Schlagwort Archiv: Concord

Mist, die neue Concord ist ganz schön groß

Sie war ganz schön lange unterwegs. Fast 14 Tage hat es nun gedauert bis ich gestern meine „neue“ Concord in Empfang nehmen konnte.

Concord CA50 2i

Irgendwie habe ich auf diese Marke eingeschworen. Warum weiß ich auch gar nicht so genau. Etwas kleinere Exemplare verrichten schon in meinem GLS und im Rallye-Passat ihre Dienste.
Diesmal ist meine Wahl auf die Concord CA50 2i gefallen. Auch wieder so ein altes Stück, daß schon locker 20 Jahre auf dem Buckel hat. Laut Amp-performance.de bringt diese Concord satte 2×65 Watt an die Lautsprecher. Und das sind gemessene Werte! Nicht irgendwelche Phantasieangaben der Hersteller.
Ist ´ne ganz interessante Seite. Wer beabsichtigt sich einen Verstärker anzulegen sollte hier mal vorher einen Blick rein werfen. Ich hab mich da schon des öfteren mal rumgetrieben und komme bei einigen Endstufen aus dem Lachen nicht mehr raus. Am besten schneidet hier wohl noch die First Austria 1800W ab. Herstellerangabe bzw. Aufdruck auf der Endstufe: 1800 Watt. Die gemessene Gesamtleistung beträgt gerade mal 56 Watt! Irre wie die Hersteller hier die Kunden verarschen. Für echte 1800 Watt-Nennleitung, wären bei einem schon recht ordentlichen Wirkungsgrad von 66%, übrigens 200 Ampere nötig.
Da kann man sich mal ausrechnen wieviel Watt aus Autoradios herauskommt, die so vollmundig mit 4×40 Watt prahlen. Abgesichert sind die meistens mit maximal 8 Ampere. Und 8 A x 12 V ergibt halt nur 96 W. Bei einem 2/3-Wirkungsgrad bleiben dann noch maximal 60 Watt. Selbst das ist allerdings immer noch viel mehr, als da wirklich rauskommt.

Soviel mal ein bisschen Theorie als aus dem Elektrobereich.
Natürlich möchte ich, wenn ich schon eine Endstufe verbaue, auch etwas mehr Bumms aus den Lautsprechern bekommen. Aber das ist nicht der einzige Grund für eine Endstufe. Netter Nebeneffekt, der allerdings bei aktuellen Endstufen fast überall entfällt: Der HiLevel-Input.
Damit kann ich die Lautsprecherausgänge eines alten Radios verwenden und über den Cinch-Eingang ganz einfach einen MP3-Player laufen lassen.

Etwas erschrocken war ich dann als ich die Concord heute zum ersten Mal in den Händen hielt. Die ist doch ganz schön groß. Mal sehen wo ich die verschwinden lassen kann.

Passat TS Concord CA50 2i

Einziger Platz wäre eigentlich nur wieder hintern Handschuhfach. Das klappt beim Öffnen allerdings auch immer ein Stück nach hinten weg. Ich muß noch mal gucken ob es hier wirklich klappt.

Auf dem Weg zur Werkstatt habe ich dann noch einen kleinen Zwischenstopp beim Baumarkt eingelegt. Soviel Leistung erfordert im Gegenzug natürlich auch eine stabile Befestigung der Lautsprecher.

Passat TS MDF Platten

Mir schwebt eine Lösung mit 19mm MDF-Platten vor. Die brauchen allerdings noch einiges an Bearbeitung, bis meine Hirngespinnste hinhauen. Wenn´s denn überhaupt hinhaupt. Ich hab mir da schon wieder was ganz komisches ausgedacht…. Die dazu erforderliche Oberfräse soll ich diese Woche noch leihweise bekommen.

Eigentlich habe ich für solche Spielerein überhaupt keine Zeit. Der Passat TS soll schließlich zügig zum Lackierer.

Also habe ich die wenige Zeit, die ich gestern nur hatte, auch noch mal für die wirklich wichtigen Dinge inverstiert.

Mit dabei hatte ich diesmal auch den Hartmetallfräser. Der fehlte mit ja vor ein paar Tagen.

Passat TS Hartmetallfräser

Damit konnte ich nun die Schweißnaht am Innenteil der Endspitze glätten.

Passat TS Endspitze

So is gut.

Was mir dann allerdings dabei noch ins Auge gesprungen ist, war die angerostete Reserveradwanne und die untere Heckblechkante um den Auspuffauschnitt.

Passat TS Reserveradwanne

Das geht natürlich gar nicht. 😉

Passat TS Heckblech

So is schon besser.

Passat TS partiell grundiert

Zum Schluß gab es für das eingestezte Blech an der Endspitze und den Rest noch etwas Brantho-Korrux mit dem Pinsel.

