Schlagwort Archiv: Cuxland-Oldtimer-Rallye

Saisonbilanz 2012 – ´76er VW Passat L

Der Rückblick meines Rallye-Passat hat in der Erstellung etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Daher kommt der, chronologisch außer der Reihe, erst jetzt.

Gleich in der ersten Januarwoche ging es mit Volldampf los.

Passat 32 Motorausbau

Der Motor bekam eine grundlegende Überholung. (mehr …)

Die Rallye-Saison 2012 – Rückblick

Die erste vollständige Rallye-Saison ist am letzten Sonntag mit der „Rund um Rotenburg“ zu Ende gegangen.

Wie geplant sind es am Ende sieben Rallyes geworden:

– 12.Mai 28. ADAC Tour de Nostalgie in Trittau
– 02.Juni 5. ADAC-Klingberg-Classic in Sülfeld
– 21.Juli 7. ADAC Drostei Classic in Pinneberg
– 28.Juli Heide-Histo in Amelinghausen
– 11.August XVIII. Int. ADAC Oldtimer- und Classic Rallye der Reiterstadt Verden/Aller
– 18.August Cuxland-Oldtimer-Rallye in Cuxhaven
– 16.September 21. Rund um Rotenburg

Rallye 2012 (mehr …)

Noch ein paar Fotos von der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012

VW Passat bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012

Wie auch im letzten Jahr kann ich hier noch ein paar weitere Bilder von der Cuxland zeigen.
Die stammen natürlich nicht von mir. Ich war ja mit anderen Aufgaben beschäftigt.

Wie in letzten Jahr auch, wurde mir wieder eine Auswahl an Bildern von www.actionbilder-oppermann.de zur Verfügung gestellt.

Dafür noch einmal herzlichen Dank an Werner Oppermann.

Guckt doch einfach mal rein. Es gibt wirklich unzählige Bilder von den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die gesamten Bilder der diesjährigen Cuxland findet Ihr in der Rubrik „Motorsport 2012“.

Um die Bilder einfach besser präsentieren zu können, habe ich mir endlich mal ein neues Plugin installiert: NextGEN Gallery

Das werde ich wohl in Zukunft häufiger mal einsetzten.

2.Platz bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 – Rückblick

Mit der anvisierten Titelverteidigung bei der diesjährigen Cuxland-Oldtimer-Rallye hätte es tatsächlich beinahe geklappt. Am Ende ist es der 2.Platz geworden!

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Passat

Am Ende fehlen uns nur etwas über drei Punkte zu den Siegern. Das Siegerteam hatte am Ende 30,64 Fehlerpunkte, während wir mit 34,05 Punkten die Zielflagge durchfuhren.

Das war also wirklich sehr knapp und wir waren auch in keinster Weise enttäuscht. Natürlich freuten wir uns auch über den 2. Platz. Ein Spitzenergebnis !

Der Start fand in diesem Jahr auf dem Kaemmerer-Platz direkt in der Cuxhavener Fußgängerzone statt.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Passat 32

Hier gab´s alle Unterlagen, die technische Abnahme und, ganz wichtig, die Coupons für ein Frühstück beim Bäcker. Das war nach fast zweistüngier Fahrt auf der B73 auch bitter nötig.

Vorher allerdings noch kurz die Fahrerbesprechung. Die brachte uns allerdings keine großartig neuen Erkenntnisse. Eigentlich ist das Prozedere ja klar.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Fahrerbesprechung

Wir waren gerüstet, die Laune war durch die Bank hervorragend. Das Wetter tat sein übriges. Wie das am Wochenende war, brauche ich wohl nicht großartig hervorzuheben.

Gegen 10.00 Uhr gingen die ersten Teams dann an den Start.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Start

Und ausgerechnet die späteren Sieger, auf einem Opel GT, habe ich hier festgehalten. Vielleicht hatte ich da schon so eine Vorahnung.

