Neue Tür, ganz alt

Ob der Sekundenkleber auch wirklich hält, konnte er gestern gleich einmal unter Beweis stellen. Ich hatte nämlich vergessen den Ausschnitt für den Fenstersteg neu zu setzen. Die Führung musste also noch mal wieder raus und sie hat das vollkommen schadlos überstanden.

Das herausgeschnittene Stück habe ich an der alten Öffnung gleich wieder eingeklebt.

Jetzt konnte also die Scheiben wieder in die Türen. Das hörte sich zunächst leichter an als getan. Ich habe nämlich die Kurbelfenster nicht finden können. Die Dreiecksfenster dagegen lagen gleich griffbereit im Regal.

Ohne die Kurbelfenster konnte ich die aber erst mal nur lose reinstellen.

Zuerst müssen die großen Scheiben rein. Was ja an sich auch keine Problem darstellt, wenn man sie denn hätte.

Es begann das große Suchen im Lager. Die Scheiben hatte ich als Komplettpaket vom einem Schlachtvari gekauft. Ich habe auch alle Scheiben von diesem Beutezug gefunden. Nur die vorderen Türscheiben waren nicht aufzutreiben.

Irgendwo mussten die sein und irgendwo waren sie dann auch.

Keine Ahnung warum alle anderen Scheiben sauber im Lager lagen und die beiden Türscheiben zwischen Schreibtisch und dem Rallye-Passat standen.

Die Staubschicht war dann schneller entfernt, als mir die Schweißtropfen auf der Stirn wieder verflogen waren.

Jetzt aber rein damit.

Dann konnte das Dreickecksfenster richtig in den Rahmen und der Fenstersteg von unten eingefädelt werden.

Wenn auch mit leichten Startschwierigkeiten, die Fenster auf der Fahrseite sind damit alle wieder verbaut.

Ganz glatt lief es auf der Beifahrerseite dann leider auch nicht.

Ich hatte bei der Tür nicht im Traum daran gedacht zu kontrollieren, ob die Bohrung für den Fenstersteg an der richtigen Stelle sitzt. Bei der Fahrertür hatte ich das noch gemacht und hier vorm Lackieren ein neues Loch gebohrt und das alte gleich verschweißt.

Das wurde zum Modelljahr 83 um ca. 2cm weiter nach unten versetzt. Ich hatte also schon die neue Variante und ich hatte ja eine funkelnagelneue Tür aus brasilianischer Produktion verbaut. Dort wird die Teilenummer für den Santana und Quantum von 84 bis 89 gelistet.

Offenbar gab es die Änderung dort nicht und mir blieb jetzt nichts anderes übrig, als ein neues Loch zu bohren.

Es gibt deutlich angenehmeres, als einen Bohrer auf frischem Lack anzusetzen.

Ein kleiner Schönheitsfehler, den man zwar später fast nicht mehr sieht, aber trotzdem nervt.

Wenn UPS heute rechtzeitig kommt, kann ich hinten weitermachen. Dann kriege ich nämlich die nachgeorderte Führung.

1 Comment

  1. Matthias

    Moin. Ich hätte vorher noch die unteren Leisten sowie die Schachtleisten eingesetzt. Das wird jetzt nicht mehr so easy sein…

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close