Verfolgungsjagd

Ich wartete ja seit Mittwoch auf die Zustellung einer Sendung per GLS. Donnerstag tat sich den ganzen Tag überhaupt nichts und auf eine Antwort auf meine Mail warte ich noch immer.

Gestern Morgen tat sich dann wieder was. Die Sendung sollte zwischen 10 Uhr und 13 Uhr zugestellt werden. Übers Live-Tracking habe ich den Paketwagen verfolgt und er kam immer näher. Zeitweise war er nur eine Straße entfernt. Aber zu mir hat er es wieder nicht geschafft. Der Abstand wurde von Station zu Station wieder größer.

Jetzt musste ich das Heft selber in die Hand nehmen. Ich habe mich auf die Verfolgung des GLS-Wagens gemacht.

Mittels des Live-Trackings konnte ich ihn dann gut zwei Kilometer von mir ausfindig machen. Er fuhr gerade wieder los und ich heftete mich an seine Fersen. An seiner nächsten Station habe ich ihn dann gefragt, ob er nicht eine Sendung für mich hat. „Wo ist denn diese Adresse? Ich habe das nicht gefunden.“, war seine Antwort und er holte das Paket vorne aus dem Fahrgastraum. Er hätte es wieder mit zurück zum Paketzentrum genommen.

Endlich konnte ich die wertvolle Fracht in meinen Händen halten.

Kein Witz! Ich habe wirklich nur auf dieses Stück Kabel gewartet.

Jetzt konnte ich endlich den Zigarettenanzünder und damit dann auch die Handschuhfachleuchte in Betrieb nehmen.

Damit war der Tag dann aber noch nicht ausgefüllt.

Irgendwie sind mir vorgestern mal die Verkleidungen der D-Säulen in die Hände gekommen. Die sahen nicht nur ziemlich verbraucht aus sondern waren zu meinem Erstaunen auch mit dem selben Stoff bezogen, der mal am Himmel hing.

Deutlich erkennt man die Farbunterschiede an den Bereichen die durch Fensterdichtung oder Kofferraumverkleidung abgedeckt waren.

Hinzu dann noch diverse Flecken, die sich von den Stoff nur sehr schlecht wieder entfernen lassen.

Ich frage mich wirklich, welcher Designer da einen zu viel im Tee hatte. A-Säule, B-Säule, C-Säule; überall sind die Verkleidungen schwarz.

Ich habe mir jetzt einfach die Freiheit genommen, diese beiden Verkleidungen mit schwarzem Kunstleder zu überziehen.

Kleber und Kunstleder hatte ich noch da. Also los.

Teilweise löste sich der originale Stoff an den Umschlägen schon leicht.

Ich habe ihn trotzdem nicht vorher abgezogen und dafür etwas großflächiger verklebt.

Das gefällt mir doch gleich viel besser.

Zudem ist es wesentlich unempfindlicher und kann problemlos mal feucht abgewischt werden. Und ich wette, niemanden wird das später auffallen.

6 Comments

  1. Hauke

    Geile Aktion mit der Verfolgungsjagd. 😀
    Und gute Entscheidung mit der D-Säule!

    Reply
  2. Lalli

    „…Und ich wette, niemanden wird das später auffallen“
    Doch, MIR schon, da ich es jetzt weiß!!!! 😀

    Gruß
    Lalli

    Reply
    1. Dirk Marks

      Wollte ich sagen… Spätestens jetzt wird sich die oder der ein/e oder andere Blogleser/in an dieses Detail erinnern, wenn sie oder er Dein Auto mal fertig live auf einem Treffen zu Gesicht bekommt…
      Spätestens wenn es heißt:“Das könnte der von Olaf sein…ah,ja, das ist er… hat ja hinten schwarze Säulenverkleidungen“ 😉

      Gruß,
      Dirk.

      Reply
  3. Günter

    Hallo Olaf, dann verweise die Nörgler auf meinen Anhänger. Da sind die Säulenverkleidungen auch mit gleichem leder bezogen. 😀

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ist mir gar nicht aufgefallen. Wir wissen was gut ist!

      Reply
  4. GLI

    Was immer sich der Designer gedacht hat, beim Golf muss er wohl dasselbe gedacht haben. Da sind nämlich beim grauen Himmel auch A- und B-Säule schwarz und die C-Säule ist aus grauem Kunststoff.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close