Saisonbilanz 2011 – ´76er VW Passat L

In chronologischer Reihenfolge folgt heute der zweite Teil meines Jahresrückblicks. Der ´76er Passat ist an der Reihe.

Hier ging es bereits im Februar so richtig zu Sache.

Passat 76 Sitze

Die Sitze flogen raus und wurde einer kleine Frischzellenkur unterzogen. Neues Schaumstoffpolster für den Fahrersitz und Absteppen der Bezüge mit neuer Kaschierung war nach 35 Jahren mehr als überfällig. (mehr …)

MP3 über Chinch-Kabel jetzt auch beim GLS

chinch kabel Passat gls

Nachdem das mit dem Adapterkabel von 3,5mm-Klinke auf Chinch beim marinogelben so gut geklappt hat, habe ich das jetzt auch mal beim GLS so gemacht. Auch hier hatte ich ja bereits eine Enstufe hinter dem Handschufach plaziert. Ist ebenfalls eine Concord, allerdings ein etwas neueres Modell. Hier habe ich die CA20-2 verbaut. Auch hier habe ich vom Radio aus kommend, den Hi-Level-Input der Endtsufe verwendet. Die beiden Chinchbuchsen waren also noch frei.

chinch kabel Passat gls

Dazu mußte nur das Handschuhfach eben raus und das Kabel konnte eingestöpselt werden. Funktioniert auch, aber leider schaltet diese Endstufe den Hi-level-Input nicht ab, wenn sie ein Signal auf den Chincheingängen erhält. Wenn ich jetzt Musik vom MP3-Player hören will, muß ich hier die Lautstärke vom Radio manuell zurückdrehen. Ist nicht ganz so elegant wie bei der ST 50 im 76er.
Das Kabel habe ich vor dem Zusammenbau, noch von hinten in die Mittelkonsole eingefädelt.

Das Loch ist zu

Blaupunkt Coburg Probelauf

Es hat jetzt nur knapp 2 Monate gedauert, bis der Radioausschnitt im Armaturenbrett wieder gefüllt ist. Gestern habe ich es nun endlich geschafft wieder ein Radio einzubauen.

Blaupunkt Coburg Probelauf

Vor der endgültigen Montage, habe ich erst noch mal einen Probelauf gemacht. Einfach nur um zu sehen, ob daß, was ich mir in der Theorie ausgedacht habe, in der Praxis auch funktioniert. Es hat funktioniert. Sogar ganz hervorragend. Ich hatte Anfang leichte Bedenken, ob der Verstärker mitspielt bzw. daß sich die beiden Eingansignale gegenseitig stören. Ich verwende vom Radio den Hi-Level-Input und für den MP3-Player den Chinch-Eingang der Endstufe. Aber das klappte besser als ich erwartet hatte. Sobald über den Chinch-Eingang ein Signal eingespeist wird, schaltet die Endstufe die Hi-Level-Input aus. Besser gehts nicht. Es gibt also auch mal positive Überraschungen. Ich brauche die Lautstärke vom Radio jetzt für den MP3-Betrieb nicht mal herunterdrehen. Einfach den MP3-Player anschalten und die Endstufe schaltet um. Andersrum genauso, MP3-Player austöpseln und das Radio spielt sofort in der ursprünglichen Laustärke. Genial.

Der Rest war dann nur noch reine Formsache. Noch ein paar schöne Knöpfe und ein passende Blende fürs Radio ausgesucht. Fertig.

Blaupunkt Coburg und MP3-Player

Geschichten aus dem Handschuhfach

verkleidungen armaturenbrett

Langsam wird es Zeit, daß ich den marinogelben ´76er im Innenraum mal wieder komplettiere. Die kompletten Sitze sind noch ausgebaut und auch die Verkleidungen unter dem Armaturenbrett liegen noch neben der Werkbank. Die hatte ich letzten Monat ausgebaut, um die Concord-Endstufe hinter dem Handschuhfach zu plazieren.

verkleidungen armaturenbrett

Für ein endgültige Radiolösung konnte ich mich zwar bisher nicht durchringen, aber das kann ich auch später, mit bereits montierten Verkleidungen noch einbauen. Ich fing auf der Fahrerseite an und arbeitete mich Schritt für Schritt, bis zum Handschuhfach durch. Das hatte ich nach dem Ausbau einfach in die Ecke gelegt und gar nicht weiter beachtet. Gestern sollte es nun aber auch wieder zurück an seinen Platz.
Ist schon interessant was man da drin so alles findet. Hier mal eine kleine Auswahl des Inhalts.

handschuhfach

Das älteste Stück dürfte der www.passat32.de-Aufkleber sein. Davon habe ich mir 1999 mal 10 Stück machen lassen. Einer ist noch übrig. Dicht gefolgt von der Teilnehmerplakette des VW-Treffens in Merzig aus dem Jahr 2000 sein. Die beiden 3,5 „-Disketten stammen ungefähr aus dem Jahr 2001. Braucht noch einer WinFax Lite V3.0 von Delrina? Aus dem Jahr 2002 stammen die beiden Teilnehmertickets. Eins von Passat-Treffen in Abtsgmünd und eins von der Edersee-Tour.
Ja, der ist schon ganz schön rumgekommen, der alte Bock. Mir war schon damals kein Weg zu weit.
Die ganzen Sachen habe ich jetzt aber nicht wieder reingelegt. Die werde ich jetzt mal irgendwo ordentlich aufbewahren.

