Eigener Strom ist in Sicht

Die Led-Leisten unterm Tanzboden forderten noch nach dem Finale.

Endgültig montiert und vernünftig elektrisch verbunden hatte ich sie bereits Anfang letzter Woche. Der erste Test war allerdings nicht perfekt. Ich hatte nur eine Zuleitung an die Led-Streifen gelegt und die war auf der linken Seite. Schon hier kann man sehen, dass der rechte Strang deutlich weniger Strahlkraft besitzt.

Abhilfe schaffte ein zweite Zuleitung ans andere Ende. So bekommen die Leisten von beiden Seiten ihre Versorgung.

Hier gab es dann auch schon gleich den endgültigen Schalter und eine Steckdose. Allerdings noch provisorisch über die links hängende Leitung versorgt, die derzeit noch in meiner Kabeltrommel endet.

Nachdem ich in den Regalgängen nun wieder vernünftig gucken konnte, habe ich die nächsten Paletten herangerollt.

Zwei Kartons machten mir dabei etwas Kummer. Die standen zunächst ohne Paletten da. Beim Umzug fehlten am Ende ein paar Paletten, so dass zwei Kartons vor Ort einfach von denen herunter gewuppt wurden. Jetzt mussten sie wieder rauf.

In den beiden Kartons waren dann unter anderem auch Teppiche, Türverkleidungen und Mittelkonsolen.

Die haben dann gleich ihren Platz in der zweiten Etage eingenommen.

Ich brauchte aber noch so ein Regal. Meinen ursprünglichen Plan, es direkt links daneben abzuhängen habe ich verworfen. Auf ca. der Hälfte kommt einer Luftkanäle noch gut 20 Zentimeter tiefer. Da hätte ich also nur noch ganz wenig drauf packen können.

Aber ich hatte ein andere Idee.

Ganz hinten links ist der Kompressorraum, in dem ich auch meine ganzen Räder eingelagert habe. Hier hing noch ein merkwürdiges Regal aus alten Ford-Zeiten. Keine Ahnung was die hier gelagert haben.

Im Anschluss gab es für die Ecke noch frische Farbe und dann zunäscht noch drei Regalfelder.

Die oberste Lage fehlt hier noch ganz bewusst, denn hier kommt jetzt das zweite abgehängte Regal hin.

Dann hatte ich diese Woche auch endlich Besuch von den Elektrikern.

Meine eigene Unterverteilung hängt zumindest schon mal. Die würde jetzt eigentlich auch schon längst unter Strom stehen. Wenn wir denn am Freitag Abend Zugang zum Treppenhaus gehabt hätten. Hier war leider schon alles verrammelt. Abbruch.

Ich habe mir jetzt aber den passenden Schlüssel vom Vermieter organisiert, sodass wir beim nächsten Versuch nicht mehr vor verschlossener Tür stehen. Wenn die dicke Steigleitung, die hier jetzt noch nach oben verschwindet, endlich angeschlossen ist, kann ich die restliche Verkabelung ab der Verteilung selber vornehmen.

Derweil habe ich schon angefangen den Auflagerahmen für das Regal überm dem Regal vorzubereiten.

War ja klar, dass beim Anpinseln wieder etwas daneben ging…

So langsam ist Land in Sicht. Wenn diese beiden Regale einsatzbereit bin, sollte ich die letzten großen Kartons leer bekommen.

Auf in die neue Woche!

Und beim nächsten Mal kann ich dann wohl schon mit sehr interessanten Neuigkeit aufwarten.

3 Comments

  1. Holger

    Moin,
    bisher klasse Arbeit. Ich denke an dem alten Ford-Regal hingen Auspuffanlagen.
    Gruss
    Holger

    Reply
  2. dette ecker

    „Und beim nächsten Mal kann ich dann wohl schon mit sehr interessanten Neuigkeit aufwarten.“

    Cliffhanger, der übelsten Sorte!
    So darfst du nicht mit Ost-Blog-Abhängigen umgehen…
    Raus mit der Sprache! 😎

    Reply
  3. MainzMichel

    Hängst Du das zweite abgehängte Regal in Höhe der Pfosten des Standregals? Dann wäre es ja viel einfacher, auf diese nur noch den ‚Deckel‘ draufzulegen.

    Adios
    Michael

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close