Wir erhielten dann etwas später unser Bordbuch und waren beim ersten Durchblättern zunächst etwas verwundert. Keine Ori-Aufgaben wie im Vorjahr. Merkwürdig. Da hatten wir uns ja extra etwas drauf vorbereitet. Schade.

Es ging dann in einer ziemlichen einfachen Passage raus aus Cuxhaven und wir erreichten die erste Zeitkontolle, mit anschließender Gleichmäßigkeitsprüfung.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 ZK

In der Bildmitte erkennt man dann die nächste Neuerung in diesem Jahr. Eine alte Stechuhr, mit der wir die Zeiten selber auf unsere Bordkarten stempeln mußten.

Die Dinger waren allerdings etwas Gewöhnungsbedürftig. An sich ist das ja eine prima Sache. So ist jeder für seinen Zeiteintrag selber verantwortlich.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Stempeluhr

Denn sie hatten ein großes Manko. Die angezeigte Zeit stimmte nicht immer mit dem Stempelaufdruck überein. Damit hatten wir, obwohl wir nach Anzeige um 11.58 Uhr gestempelt haben, einen Aufdruck mit 11.59 Uhr auf der Bordkarte bekommen. Das gibt einen Strafpunkt, zum Glück war das für uns am Ende nicht ausschlaggebend. Bei den nächsten ZK´s ging man halt etwas früher zur Uhr und stempelte zunächst auf der Rückseite der Bordkarte eine Probezeit.

Abgehakt weiter gings. Es ging über verschlugene Wege Richtung Mittagspause. Teilweise liefen wir dabei auf Fahrzeuge auf, die weit vor uns gestartet sind und von denen man eigentlich denken sollte, daß sie recht flott unterwegs sind.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Riley Racing Sports

So wie dieser Riley Racing Sports. Die Lautstärke entsprach seiner Bezeichnung, die Geschwindigkeit eher nicht.
Aber das war war auch nicht das optimale Terrain für diesen Wagen. Wir fuhren eine ganze Zeit hinterher und konnten hören wie sich der Motor schwer tat. Wenn der Fahrer zu früh hochgeschaltet hatte, kam der Motor in einen wohl sehr drehmomentschwachen Bereich. Mit Mühe kam er dann erst wieder aus dem Drehzahlkeller nach oben.

Danach war Mittagspause. Was kann es da in dieser Region typischeres geben, als das direkt an Nordsee abzuhalten.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Dorum

Ettappenziel war Dorum, Mittagspause am Kutterhafen am Dorumer Siel. (Insider 😉 )

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 DKW Monza

Hier hatte ich auch mal Gelegenheit bei dem DKW Monza unter die Haube zu gucken. Das war nämlich auch einer von der lauteren Sorte. Zweitakter hörte man schon raus, aber das konnte nicht alles ein.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 DKW Monza Turbo

Hier war ein DKW F102-turbo-Motor verbaut. Was ich aber leider nicht abschließend herausfinden konnte, war der Typ der Einspritzanlage. Sieht für mich ganz klar nach einer K-Jetronic aus. Hat einen Mengenteiler für 6-Zylindermotoren, wobei immer zwei Ausgänge zu einer Einspritzleitung zusammengeführt wurden.
Eine K-Jetronic gibts aber erst seit Anfang der 70er Jahre. Alles etwas verwirrend.

Nach dem Mittag ging´s dann gleich wieder zur einer GLP. Die Zeiten waren diesmal nicht so berauschend. 0,30 , 0,48 und 1,27 Sekunden. Macht 2,05 Strafpunkte. Eine vierte GLP wurde nachträglich aus der Wertung genommen, da bei deren Start falsche Angaben vom Starter gemacht wurden.

Die Zeiten waren aber auch nicht weiter auschlaggebend. Richtig reingehauen haben diesmal die stummen Kontrollen. Hier gab es pro Fehler 10 Strafpunkte. Einen Fehler wissen wir sicher, die anderen beiden sind uns so noch nicht bewusst. Da muß ich mich noch mal an die Auswertung machen.

