Recaro fertig, Autostativ kurz davor

Geplant hatte ich für gestern eigentlich einen etwas längeren Aufenthalt in der Werkstatt. Im Laufe des Tages kam aber ein Termin dazwischen, der daraus dann nur eine kurze Stippvisite werden lies.

Immerhin langte es um den Recaro-Sitz fertig zu stellen und noch ein paar Vorbereitungen am Autostativ vorzunehmen. Der Bezug der Seitenwange musste ja noch einmal wieder runter. Die abschließende Lage Schaumstoff fehlte noch.

schaumstoff-kleber

Den kaschierten Schaumstoff habe ich mit etwas Sprühkleber fixiert.

Eigentlich verwendet man so kaschierten Schaumstoff ja andersherum. Die kaschierte Seite wird im Normalfall mit Kleber fixiert. Ich habe jetzt die andere Seite genommen, da ich mir von der kaschierten Seite unter dem Bezug mehr Haltbarkeit verspreche.

Die komplette Seitenwange erhielt den zusätzlichen Überzug zur zusätzlichen Polsterung.

kaschierter-schaumstoff

Die fühlt sich jetzt richtig schön weich an. Durch das Silikon ist der Oberfläche zuvor natürlich etwas hart und rau gewesen.

Durch diese zusätzliche Lage Material war es dann gleich noch etwas mehr Aufwand den Bezug wieder vernünftig in seine ursprüngliche Position zu bringen.

recaro-bezug-montieren

Mit viel Gezerre und Gedrücke habe ich dann schlussendlich diesen Zwischenschritt erreicht. Noch fehlten aber die letzten Zentimeter bis die Metallstange wieder hinter den kleinen Blechlaschen saß.

Hier halt dann nur noch ein Schraubenzieher als Hebelwerkzeug.

bezug-einhaengen

Beim erstmaligen Demontieren war da lange nicht soviel Spannung drauf. Da sitzt jetzt richtig Kawumms hinter.

Unter die Sitzfläche kam dann noch eine zusätzliche Schaumstoffplatte.

schaumstoff-recaro

Ich erhoffe mir dadurch nicht ganz so tief zwischen den Wangen zu sitzen. Ich bin ja schließlich etwas schwerer als der Ottonormalbürger.

Der restliche Zusammenbau ging schnell. Lehne wieder eingehakt, die seitliche Blende und das Verstellrad wieder montiert. Fertig.

recaro-passat-sitz

Und die Falten auf der Innenseite sind jetzt auch gänzlich verschwunden. So kann ich mich mit dem Teil doch sehen lassen.

Jetzt noch schnell ans Autostativ. Wohl oder übel musste das jetzt noch einmal komplett raus. Das war dann aber gleich mal ein schöne Probe für die spätere Praxis. Saugnäpfe gelöst, ich war übrigens erstaunt, dass die immer noch fest an der Scheibe hingen, dann die Schrauben von der Querlängenverstellung etwas gelöst und die Endstücke ein Stück hinein geschoben. Schon konnte ich das Stativ in einem Stück aus dem Wagen holen. Die beiden nach unten verlaufen Streben blieben dran.

So ging es dann in den Schraubstock und zunächst habe ich mir die Mitte des Rohres ausgemessen und diese rot markiert.

Haltemuttern

Genau auf die Mitte kam dann eine Klemmschelle für eine Kamera. Jeweils daneben die beiden Rohrschellen für die vertikalen Streben und daneben habe ich dann jeweils zwei Muttern verschweißt.

Komplett fertig sieht das jetzt wie folgt aus.

halter

Damit bin ich mit dem eigentlichen Stativ jetzt wohl fertig.

Die identischen Muttern kamen dann noch auf zwei Schraubenköpfe.

mutter-auf-schraube

Übrigens keine gewöhnlichen Schrauben. Das sind Schrauben mit 7/16-20 UNF-Zollgewinde. Das ist das Standardgewinde von allen Gurtbefestigungspunkten.

Und was eignet sich besser zur Fixierung des Autostativs, als zwei der noch freien Gurtbefestigungspunkte unter der Rücksitzbank zu nutzen.

spanngurt

Hier hake ich jetzt zwei Spanngurte ein, deren anderes Ende in zwei zuvor vier angeschweißten Muttern an der Querstange kommt. Zwei weitere Gurte will ich dann noch nach vorne verzurren. Hier bin ich mir noch nicht ganz sicher wo diese beiden Gurte unten enden werden. Da wird sich aber sicher noch ein geeigneter Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close