Ich habe das Handschuhfach sogar noch ein wenig ausgesaugt und erst dann wieder unters Armaturenbrett geschraubt. Natürlich aber nicht, ohne das Anschlußkabel für den MP3-Player, durch die rückwärtige Öffnung nach vorne zu führen.

handschuhfach passat 32

Dann noch die ganzen Kabel fürs Radio durch den Schacht geführt, abgelängt und mit passenden Stecker versehen. Wenn ich mich doch bloß schon für ein Radio entscheiden könnte….

Die Concord gibt wieder Töne von sich

concord probelauf

Die Concord-Endstufe ist jetzt fertig verkabelt und hat ihren festen Platz hinter dem Handschuhfach eingenommen. Noch vor dem ersten Probelauf, der im Beifahrerfußraum stattfand, ging mir schon wieder etwas durch den Kopf. Ich habe da doch im Partykeller noch so ein tolles Kabel an der Anlage. Also noch mal kurz in den Keller, den Verstärker etwas vorgezogen und das Kabel mit in die Garage genommen.
Das besagte Kabel hat an einer Seite zwei Chinch-Stecker und am anderen Ende einen 3,5mm-Klinkenstecker. Da ich die Verbindung zum Radio über den High-Level-Eingang herstellen will, bleibt der Chinch-Eingang an der Endstufe frei. Mit dem Kabel kann ich jetzt meinen MP3-Player direkt mit der Endstufe verbinden. Warum bin darauf bloß nicht früher gekommen? Funktioniert perfekt.

concord probelauf

Die Kabel die hier zum Probelauf noch etwas wüst in der Gegend rumfliegen, habe ich nach der endgültigen Montage der Endstufe, natürlich noch ordentlich verlegt. Die Spannung habe ich direkt auf der Rückseite der Zentralelektrik auf einem freien Steckplatz abgegriffen. Die Masse bekommt die Endstufe, über ein kurzes Kabel mit Ringöse, direkt von der Karosserie. Zur Montage habe ich die Endstufe noch mal um 180° gedreht. Das habe ich aber nur gemacht, um später besser an den Poti des Eingangspegels zu gelangen. Der Zugang zum Poti befindet jetzt sich unterhalb der Chinch-Stecker auf der rechten Seite.

concord eingebaut

Jetzt muß ich mich nur noch für ein neues Radio entscheiden. Ein Kassettenteil ist zwar jetzt nicht mehr unbedingt erforderlich, aber ein Gerät mit Stereo-Lautsprecherausgängen sollte es schon sein.
Ich habe da so einige zur Auswahl. Mal sehen was es am Ende wird. Ich denke die Entscheidung hängt einfach von meiner Laune ab.

Aber schon jetzt bin ich wirklich erstaunt, was aus diesen popeligen Blaupunkt-Kugellautsprechern durch den Einsatz der Endstufe herauszuholen ist. Überhaupt kein Vergleich zu den 5 Watt aus der Radioendstufe.
Da kann man sogar bei großer Lautstärke noch war verstehen. Vorher war das ein elendiges Geschepper, gepaart mit Verzerrungen aller Art.

Die Concord ist startklar

Concord loch

Als eine ganz schon fummelige Angelegenheit erwies sich der Tausch des Steckersgehäuses in der Concord-Endstufe. Der neue Stecker ist ca. 1mm höher. Dafür mußte mit dem Dremel erstmal etwas Platz geschaffen werden.

Concord loch

Dann mußte das Steckergehäuse auch noch ein wenig an die Stärke der Gehäusewand angepaßt werden, damit die Klammern richtig greifen können und es ein festen Halt halt.

concord stecker neu

Folgte noch das Ancrimpen der passenden Kontakte an die Kabelenden und die Endmontage. Wer es nicht weiß, würde wohl sagen das gehört so.

concord stecker montiert

Die Endstufe ist jetzt soweit fertig und wartet die nächsten Tage auf ihren Einbau.