Wieter ging´s mit eigentlich leichten Fahraufträgen nach Chinesenzeichen. Kurz vor dem Ziel gab´dann auch noch mal eine abschließenden ZK. Einfach um das Feld wieder etwas in Reih und Glied zu bringen.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 ZK 4

Danach gings nähmlich wieder durch die Strandpromenade in Duhnen. Hier war bei dem Wetter natürlich einiges los.

Auf eine ursprünglich geplante Vorstellung der einzelnen Teilnehmer wurde verzichtet. Es war einfach zu viel los und man wollte die Teams nicht in der Sonne braten lassen.

Kurz danach haben wir das Ziel dann erreicht. Diesmal durften alle Teilnehemer direkt in den Kurpark von Döse hinein.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Kurpark

Die Menschentraube verlagerte sich dann immer zu dem zuletzt angekommenen Fahrzeugen.

Wir suchen uns erstmal ein schattiges Plätzchen und versuchten irgendwie an ein schönes Alsterwasser zu kommen. Vergeblich. Im Kurpark fand ein Winzerfest statt. Es gab wirklich nicht einen Stand, der was anderes außer Wein gehabt hätte.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Kurpark See

Wir mußten warten, bis das Kurpark-Restaurant die Zapfhähne freigab. Hier gab es dann später aber auch das enthaltene Buffet. Wir machten es uns also auf der Terasse gemütlich und diskutierten die einzelnen Streckenteile mit anderen Teams durch.

Mittlerweile haben sich Dirk aus Goslar, samt Family und Detlev aus Bremerhaven zu uns gesellt. Das hatten wir im Vorwege so abgesprochen. Nicht zu vergessen natürlich das nette Damen-Team, daß mit einem Jaguar E-Type am Start war. Sie starteten unmittelbar vor uns und so blieb es während der Rallye nicht aus, daß man sich immer wieder mal traf. So auch auf der Terasse. Am Ende kauerte sich unsere 9er-Runde um einen kleinen 4er-Tisch. Wenn das mal nicht gemtülich ist.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Buffet

Das Buffet war mitterweile auch freigegeben. Hier fehlte es wirklich an nichts. Das war wirklich erste Klasse. Leider habe ich nur dieses eine brauchbare Bild. Und das zeigt wirklich nur einen Bruchteil.

Ausnahmsweise mal früher als geplant, gings dann mit der Siegerehrung auf der benachbarten Kurparkbühne los.

Nach dem Verlauf der Rallye, für uns nicht ganz unerwartet, durften wir dann auch unsere Pokale in Empfang nehmen. Meine Kamera habe ich in dieser Zeit mal eben Pizza in die Hand gedrückt.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Siegerehrung

Zu diesem Zeitpunkt war die Jaguar-Mädels noch echt gut drauf. Sie hatten ja, nach eigenen Aussagen, gar nicht viel erwartet. Daß sie dann aber nicht einmal erwähnt wurden und auch der Ausdruck nichts auswarf, war echt eine Frechheit. Angeblich war der Drucker kaputt. Ich kann gut verstehen, daß sie danach verärgert den Heimweg angetreten haben. So was darf echt nicht passieren!

So blieb nur noch unsere kleine Runde der Passat-Fahrer.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Passat-Runde

Zum Abschluß setzten wir uns noch einmal zusammen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Detlev fuhr dann irgendwann nach Hause, Peter und ich machten uns auf den Heimweg nach Hamburg und Dirk folgte uns in gebührendem Abstand. 😉 Das war so gegen 22.00 Uhr.

Insgesamt fanden wir die Cuxland-Rallye in diesem Jahr nicht ganz so reizvoll wie in 2011. Für unseren Geschmack war sie zu wenig anspruchsvoll. Es fehlen viele Teile die letztes Jahr für Abwechslung und Herausforderung gesorgt hatten. Das war vom Veranstalter allerdings bewußt so gewollt.

