Zum Abschluß noch ein i-Tüpfelchen für Recaro-Konsolen

Endspurt für die beiden Recaro-Konsolen. Die umgearbeitete Konsole schrie noch nach etwas Farbe. Man soll das ja schließlich nicht gleich auf den ersten Blick sehen, daß hier etwas Eigeninitiative drinsteckt. Aber auch die unberührte Konsole der Fahrerseite konnte gut noch mal einen neuen Anstrich vertragen. Die war an vielen Stellen doch arg ramponiert. Außerdem war die mit gänzenden Lack überzogen, während die andere eher matt schimmerte.

Dafür mußten wohl oder übel die ganzen Typenschilder weichen. Aber was soll´s. Steht sowieso nicht das richtige drauf und die sieht man eh nur wenn kein Sitz montiert ist.

Recaro-typenschild

Warum sind die eigentlich von Recaro nicht so angebracht worden, daß man sie auch bei montiertem Sitz sehen kann? Wäre doch ein leichtes sie an die Vorderseite zu kleben.

Es folgte das, worauf ich eigentlich überhaupt kein Bock hatte: Das Anschleifen.

konsole-geschliffen

Ich hatte ehrlich gesagt auch schon überlegt die Konsolen noch zum Pulverbeschichten zu bringen. Das hätte dann aber wieder ein paar Tage gedauert und ich wollte ja auch mal weiterkommen.

Fast alles mußte ich in Handarbeit anschleifen. Bei den ganzen Winkeln, Ecken und Kanten hätte mir eine Maschine hier auch nicht viel geholfen. Ich habe es dann aber nach kurzer Zeit schon bereut die Teile nicht doch weggebracht zu haben.

ost-hand

Das nächste Mal dann…

Lack gabs dann aus der Sprühdose. Rallye Schwarz Matt sollte ja genau das richtige für Sportsitzkonsolen sein.

konsole-lackiert

Vorteil von dem matten Lack ist ja eigentlich, daß er kleine Unregelmäßigkeiten etwas kaschiert. Das war aber gar nicht nötig. Auch der frische, noch glänzende Lack, lies meine Schweißarbeiten nicht erkennen. So habe ich mir das vorgestellt.

Die Laufschiene auf der Fahrerseite war ja aus unerfindlichen Gründen vorne einfach abgesägt worden. Somit fehlte die Bohrung für die Sicherungsschraube. Hier fand sich aber fast fertige Arbeit.

Verschluss

Sowas liebe ich ja. Hat ein bisschen gedauert bis ich was passendes gefunden hatte. Ich glaube das ist ein Verschluß einer klappbaren Rücksitzlehne. Wozu braucht man sowas? Keine Ahnung.

Ein Schnitt, ein paar Schweißpunkte und noch mal mit der Schleifscheibe rüber.

Laufschiene-Recaro-konsole

Fertig! Ganz nach meiner alte Devise: Lieber 30 Minuten denken und 10 Minuten arbeiten, als 10 Minuten denken und 30 Minuten arbeiten.

Danach bekam auch diese Konsole ihre Farbe.

In der Zwischenzeit war die rechte Konsole schon soweit durchgetrocknet, daß ich mit der Komplettierung beginnen konnte. Viel ist es ja nicht. Nur die beiden Gleitstücke und der Verstellhebel.

Verstellhebel-konsole

Die Hebel stammen von den originalen Sitzen und haben vor der Montage auch noch mal etwas Farbe bekommen.

Das gleich Spiel dann noch mit der anderen Konsole und ich war durch.

recaro-passat-ts

Na, wer endeckt die Fälschung? Ich wußte es zeitweise selber nicht mehr. Gutes Zeichen.

Trotzdem sieht das irgendwie unfertig aus. Das kann doch noch nicht alles gewesen sein.

Natürlich nicht!

Ich hab da mal was vorbereitet. 😉

Typenschild-recaro

Hat mich zwar ein paar Stunden vorm Rechner gekostet, aber das mußte ich mir einfach geben!

Natürlich müssen da wieder Typenschilder auf die Konsolen. Auch wenn sie später im verbrogenen ihr Dasein fristen müssen.

Typenschild-passat-ts

Und wer A sagt, muss natürlich auch B sagen.

keiper-recaro

Schließlich brauchen die Konsolen auch einen Namen.

Ich hoffe ich habe das Nummernschema von Recaro verstanden und das ist jetzt die richtige Kennzeichnung für die Beifahrersitzkonsole.

typenschild-recaro-konsole

So bin ich auf jeden Fall gewappnet, falls mal komische Fragen aufkommen sollten. Obwohl ich damit überhaupt nicht rechne und ich es dafür auch nicht gemacht habe. Das war eher wieder so ein Spleen von mir.

Jetzt ist fertig!

Passat-TS-Konsole

7 Kommentare

  1. marco koch

    Na Dann rein mit den Sitzen 🙂

    Antworten
  2. Jürgen Herwig

    wie alles bisher, super gemacht. Vor allen mit den Aufklebern. Echt toll. Weiter so.
    Gruß Jürgen

    Antworten
  3. MainzMichel

    Sehe ich da schief, oder ist die andere Konsole auch vorne abgesägt (Bild „recaro-passat-ts“)? Oder sind die vielleicht original so?
    Das mit den Aufklebern finde ich gut!

    Adios
    Michael

    Antworten
    1. OST

      Original sind die vorne in der Tat einfach gerade abgeschnitten. Aber eben so lang, daß da das Loch für die Sicherungschraube noch Platz har. Das Stück fehlte bei der einen Konsole. Die Dreicksform ist auf meinen Mist gewachsen.

      Antworten
      1. MainzMichel

        Ja, aber nun hast Du nur eine mit einer Spitze versehen, oder?

        Adios
        Michael

        Antworten
        1. OST

          Ja, die andere Konsole war ja auch nicht abgesägt. Da war und ist das Loch für die Sicherungsschraube vorhanden.

          Antworten
  4. Mario Carraro

    Hallo,

    bin gerade auf die Webseite und Deine Beiträge gestossen. Tolles Auto und tolle Arbeiten. Da werden Erinnerungen an meine Lehrzeit bei VW wach.
    Ich habe gesehen, dass Du die Recaro-Aufkleber nachgefertigt hast. Würde dir gerne je 4 Stück abkaufen.
    Hast Du noch welche?

    Gruss Mario

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close