Ich und die Bremse

Ich hätte selber nicht gedacht, dass mich eine eigentlich ganz einfache Fahrradbremse so lange beschäftigt.

point-synchron-bremse

Nach dem Reinfall mit dem ersten Bremsentyp folgte gestern ein neuer Durchgang mit einer neuen Bremse.

Und die geht jetzt auch über den Mantel ohne dass ich die Luft ablassen oder die Bremsschuhe abnehmen muss. Ich habe ja schon Jahre nicht mehr an Fahrrädern geschraubt, da schwindet schon mal die Erinnerung, aber alles andere wäre ja wirklich sinnbefreit.

Auch mein Adapter brachte mich zunächst wie gewünscht ans Ziel.

adapter-Fahrradbremse

Die Bremse sitzt jetzt richtig dicht überm Laufrad. In nicht vorgespannter Lage liegt sie sogar auf dem Mantel auf.

Das ändert sich aber sofort, wenn man sie leicht vorspannt hat.

bremse-vorgespannt

Das passt also schon mal nahezu ideal.

Allerdings gab es dann ein ganz anderes Problem. Für die Montage am Adapter sind die Bremsarme dieser Bremse jetzt doch etwas zu lang.

bremse-zu-lang

Ich glaub so wird das nix.

Also alles wieder zurück, Rad raus, Adapter wieder raus und die Bremse am originalen Punkt montiert.

dual-pivot-vintagebike

Optisch ansprechender ist das allemal.

Damit wären ich dann aber auch schon beim nächsten Problem. Für diese Montageposition der Bremse sind die Arme nun ein Stück zu kurz.

bremse-zu-kurz

Der Bremsschuh liegt zuerst am Mantel an. Ich hoffe ich kann die Schuhe noch ein bis zwei Millimeter weiter nach unten bekommen. Oder etwas schräg nach unten geneigt montieren. Vom Mantel muss ich auf jeden Fall wegkommen. Da sollte mir aber eine brauchbare Lösung einfallen.

Viel wichtiger war jetzt die Optik der Bremse selber. Viel wichtiger!

Die billige Aufkleber „Point Synchron“ passt überhaupt nicht ins Bild. Muss ja auch nicht jeder gleich sehen, dass es sich hier um eine absolute Billigbremse handelt. Der Aufkleber war dann auch ganz schnell Geschichte. Übrig blieb aber noch diese eingegossene Umrandung. Die muss auch auch weg!

bremse-flexen

Die Flex trat in Aktion und beseitigte den störenden Rand.

Anschließend noch mit der Fächerschleifscheibe hinterher und per Hand mit feinem Schleifpapier die letzten gröberen Schleifspuren beseitigt.

Zum Abschluss ging dann noch an die Polierscheibe.

polierscheibe

Auch wenn noch nicht richtig funktioniert, kann sie wenigstens schon gut aussehen.

fahrradbremse-poliert

Keine weiteren Fragen, oder?

2 Kommentare

  1. Martin

    Moin,
    auf dem einen Bild sieht es so aus, dass Du einfach nur die Beläge um 180° drehen musst um etwas mehr Luft zum Mantel zu bekommen (links und rechts dafür tauschen). Ggf. helfen Dir aber auch andere Beläge. Hierfür mal offline die Fahrradläden der Umgebung „heimsuchen“ 🙂
    Gruß
    Martin

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Stimmt. Jetzt sehe ich das auch. Könnte echt schon langen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close