Nachmittag. Um ein paar Einblicke in meine Passat-Vergangenheit zu geben, habe ich eine Reihe von Fotos meines Fuhrparks und insbesondere Fotos der gerade fertiggestellten Restauration am Mann gehabt.

Dann war es endlich soweit. Gemeinsam gingen wir zum Parkhaus, wo der TS gut behütet in einer verschließbaren Einzelbox einstand. Da stand er nun vor mir. Das erste mal durfte ich ihn mit eigenen Augen begutachten. Christiane hatte wirklich nicht zuviel versprochen. Nach 33 Jahren war der Passat natürlich nicht makellos, aber in einen hervorragenden Zustand. Besonders der Pflegezustand stach sofort ins Auge. Dreck war selbst an den Türholmen und unter der Motorhaube nicht zu finden.

Passat TS 1974

Passat TS 1974 heck

Der Besitzer ließ es sich nicht nehmen eine kleine rasante Tour durchs Parkhaus damit zu unternehmen. Seine Frau stand nebendran und schüttelte dabei nur mit dem Kopf.
Irgendwann hatten wir genug gesehen und spätestens auf dem Rückweg, habe ich beim Besitzer ganz deutlich Interesse an diesem Passat angemeldet, solle er dann irgendwann mal zum Verkauf stehen.
Der Besitzer versicherte mir auch mehr als glaubhaft, sich bei einem eventuellen Verkauf zuerst an mich zu wenden. Selbst der preisliche Rahmen wurde schon abgesteckt. Es wäre kein Schnäppchen gewesen, aber so ein seltenes Exemplar ist natürlich nicht für´n Appel und Ei zu haben. Das war mir klar.

Auch in der folgenden Zeit gab es immer wieder regelmäßigen Kontakt von beiden Seiten. Immer wieder war auch der Verkauf des Passat am Rande ein Thema. Und immer wieder machte ich ganz klar deutlich, daß mein Interesse nach wie vor vorhanden ist.

Im August 2008 erhielt ich dann wieder einen Anruf. Der TS machte merkwürdige Geräusche im Bereich der Schaltung. Der Besitzer bat mich um Rat und um Übersendung einer Zeichnung der Schaltung.
Kein Problem. Die habe ich ihm dann auch umgehend zugesandt. Er machte sich zunächst selbst ans Werk, wurde aber in Eigenregie nicht fündig. Er wolle den Passat lieber in die Werkstatt bringen.
Das hat er dann auch zwei Wochen später gemacht und mich darüber auch informiert. Es dauerte nicht lange, da kam der nächste Anruf. Eine Buchse am Schaltgestänge sei zerbrochen und die VW-Werkstatt bekäme keine Ersatzteile. Der Passat steht nun schon fast einen Woche auf der Bühne. Ich nahm daraufhin Kontakt mit dem Werkstattmeister auf und er schilderte mir das Problem.

Daraufhin bin ich kurz zu mir in die Werkstatt gefahren, habe so eine Buchse aus meinem Lager geholt und bin damit ab zu der VW-Werkstatt. Der Meister schaute erst etwas ungläubig, als ich ihm dann aber die richtige Buchse unter die Nase hielt, wurde er zutraulicher. So richtig glauben konnte er das wohl nicht.

Hier ein Foto, welches ich auf der Bühne in der VW-Werkstatt gemacht habe.

Passat 1974 Schaltung

Die hintere Buchse der Schaltstange hat sich verabschiedet. Blech auf Blech, kein Wunder das das klappert.

Noch auf dem Heimweg, teilte ich dem Besitzer mit, daß ich das benötigte Ersatzteile soeben bei seiner Werkstatt abgeliefert hatte und er den Wagen wohl am nächsten Tag wieder in Empfang nehmen könne. Wie glücklich er darüber war, brauche ich hier wohl nicht zu erwähnen.

Und tatsächlich bekam er seinen TS am nächsten Tag zurück. Er hat sich tausendmal bedankt und konnte es immer noch nicht glauben. Sein Passat läßt sich wieder ganz normal schalten. Wie am ersten Tag. Er weiß gar nicht wie er das wieder gut machen soll.

