Schlagwort Archiv: Julian

Weiter mit der Bremse

Gestern gings weiter mit der Bremse am Passat TS. Der Zubehörsatz mit den neuen Federn ist leider noch nicht angekommen. So konnte ich vorne noch keinen Schlußstrich ziehen.
Aber zwei Kleinigkeiten konnte ich doch noch schnell erledigen.

Bremsschlauchhalter Passat TS

Die beim Ausbau zerbröselten Bremsschlauchhalter und die fehlenden Abdeckkappen für die Entlüfternippel sind jetzt auch montiert.

Ein bisschen mehr wollte ich aber dann doch noch schaffen. Also hinten weiter gemacht. Hierzu mußten die Aufnahemteller der Bühne erst mal verschwinden. Die hatte ich zuvor unter Achsaufnahme positioniert. Da war kein rankommen an die hinteren Bremsschläuche.

Bremsschlauch Passat TS

Mit dem Getriebeheber habe ich den TS dann vorsichtig vom Teller gelupft, den Arm der Bühne etwas weiter reingeschoben und den Heber wieder abgelassen.
Jetzt kam ich gut an die hinteren Schläuche ran.

Bremsschlauch hinten Passat TS

Zum Glück ließen sich alle vier Verschraubungen spielend leicht lösen. Geht halt nichts über ein gepflegtes Fahrzeug.

Bremsleitung Passat TS

Und raus mit der alten Bremsflüssigkeit. Ich hab mir mal die Zeit genommen bis wirklich kein Tropfen mehr kam. Macht sich auch bei der Neumontage besser.

In der Zwischenzeit hab ich mal versucht herauszubekommen wie alt die originalen Schläuche sind. Vom Gummi her sahen sie, wie die vorderen auch, noch sehr passabel aus. Keinerlei Risse oder Beulen erkennbar. Die Preßverschraubung sah allerdings wenig vertrauenserweckend aus.

Bremsschlauch alt Passat TS

Anfangs war ich etwas verwundert – 1401 konnte ich da lesen. 14.Woche 2001 ? Merkwürdig. Hat der TS doch nicht so lange in der Scheune gestanden?
Später stellte sich aber heraus, daß die 1401 der SAE-Standard für Bremschläuche ist. So steht es auch auf den neuen Schläuchen drauf.
Dann konnte es also nur noch die Kennzeichnung +74 sein. Also noch die ersten Schläuche. War wohl richtig sie im Alter von 38 Jahren mal in den Ruhestand zu schicken.

Bremsschlauch neu Passat TS

Die kleinen Blechfedern hab ich bei der Montage gleich mit erneuert. Die hatten ihre Spannkraft über die Jahre schon verloren.

Bremsschlauch links Passat TS

Das gleiche Spiel dann auch noch auf der linken Seite. Hier kann man das SAE J 1401 dann auch auf den neuen Schläuchen wiederfinden.

Fehlte nur noch das Auffüllen der Bremsflüssigkeit und das Entlüften. Das konnte ich aber noch nicht machen. Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist nämlich nicht der richtige. Irgendwann hat der Passat TS mal einen neuen Hauptbremszylinder bekommen und dabei wurde ein falscher Behälter auf dem Zylinder montiert.

Ein originaler Behälter ist aber schon auf dem Weg zu mir. Im Tausch gegen die abmontierten Schmutzfänger.

Schmutzfänger

Julian wollte die Schmutzfänger gerne haben und bevor ich da jetzt 5,- Euro für nehme, die mich auch nicht wirklich weiter bringen, bot sich der Tausch an. Prima Sache.

Neues Feature für den OST-Blog

Slideshow widget

Ich mußte das neue Slideshow-Plugin erstmal wieder deaktivieren, da es mir mein Kontaktformular lahmgelegt hat. Ich arbeite dran.

Auf den ersten Blick wird es wahrscheinlich kaum einer bemerken.
Die Slideshow mit den wechselden Bildern aus dem Blog in der Sidebar ist aber bestimmt schon allen von Euch aufgefallen. Die sieht jetzt nicht nur ein wenig anders aus, sondern enhält jetzt auch ein Feature, welches ich mir eigentlich schon lange selber gewünscht hatte. Optisch macht sich das nur dadurch bemerkbar, daß über dem Bild jetzt auch immer der Titel des jeweiligen Posts mit eingeblendet wird. Es steckt allerdings mehr dahinter. Ihr könnt die Bilder jetzt anklicken und gelangt damit dirket zum entsprechenden Post.

Slideshow widget

Den endgültigen Anstoß dieses mal umzusetzen erhielt ich die Tage von Julian. Einem Blogleser der ersten Stunde. Vielen Dank für den kleinen Anstupser.
In den Trilliarden von Plugins die für WordPress verfügbar sind, bin ich nach einer erneuten intensiven Suche und einigen Ausprobieren jetzt endlich fündig geworden. Ich hoffe es ist in Eurem Sinne.