Keine Frage der Tag hat wieder riesig Spaß gemacht, aber eindeutig ein Rückschritt zur letztjährigen Veranstaltung. Nächtes Jahr? Mal sehen.

Wen´s interessiert. Die Ergebnisse sind mittlerweile in Downloadbereich der Cuxland-Seite abzurufen.

Das wäre beinahe in die Hose gegangen.

Gut, daß ich gestern noch zwei Lieferungen in Empfang nehmen konnte. Damit hatte ich noch mal einen Grund in die Garage zu gehen. Ansonsten hätten wir heute morgen wohl ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut. Batterie leer! Tür war nicht ganz zu.

Batterie leer

Haube auf, Ladegerät ran. Wenn Ihr heute morgen nichts neues von mir lest, war die Batterie wohl wieder voll.

Bei der Gelegenheit hab ich dann auch gleich noch mal den Ölstand überprüft. Steht immer noch genau zwischen Minimum und Maximum. Ein klein wenig hat er wohl verbraucht, aber nach knapp 5000 Kilometer liegt das noch sehr gut im Rahmen.

Ach ja, die beiden Lieferungen, weshalb ich überhaupt noch mal in die Garage bin.

Duch Zufall bin ich bei ebay über Fußmatten gestolpert. Paßgenaue Maßanfertigung für den 32er Passat. Hartvelour mit gummierter Unterseite. Verschiedne Farben von Matten und Umfaßbändern zur Auswahl.

Fußmatten Passat 32 B1

Ich hab mich einfach mal für die komplett schwarze Variante entschieden. Der Preis war echt der Hammer: Unter 20,-€ für den Satz ! Inklusive Versand versteht sich.

Fußmatten Passat 32 B1 schwarz

Paßform ist ganz in Ordnung. Sie könnten vielleicht etwas schmäler sein und dafür vorne links etwas weiter in die Ecke reichen. Das ist aber wahrscheinlich auch wieder Geschmackssache. Ansonsten ein echtes Schnäppchen.

Die zweite Sendung war wesentlich handlicher. Eine neue Batterie für den Fahrradtacho.

CR2032 Batterie Fahrradtacho Passat 1976

Ich hab mir gleich einen 5er-Streifen bestellt.

Auf geht´s zur Cuxland.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 – Das schwere Los der Titelverteidigung

Morgen geht´s schon wieder zur nächsten Oldtimer-Rallye. Ziel diesmal ist Cuxhaven.
Die dritte Auflage der Cuxland-Oldtimer-Rallye lädt ein.

Cuxland Oldtimer Rallye 2012

Das ist die einzige Rallye auf unseren diesjährigen Programm, die nicht in die Wertung zum Classic-Cup-Nord einfließt. Bei allen anderen Rallyes haben wir schon darauf geachtet, daß es Punkte für diese Wertung gibt.

Trotzdem wird es eine ganz besondere Herausforderung werden. Schließlich haben wir hier im letzten Jahr den Klassensieg eingefahren. Wir gehen also sozusagen als Titelverteidiger ins Rennen.

Und das ist nun wahrlich keine leichte Bürde. Ob sich das nochmal wiederholen lässt steht aber wirklich in den Sternen. Das ist von ganz vielen Faktoren abhängig:
– Wie ist die Tagesform?
– Liegt uns die Aufgabenstellung?
– Was für Mitstreiter haben wir in der Klasse?
– usw., usw., usw.

Natürlich ist ein gewisser Anreiz vorhanden einen guten Platz zu erreichen, der Hauptgrund für die erneute Teilnahme ist aber ein ganz anderer.

Es hat uns letztes Jahr einfach so gut gefallen, daß wir schon während der Fahrt gesagt haben: „Hier fahren wir nächstes Jahr wieder mit!

