Kein Bedarf

Viel hat der Motor jetzt ja noch nicht gelaufen, aber ich habe keinen Bock mehr noch weitere Versuche ohne Ventildeckel zu unternehmen. Das Öl hat sich schon überall im Motorraum verteilt. Der Deckel muss drauf!

Davor stand aber noch der Check des Ventilspiels.

ventilspiel-kontrolle

Neue Nockenwelle und frisch eingeschliffene Ventile machen sich doch bestimmt bemerkbar.

Oder eben auch nicht. Kein Bedarf an anderen Plättchen.

Ventilspiel-tabelle

So ein Ergebnis hätte ich nicht erwartet. Die 5/100 zu viel bei den fünf Ventilen lasse ich jetzt mal so stehen. Kleiner wird das Spiel von alleine und aufgrund der zu erwartenden höheren Temperaturen will ich den Ventilen die etwas größere Verweilzeit in den Sitzen ruhig zugestehen.

Somit kann der Deckel jetzt drauf. Ich hatte mich schon damit abgefunden ihn nun ohne die zusätzliche Abschirmhaube drauf zu schrauben, da flog mir doch tatsächlich noch so ein Dinge in die Hände.
Das Ding war jetzt auch ein original VW-Teil und man kann tatsächlich einen kleinen Unterschied ausmachen.

unterschied-vw-nachbau

Links das VW-Teil. Am besten sieht man den Unterschied an der dreieckigen Flächen hinten den Löchern. Die ist beim VW-Teil sichtlich kleiner. Und das Nachbauteil ist zudem noch etwas dicker.

Der Nocken schlägt jetzt auf jeden Fall nicht mehr oben an.

nockencheck

Zwischen Haube und Nocken ist jetzt bestimmt ein Millimeter Platz.

Also rauf damit und die Ventildeckeldichtung kam dann gleich hinterher.

spritzschutz-nockenwelle

Es wird dunkel im Motor.

Der Ventildeckel folgte gleich danach.

ventildeckel-montieren

Das an sich ist jetzt nicht so spannend. Ich zeige das Bild aber auch deshalb, weil man da um die Kerzen schön sehen kann wie sich das Motoröl schon breit gemacht hat. Ich glaube ich muss noch ein wenig putzen. dann kann ich auch gleich das „Steenbock -0,5“ entfernen. So etwas weckt nur neugierige Blicke.

Spritschlauch und Gaszug wieder ran und das war es schon.

motor-passat-ts

Ich habe mir es einfach mal genehmigt, etwas früher nach Hause zu fahren.

6 Kommentare

  1. Al

    Bin gespannt, wie der Motor sich fährt! Bitte berichte zukünftig auch Deine Erfahrungen mit dem Ölverbrauch dieses Motors. Mich interessiert, ob sich der nicht ganz optimale Hohnwinkel überhaupt bemerkbar macht (durch erhöhten Ölverbrauch), oder nicht. Ich drücke Dir die Daumen, daß am Ender alles top funktioniert.

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Mit dem Ergebnis werde ich sicher nicht unter dem Teppich bleiben. Ihr werdet schonungslos offen auf dem Laufenden gehalten.

      Antworten
  2. MainzMichel

    Moin, moin!

    Macht alles einen sehr guten Eindruck. Was ich aber nicht nachvollziehen kann, ist der weitere Einsatz des kleinen Vergasers. Wenn doch der alleinige Tausch gegen einen 2B bereits einen Leistungzuwachs von zehn Pferden bringt. Baue Dir doch einen Ansaugkrümmer für zwei 35 PDSIT nebeneinander!

    Adios
    Michael

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Du hast schon Recht mit dem 2B. Jeder Normale hätte das sicher so gemacht. Aber das sieht man von außen sofort.
      Die Idee mit den zwei Vergasern schwirrte mir auch schon im Kopf herum. Allerdings keine 35 PDSIT.

      Antworten
      1. Oliver GLE

        Moin Olaf,

        was sieht man sofort?
        Das sich unter dem Luftfiltergehäuse ein 2B versteckt? Nochmal ein Leistungsplus gibt es mit dem 2B vom Fünfzylinder, sowie der im Audi 100 Typ 43 verbaut war.

        Grüße Oliver

        Antworten
        1. OST (Beitrag Autor)

          Ja, den Vergaser erkennt ja jeder sofort. Erst mal gucken was mit Originalvergaser geht.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close