Über 100 Löcher

Diese Zahl habe ich selber komplett unterschätzt. Mit 50-60 hätte ich ja gerechnet. Aber dass es dann so viele wurden, ist mir erst bewusst geworden als ich sie wirklich mal durchgezählt hatte.

Los ging es aber noch ganz harmlos mit dem Steinschlagschutz für die Reseveradwanne.

steinschlagschutz-reserveradwanne

Das war jetzt die letzte Chance hier überhaupt hinzukommen.

Denn gleich im Anschluss hing das Heckblech schon wieder am Fahrzeug.

heckblech-passat-gt

Alle Stellen markieren, an den es verschweißt werden muss.

heckblech-32b

Um auf Nummer sicher zu gehen, dass ich nicht neben der langen Anschweißkante lande, habe ich mit von innen eine Markierung in die Grundierung geritzt.

anschweisskante

Als alle Markierungen gesetzt waren, kam das Heckblech wieder auf die Seite. Jetzt galt es die ganzen Löcher in die Bleche zu bekommen. Am Rand des Schlossträgers war das noch sehr einfach.

lochzange-schlosstraeger

Alle Löcher die irgendwo am Rand saßen, konnte ich mit der Lochzange setzten. Das war aber im Prinzip nur diese Kante und die Löcher auf der waagerechten Fläche unterhalb der Rückleuchten. Alles andere durfte ich mit der Bohrmaschine bewerkstelligen.

Loecher-bohren-passat

Was ´ne geile Arbeit.

Damit aber noch nicht genug. Noch konnte ich nicht mit dem Schweißen beginnen. Erst noch sämtliche Löcher entgraten, das Heckblech abermals am Fahrzeug angehalten und sämtlich Löcher auf die darunter liegenden Bleche übertragen. Danach das Heckblech wieder ab und die soeben markierten Stellen blank geschliffen.

Zwischen Steinschlagschutz auftragen und dem ersten Schweißpunkt vergingen gut dreieinhalb Stunden.

schweisspunkt

Daher habe es auch nicht mehr geschafft das Heckblech komplett zu verschweißen. Die lange Kante zum Kofferraumboden ist fertig und oben die Übergänge zum Rückleuchtenrahmen stehen.

neues-heckblech-passat-32b

Heute kommt der Rest und dann muss die Flex kreisen. Auch so eine Arbeit auf die ich mich richtig freue.

7 Comments

  1. dette ecker

    Wie immer machst du deine Arbeit mit einer Sorgfalt, die kaum zu überbieten ist. Zumindest nicht von mir. 😎
    Schön zu lesen, wie lange so etwas dann aber auch dauert. Das wiederum motiviert mich genauer und ‚langsamer‘ zu arbeiten.

    Reply
    1. OST (Post author)

      Manchmal würde ich mir wünschen, ich wäre schneller.

      Reply
  2. Julian

    Hätte man da nicht, statt sich die Arbeit mit den Löchern zu machen, mit ner Punktschweißzange rangehen können?

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ja klar. Hast Du eine? Überall kommt man damit aber auch nicht hin? Im Werk müssen die irgendwie eine andere Reihenfolge beim Zusammenbau gehabt haben.

      Reply
      1. Julian

        Ich hab tatsächlich eine Punktschweißzange.. mal günstig aus ner Insolvenz einer VW Werkstatt gezogen. Hatte bisher aber nie das Vergnügen Bleche an Stellen wo ich damit rangekommen wäre schweißen zu müssen.

        Reply
  3. Lalli

    Sehr geile Arbeit, Olaf!

    In einer Werkstatt wäre das unbezahlbar, so etwas so exakt und aufwendig machen zu lassen!

    Weiterhin viel Erfolg mit deinem seltenen GT!

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ich muss ja sauber Arbeiten, damit er demnächst Deinen kritischen Blicken standhält. 😉

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close