Tolle Organisation, tolle Landschaft und tolles Wetter.

Mal gucken wie es in diesem Jahr wird. Die Aussichten für´s Wetter sind jedenfalls schon mal sehr positiv.

Die Unterlagen kamen Anfang der Woche mit der Post.

Cuxland Oldtimer Rallye 2012

Hier gibt bei der Anfahrt zum Start schon gleich die erste Skizzenaufgabe. Der Start befindet sich diesmal auf dem Kaemmerer-Platz mitten in Cuxhaven. In unmittelbarer Nähe von Bahnhof.

Oldtimer-Rallye-Saison 2012 steht vor der Tür

Auch dieses Jahr werden Peter und ich wieder an diversen Oldtimer-Rallyes teilnehmen. Im letzten Jahr war es ja noch ein sehr kurzfristiges Unterfangen. Ziemlich spontan haben wir uns erst Anfang Juli zur Teilnahme entschloßen. Trotz dieser kurzfristigen Entscheidung und ohne große Vorkenntnisse, konnten wir gleich bei unserem zweiten Start den ersten Sieg einfahren. Das war bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye und macht natürlich Lust auf mehr.

Die Termine für dieses Jahr stehen fest und wenn alles wie geplant läuft werden wir sieben Rallyes mitfahren. Dazu gehören sechs Rallyes die beim Classic Cup Nord gewertet werden und zusätzlich wieder die Cuxland-Rallye in Cuxhaven. Als Vorjahressieger wollen wir hier natürlich wieder Flagge zeigen. Aber es geht uns hier nicht in erster Linie um die Titelverteidigung. Die Rallye war einfach super organisiert und landschaftlich absolut erfahrenswert.

Die Nennung für die erste Rallye, die Tour de Nostalgie in Trittau, ist raus und auch bereits bestätigt. Am 12.Mai geht´s also los.

Hier mal eine Übersicht über unsere geplanten Teilnahmen:

– 12.Mai            28. ADAC Tour de Nostalgie in Trittau
– 02.Juni           5. ADAC-Klingberg-Classic in Sülfeld
– 21.Juli            7. ADAC Drostei Classic in Pinneberg
– 28.Juli            Heide-Histo in Amelinghausen
– 11.August       XVIII. Int. ADAC Oldtimer- und Classic Rallye der Reiterstadt Verden/Aller
– 18.August       Cuxland-Oldtimer-Rallye in Cuxhaven
– 16.September  21. Rund um Rotenburg

Der Classic-Cup-Nord ist eine Oldtimer-Serie, aus der die Ergebnisse der einzelen Fahrten zusammengefaßt werden. Zur Wertung herangezogen werden die sechs besten Ergebnisse von 12 Rallyes. Daher haben wir uns dieses Jahr für sechs Rallyes entschieden, die in diesem Cup gewertet werden. Sonst hat man überhaupt keine Chance auf den vorderen Plätzen zu landen.

Daß wir auch dieses Jahr wieder eine Menge Spaß dabei haben werden, steht für mich eigentlich fest. Mal sehen was wir für Ergebnisse rausfahren können.

Saisonbilanz 2011 – ´76er VW Passat L

In chronologischer Reihenfolge folgt heute der zweite Teil meines Jahresrückblicks. Der ´76er Passat ist an der Reihe.

Hier ging es bereits im Februar so richtig zu Sache.

Passat 76 Sitze

Die Sitze flogen raus und wurde einer kleine Frischzellenkur unterzogen. Neues Schaumstoffpolster für den Fahrersitz und Absteppen der Bezüge mit neuer Kaschierung war nach 35 Jahren mehr als überfällig. (mehr …)

Weitere Fotos von der Cuxland-Siegesfahrt

Cuxland Flugplatz Nordholz passat 32 spotterblog

Wie erhofft kann ich heute noch weitere Fotos von der Cuxland-Oldtimer-Rallye zeigen. Es waren ja zahlreiche Fotografen vor Ort, die entlang der Strecke für die nötigen Beweisfotos gesorgt haben.
Von dreien habe ich jetzt freundlicherweise schon Fotos zur Veröffentlichung im OST-Blog bekommen.