Ich wollte kein Geld für meinen Einsatz haben und auch die 5,- EUR für die Buchse hätte mich nicht wirklich reicher gemacht. Ich habe einfach gesagt, das ich nichts haben will und ich das gerne gemacht habe. Irgendwie kamen wir dann im Gespräch noch auf ein bald stattfindendes Oldtimertreffen in Hamburg zu sprechen. Ich wollte da auf jeden Fall hin. Er hätte auch große Lust sich sowas mal wieder anzuschauen. Aber aufgrund seines Alters traute er sich das alleine nicht so recht zu. Ich schlug ihm vor doch seine Frau zu fragen ob sie nicht mitfahren würde und versuchte ihm ein wenig die Angst zu nehmen. Ein wenig skeptisch war er aber trotzdem noch.

Am drauffolgenden Sonntag staunte ich dann nicht schlecht. Ich war schon recht zeitig bei dem besagten Oldtimertreffen und auf einmal sehe ich den weißen TS um die Ecke biegen. Voll besetzt mit vier Personen. Der Besitzer mit Frau, deren Tochter und der Schwiegersohn haben sich doch tatsächlich auf den Weg gemacht.

Passat GLS 1977 TS 1974

Das war eine Überraschung die gesessen hat! Der Besitzer war immer noch so glücklich, daß sein Passat wieder fährt und bedankte sich nochmals persönlich. Ein kleines Mitbringsel, welches sie extra besorgt hatten konnte ich da natürlich nicht ablehnen. Das wäre unhöflich gewesen.

Der Tag verging wie im Flug. Wir hatten uns viel zu erzählen und er war im nachherein so glücklcih, daß er diese Tour in Angriff genommen hatte. Er blühte an diesem Tag förmlich auf.

Am Nachmittag verabschiedeten sich die vier dann wieder und traten die Heimreise an.

In den folgenden Monaten gab es dann wieder den üblichen Telefonkontakt. Bei einem dieser Telefonate, erreichte ich nur seine Frau. Ihr Mann sei im Krankenhaus und es ginge ihm wohl nicht so gut. Ich bat darum, daß er sich bei mir meldet wenn ihm wieder danach ist und wünschte gute Besserung. Das tat er dann ein paar Wochen später auch. So wie es aussieht, müsse er das Autofahren wohl demnächst aufgeben und er erkundigte sich noch mal ob ich weiterhin Interesse an den Passat hätte. Selbstverständlich, erwiderte ich.

Danach hat er sich nie wieder gemeldet.

Dann kam der 10.März 2010.
Michael aus Wolfsburg rief mich an und erzählte mir, daß VW-Classic heute einen weißen Passat TS aus Hamburg abgeholt hätte. Michael war einer der wenigen, denen ich im Vorfeld von diesem TS erzählt hatte. Ich war erst mal wie vor den Kopf gestoßen. Trotzdem konnte ich mir nicht vorstellen, daß es wirklich der besagte TS sein soll.

Ein Anruf beim Besitzer brachte dann aber Gewißheit. Ich merkte schon, das er sich etwas reserviert gegenüber mir äußerte. Ich habe ihn dann nach einiger Zeit ganz direkt gefragt: „Was macht denn Ihr Passat?“
Darufhin druckste er schon etwas rum und dann zerschlug sich auch meine letzte, klitzekleine Hoffnung:
„Der wurde heute abgeholt.“

Als ich ihm dann sagte, daß ich das schon weiß, war erst mal eine ganze Weile Ruhe an anderen Ende.

Wir haben dann noch eine zeitlang gequascht. Wieso? Weshalb? Warum? Eine richtige Erklärung konnte oder wollte er mir nicht geben.

Und ziemlich zum Schluß kam dann die Frage von ihm: „Aber wir bleiben doch trotzdem gute Freunde?“

Was soll man darauf noch antworten?

Wie sich hinterher rausstellte, hat er VW-Classic angesprochen, ob sie nicht Interesse an einem ´74er Passat haben. Die Jungs von VW-Classic waren nämlich im Zuge der Oldtimer-Rallye Hamburg-Berlin Classic im September 2009 auf dem Hamburger Fischmarkt zu Gast. Und der ist nur wenige Minuten von dem Wohnort des Besitzers entfernt.

VW-Classic wußte nichts von der Vorgeschichte. Darüber hat der Besitzer nicht ein Wort verloren….

Jetzt wißt Ihr warum ich die Anführungszeichen verwendet habe.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close