Hinten angekommen

Weiter gings mit der Verlegung des Stromkabels. Trotzdes etwas größeren Durchmessers konnte ich das Kabel noch genauso parallel zu dem vorhanden Kabelbaum legen, wie das alte Kabel.

Kabelverlegung

Somit gings es weider an der A-Säule runter, um dann unten am Schweller nach hinten zu laufen.

Hier verschwand die neue Leitung in der der Führung des originalen Kabelbaums.

leitung-schweller

Der Fahrzeugkabelbaum kam dann abschließend wieder davor. Bei den kleinen Blechzacken besteht also keine Gefahr, daß sie sich in das Verstärkerkabel arbeiten. Sie drücken lediglich auf den originalen Kabelbaum und der hat dann das neuen Kabel sicher an seinem Platz.

Einzig am Ende der Führung sahe ich eine kleine Gefahr, daß sich das Blech hier in das hochgehende Kabel arbeitet.

kabeldurchführung

Hier gab es dann einen zusätzlichen Schutz mit einem stabilen Moosgummistreifen.

Entlang des Querträgers ging es dann rüber auf die rechte Seite.

massekabel

Bei der Gelegenheit konnte ich dann auch das alte Massekabel gleich abschrauben und rausholen. Das kommt später natürlich ebenfalls neu. Ebenso wie ein anderes oder zusätzliches Kabel von Minuspol der Batterie zur Karosserie. Die beste Plusversorung nützt nichts, wenn die Masse nicht den gleichen Querschnitt aufweist.

Dann brauche ich das Brett auf dem die Endstufe montiert wird.

Endstufenbrett

Das werde ich weiterhin verwenden. Dazu mussten die alten Komponenten zunächst einmal runter und die neuen Endstufe provisorisch rauf. Die ganz alten Löcher wird man später nicht mehr sehen.

eton-passat

So ging es dann zur Anprobe ins Fahrzeug. So weit noch nicht viel Neues. Damit ging es jetzt erst los.

Die Stichsäge wurde wieder hervorgeholt und aus dem selben Holz, aus dem die mittlere Platte ist, habe ich noch eine Platte für den rechten Zwischenraum ausgesägt.

brett-zwei

Da kann man so toll die Kabel drunter verstecken. 😉

Und auch Gründen der gleichmäßigen Gewichtsverteilung und aus rein symetrischen Gesichtspunkten, gab es so eine Platte dann auch noch für die linke Seite.

Brett-drei

Das sieht doch gleich viel aufgeräumter aus.

Es gibt aber auch noch einen andere Grund für diese Bretter. Zunächst allerdings nur auf der rechten Seite. Von dem Sicherungskasten, der er jetzt vorne im Batteriekasten hängt, habe ich mir noch ein paar mehr bestellt. Drei davon werden später auf der rechten Seite ihren Platz auf dem Brett einnehmen.

sicherungshalter

Sie werden allerdings keine Sicherungen beherbergen. Vielmehr will ich sie als Verteilerkasten nutzen. Alle Leitungen, Plus-, Minus- und die Remoteleitung werden zunächst bis hierhin geführt und dann geht es von hier weiter zur Endstufe. Ich habe mich aus Gründen der Flexibilität für eine solche Variante entschlossen. Sollte ich aus irgendwelche Gründen mal wieder etwas ändern wollen oder zusätzliche Komponenten hinzufügen, habe ich hier einen wunderbaren Fixpunkt. Ich brauche dann jeweils nur bis hierhin andere oder neue Leitungen zu verlegen. Die Leitungen im Fahrzeug können völlig unberührt liegen bleiben.

4 Kommentare

  1. Kuddl

    „Und aus Gründen der gleichmäßigen Gewichtsverteilung … , gab es so eine Platte dann auch noch für die linke Seite.“

    Guter Scherz! Wenn das Gewicht in diesem Wagen gleichmäßig verteilt sein soll muss die Beifahrerseite aber noch mit XXX kg (glaubwürdige Zahl bitte selbst eintragen) aufgelastet werden.

    Gruß
    Kuddl

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Hat das was zu bedeuten, daß Du da drei X genommen hast? 😉

      Antworten
      1. Kuddl

        Nööö, wiesooo?

        Antworten
      2. Kai

        Man kann ja auch mit einer „0⃣“ anfangen … 😉

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close