Die ersten beiden enstanden auf dem Flugplatz Nordholz. Hier waren Eike Henning vom Spotterblog und Micael von Foto Micael aus Cuxhaven mit ihren Kameras vor Ort.

Cuxland Flugplatz Nordholz passat 32 spotterblog

Hier ist noch mal etwas schöner, als auf meinem eigenen Foto, die Farbkombination Marinogelb/Orange auf den Flugzeug zu erkennen.

Cuxland Flugplatz Nordholz passat 32 micael

Die selbe Stelle, nur andere Blickrichtung und anderer Fotograf. Micael lieferte die Fotos, die alle Teilnehmer am Ende der Rallye überreicht bekamen.

Die folgenden Bilder stammen alle wieder von Werner Oppermann, der auch schon bei der Apensen-Charity-Classic mit von der Partie war. Er hat während der Cuxland ca. 3500 Fotos geschoßen. Einen kleinen Teil davon findet ihr auf seiner Homepage www.actionbilder-oppermann.de
Hier gibt es zu jeden Fahrzeug ungefährt 6-8 Bilder von den verschiedenen Standorten, die er während der Rallye aufgesucht hatte. Die Fotos sind nach Startnummer sortiert.

Cuxland passat 32 oppermann 1

Cuxland passat 32 oppermann 2

Cuxland passat 32 oppermann 3

Cuxland passat 32 oppermann 4

Auf der Seite der Cuxland-Rallye sind neben den Ergebnislisten, mittlerweile auch erste Fotos zu finden. Zur Zeit sind hier aber nur die Bilder von der Siegerehrung verfügbar, da kommen sicher noch weitere dazu.

1.Platz bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2011

Cuxland Oldtimer Rallye 2011

Um es gleich mal vorweg zu nehmen: Peter und ich haben am Samstag den 1. Platz in unserer Klasse bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye eingefahren. Unglaublich aber wahr.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011

Aber der Reihe nach.

Morgens um halb sieben starten wir in Hamburg. Um kurz nach 8 Uhr erreichten wir dann Cuxhaven. Hier noch mal schnell den Tank vollgemacht und dann gings ab zum Rallye-Hotel, dem Donner´s Best Western. Viele Teilnehmer, die eine weite Anreise hatten, haben hier übernachtet. Am Freitag Abend gab es hier schon ein Buffet, welches im Startgeld mit enthalten war. Wir haben drauf verzichtet und unsere eigene Betten vorgezogen.

Im Hotel fand dann auch die Dokumentenabnahme statt und die Rallyeschilder wurden ausgegeben.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 1

Die haben wir dann schnell am Wagen angebracht, dann noch den Prüfer für die technische Abnahme herangeholt. Der hat dann nach kurzer Prüfung sein Abnahmesiegel geklebt und wir haben uns erst mal ins Hotel zum Frühstück begeben.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 2

Die anschließende Fahrerbesprechung wurde kurzerhand nach draußen verlegt. Bei diesem Kaiserwetter eine wirklich vernüftige Idee.

Eine halbe Stunde vor dem Start erhielten wir dann unser Bordbuch mit den ganzen Aufgaben. Danach folgte eine kleine Passage nach Cuxhaven-Döse. Der eigentliche Start erfolgt dann vom dortigen Messeplatz.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 3

Der liegt unmittelbar vorm Strand und bei diesem tollen Wetter waren da auch schon eine ganze Menge Schaulustige unterwegs. Als ich nach meinem kleinen Rundgang wieder zu meinem Auto kam, stand da auf einmal noch ein zweiter 32er Passat mit einer Startnummer.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 4

Ich kannte weder den Fahrer, noch das Auto und wir hatten auch leider nur kurz Zeit uns zu unterhalten, denn um 10.16 Uhr mußten wir am Start stehen.