Dichtheitsprüfung für instandgesetztes Heizungsventil

heizungsventil julian druckprüfung

Das in der letzten Woche geschweisste Heizungsventil mußte natürlich noch mal zeigen ob es auch wirklich dicht ist.
Dazu habe ich kurzerhand einen nicht mehr benötigten Kühlwasserschlauch durchgeschnitten und etwas entfremdet.

heizungsventil julian druckprüfung

Der Gardena-Aufsatz am Wasserhahn im Keller war wie dafür gemacht. Der hatte den selben Durchmesser wie die Schlauchstutzen am Ventil. Bevor ich die „Prüfvorrichtung“ endgültig am Wasserhahn befestigt habe, ließ ich das Gebilde erstmal komplett voll Wasser laufen, damit die Luft entweichen konnte. Als die restlos entwichen war, habe ich das Schlauchende mit einer Schelle am Hahn befestigt und diesen dann vorsichtig geöffnet. Hab den Hahn nur ganz wenig geöffnet, denn ich glaube nicht, daß der so ohne weiteres die 3 bar Wasserdruck aus der Leitung mitmacht. Es war aber auf jeden Fall so viel Druck drauf, daß ich die Schläche nur noch sehr schwer zusammendrücken konnte.
So hing das Ventil nun einige Stunden am Tropf, aber tropfte nicht. Alles dicht.

heizungsventil julian dicht

Hausaufgaben

heizungsventil julian gerissen

Beim Passat-Treffen hatte ich noch ein paar Hausaufgaben mit nach Hause bekommen. Julian hatte mich gebeten, ob ich nicht versuchen könnte sein, ebenfalls gerissenes, Heizungsventil wieder flott zu machen. Ich nahm sein Ventil in Dormagen in Empfang und habe mich gestern mal daran gemacht, den Riss verschwinden zu lassen.

heizungsventil julian gerissen

Der Riss an dem Ventil ist fast eine 100%ige Kopie, von dem meines ´77er GLS. Das ist mir ja Anfang des Jahres um die Ohren geflogen. Die Dinger sind beim Passat in den Modelljahren ´77-´79 eine echte Schwachstelle. Danach hat VW die Bauform geändert.
Da die Dinger neu so gut wie nicht zu bekommen sind, habe ich meins damals auch zunächst instandgesetzt. Mittlerweile konnte ich zum Glück auf ein Neuteil zurückgreifen.

Also habe ich gestern mal wieder die Lötkolben angeschmissen und mich etwas dem Kunststoffschweißen hingegeben.

heizungsventil julian 1.Schritt

Zunächst habe ich das Material entlang des Risses so tief wie möglich wieder verschweisst. Dabei ensteht zunächst eine Vertiefung, da der Kunststoff nach innen verschwindet.

heizungsventil julian 2.Schritt

Diese habe ich dann unter Hinzufügen von zusätzlichem Material hinterher aufgefüllt. Spender für das Material war ein Relaisgehäuse.

heizungsventil julian 3.Schritt

Das Endergebnis sieht recht vielversprehend aus.

Zur Kontrolle, ob auch alle Bereiche ordentlich miteinander verschmolzen sind und fürs natürlich auch fürs Auge gab es dann noch eine Nachbearbeitung.

heizungsventil julian verchliffen

Mit einem kleinen Schleifer habe ich die Oberfläche geglättet. Das verringert auch die Gefahr eines neuen Risses durch die sogenannte Kerbwirkung. Ein Einfluß dem auch beim normalen Schweissen durch Glätten der Oberfläche entgegengewirkt wird. Das hat also nicht nur optische Gründe.

Nun fehlte nur noch das Kupferrohr zur Verstärkung.

heizungsventil julian kupferrohr

Hier hatte ich noch noch genug auf Vorrat. Es gab damals als kleinste Menge nur Meterstücken zu kaufen.

heizungsventil julian kupferrohr einführen

Das Rohr paßt genau über einen meiner Lötkolben und nach einer gewissen Aufheizzeit konnte ich das Stück langsam in die richtige Position schieben.

heizungsventil julian kupferrohr plaziert

Zum Schluß habe ich das Rohrstück regelgerecht eingebacken. So sollte es auf der ganzen Länge komplett mit dem Ventilstutzen verschweisst sein.

Jetzt war erst mal Schluß, denn das Ventil war nun zu heiß um noch weiter zu machen. Das jetzt kann erst mal in aller Ruhe abkühlen.

Jägervari holt neue Rückleuchte aus Hamburg

IMG_2773

Gestern hat mal wieder ein Passat-Ersatzteil aus meinem Teilefundus den Besitzer gewechselt. Julian und Teresa kamen dafür extra, aus dem knapp 800km entfernten Regensburg, nach Hamburg, um die Rückleuchte persönlich in Empfang zu nehmen.
Jägervari Rückleuchte
Der Jägervari, den KLE mal für seinen Patensohn hergerichtet hat und vor ca. 1/2 Jahr von Julian käuflich erworben wurde, hat die Strecke ohne nenneswerte Zwischenfälle gemeistert. Ob das nun an der handwerklichen Gabe von KLE oder aber an der allgemeinen Zuverlässigkeit alter VW´s liegt, lasse ich hier einmal dahingestellt.
Ich muß allerdings dazu sagen, daß die Julian und Teresa nicht nur wegen der Rückleuchte nach Hamburg gekommen sind. Sie sind gerade auf Rundreise durch Deutschland gewesen, an dessen Endpunkt halt hauptsächlich ein Musicalbesuch in Hamburg auf dem Programmplan stand. So bot es sich dann natürlich an, die Rückleuchte gleich mitzunehmen.
Bei dieser Gelegenheit wurde der Jägervari dann auch gleich als Teiletaxi gebucht, um die kürzlich von mir geborgene 32B-Stoßstange in den Freistaat Bayern zu befördern. Besser gehts nicht.
Der natürlich viel zu kurze Abend wurde noch mit einem Rundgang durch meine heimische Garage und meine Werkstatt genutzt. Hier gab es für „Passat-Frischlinge“ natürlich unglaublich viel zu erkunden. Was soll man eigentlich antworten wenn man gefragt wird: „Was willst Du denn mit den ganzen Teilen?

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close