Viel geht immer noch nicht

Die Bauarbeiter. Das sind schon so Helden!

Wie Ihr gemerkt habt, habe ich immerhin meinen TS ja wieder aus der Halle bekommen um damit zum Stammtisch und nach Braunschweig zu fahren. Das Gerüst ist also zum Glück weg.
Am Tag nachdem es verschwunden war, hatte ich die rechts Spur soweit freigemacht. Soweit, wie ich es mit den Bauarbeitern persönlich abgesprochen hatte.

Spur-frei

Sieht doch gar nicht so schlecht aus.

„Was uns dann noch stört schieben wir selber zur Seite. Wäre vielleicht ganz gut wenn Du die Autos noch etwas abdeckst, damit die nicht so einsauen.“

Gesagt getan, noch schnell ein paar Abdeckplanen aus dem Baumarkt geholt und über die Autos gezogen. Nur leider ging es dann an angepeilten Termin doch nicht los. „Nee, so geht das nicht!“, hieß es dann nur am Telefon. Es wäre doch besser wenn die Autos ganz raus sind und die Spur komplett frei ist.

Kann mir mal einer erklären, warum die das nicht gleich gesagt haben? Wäre doch alles kein Problem gewesen. Nur wissen muss man das halt.

Immerhin haben sie jetzt schon mal die Platten und ihr Rollgerüst mitgebracht.

gipsplatten

Das darf ich jetzt auch noch beherbergen. Ende nächster Woche wollen sie jetzt wiederkommen. Ich bin ja mal gespannt. Dafür, dass das alles schon in der ersten Septemberwoche erledigt sein sollte, haben die echt die Ruhe weg. Ich sehe das ja noch relativ entspannt, meinem Vermieter stehen langsam die Haare von dieser Truppe zu Berge. Als Kunde hast Du in der heutigen Zeit einfach die Arschkarte. Die Handwerksbetriebe bei uns in der Region sind randvoll mit Aufträgen und Du hast gar keine Chance mal eben eine Alternative aus dem Hut zu zaubern. Egal was es ist, ob Maler, Maurer, Dachdecker, Gärtner. Da wartest Du bei uns zur Zeit durch die Bank Monate auf einen freien Termin und wenn Du erst mal angebissen hast, können sie dich zappeln lassen.
Einerseits ja ein beruhigend zu wissen, dass die Wirtschaft bei uns brummt, wenn Du als Kunde dann aber nur noch eine x-beliebige Nummer bist, ist das auch nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Ans Schrauben ist somit immer noch zu denken. Somit bleibt aber Zeit im Lager mal wieder etwas für Ordnung zu sorgen.

Teile-sortieren

Mein Computer läuft mit einer anderen Tastatur zum Glück wieder. Die alte hatte ja aus unerklärlichen Gründen einen Wasserschaden erlitten. Die Bauarbeiter konnten sich das überhaupt nicht erklären, wieso der halbe Schreibtisch unter Wasser stand. Auch nicht wie eine auf der Fensterbank, rücklings zwischengelagerte Rückleuchte randvoll mit Wasser stand oder zwei auf dem Boden liegende Umzugskartons komplett mit Wasser durchtränkt waren. Ich habe da auch keine Erklärung für.

Was haben die hier bloß gemacht? In der ganzen Werkstatt ist eine Luftfeuchtigkeit wie ich es noch nie erlebt habe.

4 Kommentare

  1. Markus

    Mit den Handwerkern ist es leider weiter südlich vom Hamburg ähnlich.Das läuft meist nach folgen dem Achema ab.Wenn erst mal der Rep.Auftrag unterschrieben ist,kommen ommer weniger Arbeiter,wenn sie denn überhaupt kommen.Der Chef muß ja ständich neue Baustellen/ Aufträge akquirieren.
    Und wehr es kommt moch eine Nacharbeit hinzu……
    Ich hoffe,das Dach ist bis zum Winter fertich.

    Antworten
  2. MainzMichel

    Die erhöhte Luftfeuchtigkeit ist dazu da, Deine Zigaretten abzutöten.

    Adios
    Michael

    Antworten
    1. Markus

      Klasse Kommentar MainzMichael!

      Antworten
    2. OST (Beitrag Autor)

      Dazu langt es noch nicht 😉 Natürlich sofort ausprobiert.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close