Zunächst blieben wir danach innerhalb Cuxhavens. Es ging zunächst an die Strandpromende von Duhnen, wo auch gleich die erste Sonderaufgabe wartete.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 5

Hier hieß es dann, mit seinem Front so dicht wie möglich an ein aufgestelltes Gatter heranzufahren. Das jeweilige Maß wurde festgehalten und auf der Bordkarte notiert. Bei mir schlugen am Ende 1,1 Strafpunkt zu buche. Das entspricht 11 cm. So ganz zufrieden war ich damit eigentlich nicht, aber ich nachherein stellte sich raus, daß wir damit ganz vorne mit dabei waren.

Über die Strandpromenade gings dann wieder zurück auf die Straßen von Cuhaven und dann raus aus der Stadt. Die Route wurde wieder durch Chinesenzeichen vorgeschrieben und enthielt wieder einge „Stumme Kontrollen“ die man nur erwischte, wenn man sich wirklich exakt an den vorgeschriebenen Fahrauftrag hielt. Das hat bei uns hervorragend geklappt.

Auch die erste Gleichmäßigkeitsprüfung hatten wir zu deisen Zeitpunkt bereits hinter uns gebracht. Nachdem wir erst mal locker dran vorbeigefahren sind…

Als kleine Zwischeneinlage ging es dann zum Flugplatz in Nordholz. Das ist ein gemeinsamer Flugplatz von Bundeswehr, ziviler Luftfahrt und der Sportfluggruppe Nordholz.

Hier warteten gleich eine ganze Reihe von Fotografen um uns alle auf den Chip zu bannen. Erste Fotos sind bereits online und können im Spotterblog angesehen werden.

Auch ich habe mal die Gunst der Stunde genutzt und auf die schnelle ein paar Fotos gemacht.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 6

Man beachte die Farbgebung des Fliegers im Hintergrund im Vergleich zu meinem Passat. Da sage noch mal einer, das Orange paßt nicht zu dem Marinogelb.

Weiter gings mit der nächsten Sonderaufgabe in Altenbruch.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 7

Hier bekamen wir eine Stange hinters Auto gestellt und mußten dann möglichst genau 1 Meter vorfahren. Ich stoppte dann zur Messung leider erst bei 1,20 m. Hätte besser laufen können, aber auch damit lagen wir ganz weit vorne.

Anschließend gings zum Mittag. Die warme Mahlzeit vor Augen, legten wir das Bordbuch dann leider zu früh aus der Hand. Da war aber noch eine kleine Gemeinheit enthalten. Vor der Auffahrt auf dem Parkplatz, hätte dieser noch einmal umkurvt werden müßen. Da stand nämlich noch eine stumme Kontrolle, die fehlte uns am Ende leider. Aber ich glaube diese Extrarunde haben nur ganz ganz wenige absolviert. Unser Glück.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 8

Wir hatten hier jetzt 1 Stunde Zeit uns etwas zu stärken, die Beine etwas zu vertreten und uns mit den weiteren Aufgaben im Bordbuch zu beschäftigen.

Weiter gings dann über sonst absperrte Wege übern Deich. Vom Deich hatte man einen herrlichen Blick auf die Elbe.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 8-1

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 9

Entlang des Uferweges ging es dann irgendwann zurück in die Marsch. Watt is wenn das Wasser nicht da ist? Watt.

Es folgten wieder diverse Sonderaufgaben und Orientierungsprüfungen. Bei der zweiten Ori haben wir uns irgendwann fürchterlich verzettelt. Es half alles nichts, abbrechen und noch mal neu ansetzten.
Diese Entscheidung war am Ende goldrichtig. Zum Schluß hatten wir fast allen „Stummen Kontrollen“ in der richtigen Reihenfolge auf unserer Bordkarte notiert.