Es hört einfach nicht auf…

philips tape deck

Gestern habe ich die Bauteile für ein weiteres Audio-Experiment erhalten, über die ich eigentlich nur zufällig gestolpert bin. Wenn ich mal wieder etwas Zeit und Lust habe, wird nun auch der ´74er ein wenig mit innerer Akustik aufgewertet. Ich hatte eigentlich nach einem Stereo-Radio für den marinogelben gesucht und bin dabei dann aber über dieses Trio gestolpert.

philips tape deck

Ein Kassettenspieler von Philips in Stereo-Ausführung und eingebauten Endstufen mit jeweils 5 Watt pro Kanal und ein paar Blaupunkt Aufbaulautsprecher. Das beides paßt zeitmäßig wie die Faust aufs Auge zum ´74er. Bauzeit des Kassettenspielers war von 1972-1975. Ich werde die Tage mal testen, ob ich dem Ensemble noch ein paar Töne entlocken kann. Der Tonkopf sieht nicht mehr ganz so taufrisch aus.
Ich bin mal gespannt.

Das war aber natürlich nicht die einzige Sendung, die ich gestern erhalten habe. Endlich konnte ich auch die Stecker für die Concord-Endstufe in Empfang nehmen. Das passende Gegenstück, zum in der Endstufe verbauten Stecksystem, habe ich leider nirgends auftreiben können. Also gibt es wie bereits vermutet, ein komplett neues Stecksystem. Ein Buchsengehäuse für die Endstufe und ein Steckergehäuse für die vom Radio kommenden Lautsprecherkabel.

concord stecker

Ich darf also endlich mal wieder in die Garage.

Einbau der Endstufe vorbereitet

concord probe

Meinen komischen Ideen, sind nun auch schon Taten gefolgt. Ich habe damit begonnen den Innenraum des ´76ers ein wenig zu fleddern. Die Sitze sind ja schon eine lange Zeit nicht mehr im Wagen, somit brauchte ich nur noch die Unterverkleidungen des Armaturenbretts und die Rücksitzbank ausbauen. Für die Concord-Endstufe habe ich mir dann einen schönen Platz hinter dem Handschuhfach ausgeguckt.

concord probe

Um am Ende auch eine schönen Stereoklang zu genießen waren weitere Vorbereitungen notwendig. Bisher war nur ein Mono-Radio verbaut und die beiden Kugellautsprecher auf der Hutablage und der Lautsprecher im Armaturenbrett liefen gemeinsam über den einen Kanal. Die Radioendstufe wird sich bestimmt bedankt haben, der Gesamtwiderstand der Lautsprecher lag, durch diese parallele Verdrahtung, somit nur noch bei 1,33 Ohm. Es folgte also die Verlegung von zwei Lautsprecherkabeln bis zur Hutablage.

Lautsprecherkabel

Das braune unter dem Teppich ist übrigens kein Rost. Ich hatte selber erst schon einen Schreck bekommen. Ist aber nur ein Gemisch aus Hohlraumwachs und Bitumen. Auch sonst sah die Innenseite des Schwellers noch sehr jungfräulich aus. Da brauche ich mir wohl in der nächsten Zeit keine Sorgen drum machen. Auch einen Blick auf die Schweißpunkte der Hinterachsaufnahme konnte ich durch die herausgenommene Rückbank mal wieder werfen. Alles bestens, keine Gefahr irgendwann die Hinterachse zu verlieren.

Die Concord soll weiterleben

concord ST50

Während das allseits bekannte Überschall-Flugzeug mittlerweile nicht mehr in Betrieb ist, werde ich meine Concord jetzt wieder aktivieren. Die habe ich vor ein paar Tagen mal wieder in die Finger bekommen.
Und dann gehen einem gleich ganz viele komische Sachen durch den Kopf.

Meine Concord ist allerdings recht handlich und paßt locker hinters Handschuhfach meines marinogelben 76ers.

concord ST50

Sie stammt aus dem Hause Harman Kardon, hört auf den Namen ST 50 und hat echte 2×18 Watt Musikleistung. Damit kann ich die Ausgangsleistung für die Lautsprecher ungefähr vervierfachen. Die Endstufe ist zwar noch kein Oldtimer, aber als Youngtimer geht sie mit Ihren bald 20 Jahren locker durch.

Nun habe ich nur noch das Problem ein passenden Stecker für den High Level Input zu finden. Alle bisherigen Recherchen blieben bisher leider erfoglos. Wahrscheinlich werde ich die Endstufe auf ein gängiges Steckersystem umrüsten.

hi level input

Ich werde es noch mal bei Conrad rumfahren und die sollen da mal einen Blick draufwerfen. Oder hat von Euch noch einer eine Idee? Die Außenabmessungen des Vierkants betragen 9mm und der Kontaktabstand der Pins beträgt 4mm.

Ja, das Flugzeug wird „Concorde“ geschrieben…. 😉

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close