Dann war auch schon Zeit für die nächste kleine Pause. Hier gab es neben Kaffe und Kuchen, auch noch einen Einblick in das kleine private Automuseum von Heinrich Braun. das Museum ist eine private Sammlung eines ehemaligen Seat-Händlers aus Dortmund.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 10

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 10-1

Eine Besichtung ist nach Absprache mit dem Besitzer jederzeit möglich. Es befindet sich im Cuxhavener Ortsteil Lüdingworth.

So langsam näherte sich die Rallye dem Ende. Zuvor ging es aber noch mal durch das Cauxhavener Hafengebiet, wo unter anderen Off-Shore Windkraftanlagen hergestellt werden.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 11

Auf der einen Seite lagen die gewaltigen Rohre für die Masten. Viel imposanter fand ich allerdings die riesigen Fundamente. So´n Ding bei mir im Garten und ich kann den Vertrag mit meinem Stromlieferanten wohl kündigen.

Im Fischereihafen gab es dann nochmal einen kurzen Stau vor der letzten Sonderaufgabe.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 12

Leider gab es mal wieder ein paar Querolanten, die es nicht für nötig hielten sich hinten anszustellen. Dadurch hätten wir das Ziel fast nicht mehr rechtzeitigt erreicht. Auf die Minute genau erhielten wir unseren letzten Stempel auf die Bordkarte. Gerade noch mal gutgegangen. Jede Minute zu spät, hätte 1 Strafpunkt gegeben.

Geschafft. Im warsten Sinne des Wortes. Danach war erst mal etwas Relaxen angesagt. Auf der Bühne im Kurpark wurden dann allen Teilnehmern, fertig gerahmte Bilder der Flughafenfotos überreicht.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 13

Ein wirklich tolle Idee.

Jetzt konnten wir uns so langsam wieder zum Rallye-Hotel begeben. Hier wartete neben einem leckeren Buffet auch eine herrliche Aussicht auf die Elbmündung.

Cuxland Oldtimer Rallye 2011 14

Noch vor der eigentlich Siegerehrung wurden die Ergebnisse ausgehängt. Ich hatte schon während der Rallye ein ganz gutes Gefühl. Im Großen und Ganzen lief das auch alles sehr rund. Das es allerdings am Ende so erfolgreich werden würde, wollte ich erst gar nicht wahrhaben. Auf den Aushanglisten habe ich uns zuerst gar nicht entdeckt. Wer guckt denn schon ganz oben?
Selbst als ich das Schwarz auf Weiß gelesen hatte, hielt ich das zuerst nur für ein Zwischenergebnis. Einige Felder der Übersichtstabelle waren noch leer. Peter hatte aber in der Zwischenzeit schon mit dem Veranstalter gesprochen und der hat ihm dann schon vorab gratuliert.

Absoluter Wahnsinn. Unsere zweite Rallye und dann gleich mit einem Sieg abgeschlossen. Unglaublich.

Bei der Siegereherung habe ich dem Veranstater dann im Spaß gesagt, daß wir näcshtes Jahr wohl nicht mehr wieder teilnehmen werden. Es ist kein Raum für Verbesserungen mehr da…..
Er guckte erst etwas entsetzt, mußte dann aber herzlich schmunzeln.

Wenn es paßt werden wir natürlich nächste Jahr wieder mitfahren.
Ein wirklich tolle Rallye, mit toller Streckenführung, tollen Eindrücken in die Marschlandschaften zwischen Cuxhaven und Otterndorf und einer perfekten Organisation.

Vielen Dank an Harmut Mester und sein Team.

Ich werde die Tage noch mal versuchen an ein paar Fotos der zuhauf anwesenden Fotografen zu kommen. Vielleicht kann ich noch ein paar schöne Bilder ergattern und Euch dann hier zeigen.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close